20. April 2017 | Namenspatenschaften gesucht

Als Pilar mit ihren Hunden spazieren ging, entdeckte sie unter einem Olivenbaum eine weiße Hündin mit neun Welpen. Sofort kontaktierte sie einige Freunde und sie brachten die Hundefamilie in die Klinik. Ihr Zustand war kritisch und es war anfangs nicht klar, ob es alle zehn schaffen würden, doch als echte Kämpfer haben sich alle erholt und die Kleinen wachsen wie die Weltmeister. Vor wenigen Tagen nun zog Mama Kylie mit ihren Babys ins Refugio. Zwei von ihnen haben glücklicherweise bereits Zuhause in Spanien gefunden und werden im Alter von acht Wochen in ihre neuen Familien ziehen und ein kleiner Welpe hat bereits einen Namen – bleiben sechs Schnuffelnasen übrig, die noch namenlos sind.

Das soll natürlich nicht so bleiben, daher suchen wir sechs liebe Menschen, die einen der Kleinen mit 50 Euro Startgeld ins Leben für die nötigen Impfungen und Tierarztuntersuchungen unterstützen und ihm einen Namen geben möchten. Wenn Sie die gute Fee für einen unserer Welpen sein möchten, melden Sie sich gerne unter Angabe des Welpens (z.B. „Welpe 1“) bei e.mohr@vergessene-pfoten.de Sie erhalten dann die Information, ob der Welpe bereits einen Namenspaten hat.

Im Namen der Welpen bedanken wir uns für Ihre Hilfe!

 

Bitte hilf mir!



Léon benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter