12. Januar 2016 | Almendron

† 12.01.2016

Heute ist ein trauriger Tag für uns alle. Unser treuer Almendron, der über viele Jahre ein nicht wegzudenkender Teil des Refugios war, hat uns heute gen Himmel verlassen. Fast acht Jahre lang hat der weiße kuschelige Riese das Refugio bewacht und war damit so glücklich, wie er es in Deutschland vielleicht nie hätte werden können. Und auch wenn mit den alten Knochen eines über elf Jahre alten Hundes alles zuletzt etwas langsamer ging, nahm Almendron seine Aufgabe bis zum allerletzten Tag sehr ernst.
So sehr er es genoss, eine Aufgabe zu haben, so sehr liebte er auch die Streicheleinheiten und Kuschelmomente mit unserem spanischen und deutschen Team – und für Almendron fiel natürlich immer irgendwo ein extra Würstchen ab. In den vergangenen Monaten bildete sich jedoch ein inoperables Osteosarkom an seinem Kopf und wir wussten, dass Almendrons Zeit bald gekommen sein würde. Mit einer Wärmeplatte und ganz vielen Leckereien versuchten wir, unserem treuen Freund eine schöne letzte Zeit zu bereiten.

Heute Morgen ging es Almendron dann so schlecht, dass wir ihn auf die große Reise über die Regenbogenbrücke schicken mussten, wo er sicherlich viele seiner Freunde aus dem Refugio wiedertrifft und es hoffentlich einen unendlichen Würstchenvorrat gibt.
Almendron, wir werden Dich niemals vergessen. Du bist ein fester Teil unseres Teams gewesen und wir alle vermissen Dich unendlich. Du wirst jetzt bestimmt von da oben aus auf „Dein“ Refugio aufpassen und, wenn wir von Andújar aus in den Himmel sehen, sehen wir Dich.

Bitte hilf mir!

León benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter