11. Juli 2014 | Jymbo

† 10.07.2014

Heute ist ein sehr trauriger Tag für uns. Unser großer Kämpfer Jymbo ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Als Du vor 4,5 Jahren in unserem damaligen Projekt in Alicante untergekommen bist, waren wir schockiert. Du warst abgemagert und hattest den traurigsten Blick, den wir je gesehen haben. Zu diesem Zeitpunkt hattest Du aufgegeben, wolltest nicht mehr fressen und es ging Dir sehr schlecht. Du wurdest jahrelang als Zuchtrüde missbraucht, lebtest in völliger Isolation. Wir haben im Leben nicht damit gerechnet, dass wir jemanden für Dich finden. Du galtest trotz Training mit einem Hundetrainer als sozialunverträglich und zudem warst du unheilbar krank. Doch es kam ganz anders. Eine Familie aus den Niederlanden wollte genau Dich adoptieren! Wir waren so glücklich, denn Du hattest das ganz große Los gezogen. Die Familie hat Dir alles ermöglicht und Dich über alles geliebt. Wir hätten bei den vielen Krankheiten nicht damit gerechnet, dass du noch so viele Jahre vor Dir hattest. Die Liebe, Geduld und optimale Versorgung deiner Familie schenkten Dir noch über 3 Jahre. Wahnsinn!! Du warst der größte Kämpfer, den wir je kennenlernen durften. Sogar deine Sozialunverträglichkeit war vergessen und so zog unser Sorgenkind Kurt bei euch ein. Deine Familie, Kurt, das gesamte Team der Vergessenen Pfoten und all deine Freunde sind sehr traurig. Jymbo run free… Du bist ein großes Wunder für uns und wir danken Deiner Familie sehr, dass sie dir noch so viele Jahre ermöglicht haben. Wir alle werden Dich schmerzlich vermissen!

Bitte hilf mir!

Elissa benötigt Hilfe


Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Vielen Dank für Ihre Spenden!


Helfen Sie mit einer Spende von der Wunschliste für Andújar

Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter