19. August 2013 | Perez

† 19.08.2013

Vor über 5 Jahren fand der kleine Opa Perez  im Refugio sein Zuhause. Ein eigenes Zuhause bei einer lieben Familie hat er leider nie erfahren dürfen. Sein ganzes Leben verbrachte er auf der Straße und in Tötungsstationen bis er im Refugio einziehen durfte. Dort fand er seinen Platz und wurde in die „große Familie“ aufgenommen. Heute ist unser lieber Opi mit stolzen 18 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen. Er hinterlässt eine riesen Lücke bei uns allen. Doch für ihn war es eine Erlösung, da es ihm in der letzten Zeit nicht mehr sehr gut ging. Im Refugio hat er es nicht geschafft zu allen Menschen Vertrauen aufzubauen. Zu schlimm waren die Erfahrungen in seinem Leben. Einzig und alleine zu Angelines hat er Vertrauen aufgebaut. Sie hat sich liebevoll all die Jahre um Perez gekümmert. Sie hat für ihn gekocht und ihn gefüttert. Dabei hat er zugelassen, dass er gestreichelt wurde. Für Angelines war der Abschied heute besonders schwer.

Lieber Perez, Du warst ein ganz besonderer kleiner Kerl. Wir alle haben Dich geliebt und in unseren Herzen wirst Du immer einen Platz haben. Dein Zuhause war das Refugio. Du warst froh angekommen und in Sicherheit zu sein. Du wusstest, dass Du uns vertrauen kannst.

Run free kleiner Mann. Wir werden Dich sehr vermissen.

 

 

 

 

 

Bitte hilf mir!

León benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter