» Zuhause gefunden Detailansicht

Chispa (jetzt Ulla)

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Mischling
  Nein

  geb. ca. 09/2014
  Hündin
  Ja
  ca. 35 cm

  Spanien / Andújar
  


27.02.2017

Chispa, süßer Herzenshund, Du hast es geschafft und bist auf dem Weg nach Deutschland. Der Funke - dies bedeutet Dein Name - ist auf Deine neue Familie übergesprungen und sie können es kaum erwarten, Dich in ihre Arme zu schließen, um Dir das schöne und spannende Leben in Liebe und Geborgenheit zu geben, das Du verdienst. Kleine Strubbeline, wir wünschen Dir und Deiner Familie alles Liebe und eine schöne gemeinsame Zeit!


Update 13.12.16

Ein Zuhause für immer sucht auch unsere Chispa. Sie ist eine ganz bezaubernde kleine Hündin, sehr freundlich, verschmust und verspielt. Im Auslauf tobt sie mit ihren Hundekumpels und geht mit ihrem besten Freund Arthur durch dick und dünn. In ihrem Zuhause darf also sehr gerne ein Hundekumpel leben, Chispa versteht sich mit Rüden und Hündinnen und hat jede Menge Spaß

Sie wird sicherlich viel Freude an langen Spaziergängen haben, muss natürlich noch eine Menge lernen, aber da ist sie sicherlich mit voller Begeisterung dabei. Auch ist Chispa sehr anhänglich, wenn man sie hochnimmt, legt sie ihren Kopf auf die Schulter und genießt die Aufmerksamkeit - sie ist einfach zum Verlieben...:)

Sicher ist eine Portion Terrier, vielleicht auch Podenco und "wer weiß was noch alles" in ihr - einfach eine gelungene Mischung!

Wir wünschen uns so sehr eine liebe Familie für Chispa, damit sie endlich ein glückliches Hundeleben führen kann und sich geliebt und geborgen fühlt.

-----------------------------------------------------------------------

Andújar, 19.03.2016

Hallo, liebe Menschen an den Computern,

habt Ihr einen Moment Zeit? Möchtet Ihr meine Geschichte hören? Ach so, mein Name ist übrigens Chispa (das bedeutet „Funke“ im Spanischen).

Ich erspare Euch mein erstes Lebensjahr und beginne dort, wo alles besser wurde: Vor kurzem wurde ich auf der Straße von einem Auto angefahren. Ich habe das Auto zu spät gesehen, aber da war es schon passiert – ein Schmerz fuhr durch meinen Körper und ich fand mich mitten auf der Straße liegend wieder. Bewegen konnte ich mich vor lauter Schmerzen nicht mehr und so lag ich dort, bis ein Pärchen stehenblieb und mit mir ihr Wasser teilte. Die beiden nahmen mich vorsichtig auf den Arm (ich habe die Zähne zusammengebissen, sage ich Euch) und brachten mich in die Tierklinik. Nach einer Röntgenuntersuchung stand die Diagnose fest: Gebrochene Hüfte.

Glücklicherweise nahm mich das Pärchen zunächst mit zu sich nach Hause, doch sie konnten sich nicht lange um mich kümmern, sodass ich zunächst wieder in die Klinik und, als der Bruch gut verheilt war und ich wieder laufen konnte, ins Refugio zog.

Ich habe mit Achim gesprochen – er ist schon bald sechs Jahre hier – und er sagte, Hunde wie ich hätten es leicht, klein, wuschelig, jung, ich würde sicherlich nicht mehr sehr lange in Spanien warten müssen. Ich hoffe, er hat Recht und es gibt dort draußen wirklich eine liebe Familie, die genau auf mich gewartet hat, dennoch haben mich Achims Worte traurig und nachdenklich gemacht und ich wünsche mir, dass auch er bald noch eine Familie findet, die ihn lieb hat, auch wenn er nicht klein und wuschelig ist.

Mir geht es inzwischen wieder richtig gut, ich springe und flitze herum, als wenn nichts gewesen wäre. Das Leben macht mir wieder Spaß! :-) Gerne kann ich zu anderen Hunden ziehen und auch mit netten Kindern würde ich mich gut verstehen. Vielleicht liest diesen Text ja wirklich gerade eine liebe Familie, bei der nun die Funken für mich sprühen. ;-) Und falls nicht – schaut doch mal bei meinem Freund Achim oder einem der anderen „Langzeithunden“ vorbei.

Ich freue mich auf Eure Nachricht,
Eure Chispa

Bitte hilf mir!

Tony benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram