Gästebuch

Liebe Freunde der Vergessenen Pfoten,

hier haben Sie die Möglichkeit, uns eine Nachricht zu hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihren „Pfotenabdruck“!

 

Eintrag hinzufuegen

Die Email-Adresse wird nicht veroeffentlicht.


*

 

848 Einträge in “Pfotenabdrücke

  1. Bettina Ruesch am :

    Auch wenn meiner süßen Nera nicht viel Zeit blieb unser Rudel noch schöner zu machen , so haben wir doch jede Minute mit ihr genossen. In tiefer Dankbarkeit für diese wundervollen Jahre mit ihr, die ich durch euch mit ihr geschenkt bekommen habe.

  2. C. Mannsdorff am :

    Christine M.
    Hallo alle zusammen,

    ich bins Pluto nun werde ich bald 12 Jahre alt und bin schon etwas grau um die Nase. Mir geht es aber trotzdem super, bekomme jetzt Tabletten für meinen Kreislauf und mein Herz aber das bringt das Alter mit sich. Ich bin so dankbar dass vor 10 Jahren meine Zweibeiner mich gefunden haben und habe meine beiden natürlich voll im Griff. Silvester war schlimm diese Knallerei ging mir auf den Nerv und ich wollte danach Tagelang nicht Gassi gehen, aber mein Frauchen hat mir immer gut zugeredet und mein Herrchen natürlich auch und da ich beiden 1000% und blind vertrauen kann hat es dann auch gut geklappt. Ich hoffe das ich noch viele Jahre vor mir habe, aber bei der Pflege hier müsste ich 200 Menschenjahre alt werden.

  3. Britta am :

    9 Jahre lebt nun unser Lukas im Refugio. Eine so unfassbar lange Zeit, es macht so traurig. Wenn man sieht, was für ein schönes Leben unsere eigenen Hunde haben – und dann die Gewissheit, dass Lukas all dies noch nie kennenlernen durfte. Ich hoffe auf ein Wunder und auf alles Glück der Welt, dass auch Lukas nochmal erleben darf, wie schön ein Leben in einer eigenen Familie ist…. – und dass er nicht im Refugio für immer zu einer vergessenen Pfote wird. Ich wünsche ihm von Herzen ein Zuhause und einen schönen Lebensabend …, die Hoffnung gebe ich einfach nicht auf – sie stirbt zuletzt!

    Traurige Grüße von Britta mit Kessy und Baco

  4. Edies Frauchen am :

    Ach Lukas…jetzt bist Du ca. zehn Jahre alt und wartest schon unfassbare neun Jahre auf (D)ein Zuhause!! Auch wenn es nicht wirklich hilft, aber ein kleiner Geldbetrag für Dich ist auf dem Weg. Hoffentlich findet sich für Dich in diesem Jahr endlich ein Für-immer-Zuhause oder eine Pflegestelle!
    Daumen und Pfoten sind nach wie vor fest gedrückt von
    Edie und Frauchen

  5. Edith Dierschke am :

    Liebe Tierfreunde, heute schreibe ich zum 7.Mal. Heute vor 8 Jahren ist unsere Ally zu uns gekommen und noch immer bereitet sie uns so viel Freude. Mittlerweile ist sie auch schon ein Mädchen im besten Alter und wir Zwei- und Vierbeiner müssen uns oft gegenseitig motivieren auch bei Wind und Wetter vor die Tür zu gehen. Im Moment ist ja die schreckliche Böllerzeit und da bevorzugt sie allerdings den schnellen Gang um den Block.
    Wir wünschen allen ein gesundes, schönes, neues Jahr und den Waisen, die noch keinen Zweibeiner glücklich machen dürfen eine glückliche Vermittlung im neuen Jahr.
    …und, wie in jedem Jahr einen besonderen Dank all den Tierschützern, die ehrenamtlich, in ihrer Freizeit unseren Tieren durch die Vermittlungsarbeit ein besseres Leben ermöglichen!!!
    Alles Liebe, Edith Dierschke

  6. Susanne am :

    Liebes Team der Vergessenen Pfoten,
    leider hat es bedingt durch unseren Umzug, Arbeitswechsel und weiteren Handicap-Hund dieses Jahr wieder nicht für eine Teilnahme am Pfotentreffen gereicht. Ich hoffe immer noch, dass dies bald möglich ist. Wir wohnen nun nahe der deutschen Grenze, daher könnte es allenfalls endlich wieder einmal passen. Wir wünschen euch und euren Fellnasen einen guten Start ins 2018!
    Susanne mit Pina (Petruska), Timo (Coti), Benny und den beiden Rollimädels Rosa und Lina!

  7. Kerstin Schlottau am :

    Wunderschöne Weihnachten und ein gesundes neues Jahr auch an dieser Stelle für alle lieben Menschen, die die “ Vergessenen Pfoten “ unterstützen und uns die Treue halten. Wir freuen uns für alle Fellnasen, die dieses Weihnachten im Kreise ihrer Familie verbringen dürfen und unsere Gedanken sind bei denen, die dieses Glück noch nicht gefunden haben. Wir geben nicht auf und hoffen sehr, dass Euch dieser Wunsch im neuen Jahr erfüllt wird.
    Feliz navidad
    Kerstin mit Chloe, Prue, Pinica und Jhor

  8. Doris Schlimok am :

    Keine Angst , es gibt keine lange Rede , einfach nur ein Danke an alle Pfleger , Helfer , Spender , Adoptanten u.a. ! Danke für Eure uneigennützige Liebe zu Tieren , insbesondere für Hunde und Katzen ! Ohne Euch gäbe es unseren Owen sicher auch nicht und das wollen wir uns gar nicht vorstellen . Jetzt ist es soweit , Owen feiert gemeinsam mit uns , seiner Familie , sein erstes Weihnachten so richtig … Im Moment genießen wir einfach nur jeden Augenblick mit unserem geliebten Vierbeiner . Für das kommende Jahr hoffen und wünschen wir uns natürlich , dass wieder viele Fellnasen ein liebevolles Zuhause finden !!! Ganz liebe Knuddler besonders für Morgan von seinem Bruder Owen und von uns für Rusty … Für alle in Andujar und hier in Deutschland : Feliz Navidad y buena suerte para Ano Nuevo !

  9. Sabrina am :

    Liebe Anja, du sprichst mir aus dem Herzen!! Dir und allen Tiermenschen und Vierbeinern wünsche ich schöne Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!Die allerzärtlichsten Nasenküsschen für Morgan von Mama Zoe (Mona Lise).Und Owen mit Familie. Aber wir halten ja ohnehin den Kontakt…Alles, alles Liebe Sabrina mit Zoe,Dilara und Atréju

  10. Anja mit Nora und Klein Pody am :

    Ein paar Gedanken zum Thema Hund:

    Warum nur braucht man einen Hund…..???

    ….weil Frau Gummistiefel über alles liebt, weil man gerne mehrmals täglich gegen den Regen läuft, weil Pudelmützen so erotisch sind, weil man es sich nicht mehr vorstellen kann, ohne Staubsauger, ohne Wischer tagtäglich zu leben und eine Maschine extra zu waschen, weil man es liebt Futtersäcke zu schleppen, weil man nachts gerne aufsteht, weil man gerne zum Tierarzt fährt( bevorzugt am Wochenende und mitten in der Nacht), weil einem die Couch nie mehr alleine gehört, weil man nachts gerne mit angewinkelten Beinen am äußersten Bettrand liegt, weil man gerne Ordnung hält, weil man es liebt -besonders in der kalten Jahreszeit viele Füße zu säubern, weil man immer Jeans tragen kann, weil man immer irgendwo eine Kacktüte mit sich führt, weil man sich Sorgen machen kann, ob es den Hunden auch wirklich gut geht……weil, ja weil sie einem schon morgens ein Lächeln aufs Gesicht zaubern!
    Deshalb braucht man einen oder bessere mehrere Hunde.

    Euch allen frohe Weihnachten, und ein gesundes neues Jahr. Vielen Dank an das gesamte Pfotenteam in Deutschland und Spanien Feliz navidad y ano nuevo saludable

  11. Saskia am :

    Liebes Team, nun müssen auch Lana und ich wieder einen Gruß da lassen. Lana liegt neben mir, so wahnsinnig grau um die Nase und ich bin dankbar wie am ersten Tag, dass dieser damals so unscheinbare Hund zu mir gefunden hat. So oft schauen wir auf eurer Homepage nach Neuigkeiten. So traurig es mich macht, wie viele vergessene Pfoten und Wegbegleiter meiner alten Lani schon ihre Reise über die Regenbogenbrücke angetreten haben, so glücklich macht es, zu sehen wie viele „Langzeitinsassen“ endlich in ihrem ganz eigenen Zuhause ankommen durften. Vor einigen Jahren habe ich so viele Hunde vor Ort kennenlernen dürfen und mein ganz besonderer Weihnachtswunsch ist, dass bald keiner der Hunde mehr im Refugio lebt, der schon vor dieser langen Zeit wartete. Mein Herz tanzt, wenn ich von Perla, Pinocho, Ronaldo, Owen, Elmo und Co. lese. Viele Grüße von Lana und Saskia

  12. Cornelia am :

    Dem kann ich mich nur anschließen. Ihr habt wieder ganz großes vollbracht. Vielen vielen dank dafür. Danke auch für unseren Sonnenschein Kathi, die jetzt schon 5 Jahre bei uns ist. Ohne Euch wäre das alles nicht möglich. Viele Grüße von Kathis Familie

  13. Dana Lange am :

    Mein Herz hüpft vor Freude wenn ich sehe, wie viele Fellnasen noch vor Weihnachten in ihr neues Zuhause umziehen dürfen! Vor allem bei Mia habe ich ein paar Freudentränchen vergossen, weil mir diese Süsse ganz besonders ins Auge gefallen ist – aber mit unseren beiden Andujar-Ladies Polly und Emma (vormals Lolita und Dama) ist unser Rudel komplett und so blieb nur die Hoffnung, dass andere Menschen ganz schnell auf die vielen Schätzchen aufmerksam werden… allen Helfern in Spanien, Pflegestellen und Adoptanten und allen, die NICHT wegsehen, wenn es um Tiere geht ein herzliches Dankeschön, eine entspannte Adventszeit und ein fröhliches
    Wuffwuff aus Witten! Dana, Frank, Big Emma und little Polly

  14. Edies Frauchen am :

    12 auf einen Streich!!! Das ist ja wirklich ´ne stramme Leistung! Super!

  15. Edies Frauchen am :

    Heute vor drei Jahren ist mein Herzenshund Edie zu mir gekommen. Einige Schuhsohlen später (wir marschieren am Tag ca. 10 km …da kommt ganz schön was zusammen!)kann ich nur sagen: Ich habe nicht einen einzigen Tag bereut!
    Danke für diesen tollen Wegbegleiter (im wahrsten Sinne).

  16. Anja mit Nora und Klein Pody am :

    Es kann doch nicht wahr sein, dass wir die Stimmen für die IngDiBa Aktion nicht zusammenbekommen. Und das zu einer Zeit in der jeder ein Handy hat. Leute reisst Euren Freunden, Bekannten und Kinder das Handy aus der Hand und votet. Es geht um viel und es rettet LEBEN.
    Das muss doch möglich sein…………….

  17. Britta am :

    Wie wahr liebe Anja, danke für diese schönen Zeilen :)
    Auch ich werde Marga und Team in Spanien für immer und ewig dankbar sein, dass sie meinen Baco aus der Tötungsstation gerettet haben – und bin so froh, dass sie jeden Tag alles für die vergessen Pfoten in Andujar geben und so alle Fellnasen eine Chance auf eigene Familie in Deutschland bekommen. Danke, dass sie diesen Kampf nie aufgeben!! Und danke an alle Familien, die einen Hund aus dem Tierschutz adoptieren :)

    Liebe Grüße von Britta mit Kessy und Andujaner Baco

  18. Anja mit Nora und Klein Pody am :

    Warum ich die Tierschützer monatlich mit einer finanziellen Zuwendung unterstütze?

    Weil sie nicht wegschauen, weil sie oft unbequeme Wege gehen, weil sie zupacken, weil sie unendlich viel Freizeit einsetzen, weil sie nicht nur bedauern, sondern handeln, weil sie das Elend verkleinern, …..weil wir durch sie unsere geliebte Nora bekommen haben. Nora, die man als Welpe auf der Strasse fand und die elend krepiert wäre, wenn ja wenn es diese wunderbaren Tierschützer nicht gäbe. Dafür danke ich Euch jeden Tag, denn unsere Nora ist einfach ein wunderbare, sensible Seele, die unser Leben bereichert, die zwar gut hört, aber selten gehorcht…:-)

  19. Sabine Krüger am :

    Warum ich mich für den Tierschutz einsetze??

    Es ist sicher nicht immer emotional einfach, manche Fotos der Fellnasen zu ertragen
    ABER
    es ist immer wieder so schön, wenn wir von den Adoptanten und Tierfreunden Emails erhalten. Wenn ihr uns erzählt, wie es mit den nicht mehr vergessenen Pfoten läuft. Diese liebevoll geschriebenen Zeilen, teilen wir oftmals im Team und das ist dann die Belohnung für unseren Einsatz. Es ist immer so schön von unseren Fellnasen zu lesen und zu hören. Das geht sehr zu Herzen, das ist unser Futter für die Seele.
    Danke an alle Adoptanten für eure Geduld, euren Einsatz und für die Liebe die ihr unseren Fellnasen gebt.
    Herzliche Grüße Sabine & Tuco (auch eine ehemals vergessene Pfote)

  20. Edies Frauchen am :

    So eine schöne Nachricht: Achim hat ein Pflegekörbchen ergattert und reist am 1.9. aus!!! Jetzt noch die beiden „Viel-zu-Langzeitnasen“ Lukas und Morgan! Das muss doch auch noch möglich sein,oder?
    Daumen und Pfoten sind weiterhin ganz fest gedrückt von Edie und Frauchen

  21. Sabrina am :

    Liebe Doris,
    es tut so gut, zu lesen, dass Owen es so gut getroffen hat.Er hat in Zoe (Mona Lise) eine grossartige Mama, über die ich mich jeden Tag, wie auch über ihre Adoptivschwester, aufs Neue freue. Auch, wenn sie mal wieder morgens mit Karacho und klitschnasser, kalter Nase unter die (meine!)Bettdecke geschossen kommt.
    Kaum hab ich mich dann mit dem Aufstehen angefreundet…..ist sie im Bett eingeschlafen…tja, was soll man sagen.
    Alles Liebe von uns und noch viele schöne Jahre

  22. Anja mit Nora und Klein Pody am :

    Ich habe mir gerade das Video von Nano angeschaut. Ein Podenco, in Spanien einfach nichts wert. Sie haben oft ein sehr trauriges Schicksal.Man kann es gar nicht glauben.
    Als wir uns vor 6 Jahren für Pody entschieden haben, wusste ich gar nichts über Podencos- ausser, dass sie Jagdhunde sind. Gut mit Jagdtrieb können wir leben, da auch unsere Dobermannhündin und unsere Galga Nora einen ausgeprägten hatten/haben.
    Also zog Pody bei uns ein. Ein Traumhund- schmusig, verspielt, lustig, immer gut drauf, ein Kasper, niemals aufdringlich und doch immer in meiner Nähe. Im Haus ruhig, er bellt fast nie.
    Draussen ein Hund, den ich zwar nicht ableinen, aber trotzdem sehr gut führen kann.
    Wobei ich betonen möchte, es gibt durchaus Podencos und Galgos die ableinbar sind.
    Aber man sollte, falls nicht, mit dem Jagdtrieb zurechtkommen.
    Ich nenne ihn immer: meinen kleinen Freund. Und das ist er.
    Galgos und Podencos: etwas speziell, etwas anders- und für den Halter besteht akute Suchtgefahr, das Rudel zu erweitern.
    Ich wünsche allen soviel Freude mit ihren Vierbeinern, wie wir sie haben.
    Schönes Wochenende
    Anja mit Nora und Pody

  23. Edies Frauchen am :

    Zehn Hunde sind auf „reserviert“ gesetzt!!! Wie schön ist das denn??? Nur leider, leider liest man wieder nicht die Namen LUKAS, ACHIM und MORGAN – ob die Drei denn auch irgendwann noch einmal Glück haben? So viele Langzeitnasen haben in den letzten zwei Jahren ihre Chance gekriegt, da muss es für die drei Hunde doch auch noch ein Plätzchen geben, oder?
    Daumen und Pfoten sind fest gedrückt von Edie und Frauchen


Bitte hilf mir!



Léon benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter