» Zuhause Gesucht

Reina

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
 
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
Aufenthaltsort
Vermittlung
Schutzgebühr

Vermittlerin
Email
Telefon
  Podenco-Mischling
  Nein

  geb. ca.01/2007
  Hündin
  Ja
  ca. 48 cm

  Spanien / Andujar
  Spanien / Andujar
  Bundesweit
  310 €

  Kerstin Schlottau
  k.schlottau (at) vergessene-pfoten.de
  04155/82240


Update 23.04.2015

Bei Reina haben die vielen Jahre im Refugio tiefe Spuren hinterlassen. Es ist sehr traurig, diese nette Hündin so zu sehen. Sie hat sich ihre eigene Welt im Kopf geschaffen. Entweder buddelt sie stupide in einem Loch oder leckt den Boden ab. Sie ist dann völlig abwesend und reagiert nicht auf Ansprache.

Reina ist ein absoluter Notfall und sucht dringend Menschen, die ihr mit Zeit, Geduld und liebevoller Ansprache zeigen, dass das Leben auch schön und interessant sein kann.

Wer hilft Reina ?

-----------------------------------------------------------------------

Update Juni 2014

Reina hatte Besuch aus Deutschland von unseren lieben Teammitgliedern. Es wird allerhöchste Eisenbahn, dass Reina endlich aus dem Refugio kommt.

Ihr Tagesablauf besteht nur noch aus Selbstbeschäftigung, in Form von Buddeln... buddeln und buddeln. Man kann es ihr nicht verübeln, denn der hohe Arbeitsaufwand im Refugio lässt eine Beschäftigung mit den einzelnen Hunden nicht zu.

Ihren Jagdtrieb kann man also nicht verleugnen. Aber man merkt ihre große Sehnsucht, endlich in einen eigenem Zuhause zur Ruhe kommen zu können. Reina ist sehr freundlich und offen.

Ihre eigene Familie, sollte sich gut mit den rassespezifischen Eigenschaften, wie den Jagdtrieb, auseinander setzen. Ein eingezäunter Garten oder ein Hundeauslauf in der Nähe, wo Reina rennen und buddeln kann, wie es ihr Herz begehrt, wäre eine Voraussetzung.

Bitte nehmen Sie Kontakt die Reina´s Vermittlerin auf.

-----------------------------------------------------------------------

Update November 2013

Leider steht nun der vierte Winter im Refugio für unsere wunderschöne Reina vor der Tür. Wir hoffen so sehr, dass sich schnell jemand für sie meldet... Warum auch eigentlich nicht? Wir können es nicht verstehen.

Reina ist eine aufgeschlossene, freundliche und liebesbedürftige Hündin. Nur weil sie keine anderen Hündinnen im neuem Zuhause haben möchte?? Es gibt doch so viele Menschen, die eine Einzelprinzessin haben möchten.

Hat es mit der Rasse zu tun? Natürlich haben Podencos einen größeren Jagdtrieb, als ein Chihuahua. Aber ein Garten oder regelmässige Hundeauslauf-Besuche sind doch nicht zu viel verlangt, oder?

Wir beraten Sie gerne diesbezüglich und würden uns freuen, wenn Sie mit uns in Kontakt treten.

Vielleicht schafft Reina es ja doch noch vor dem Wintereinbruch?
Wir wünschen es ihr so sehr!

-----------------------------------------------------------------------

Update Dezember 2012

Drei Jahre ist es nun her, wo Reina in unser Refugio kam. Ihre Hoffnung auf eine eigene Familie war riesig. Doch die lange Warterei im Refugio lässt Spuren übrig... langsam fragt sie sich, ob wir ihr nur das "Blaue vom Himmel" versprochen haben. Wir hoffen weiter für sie und können uns nicht vorstellen, warum nicht so eine nette und freundliche Hündin auch bald ein eigenes warmes Körbchen in einer Familie beziehen sollte.

Reina ist eine sehr taffe Hündin. Sie spielt unheimlich gerne und geht offen und zutraulich auf Menschen zu. Sie versteht sich sehr gut mit männlichen Artgenossen. Bei anderen Hündinnen lässt sie gerne die Chefin raushängen, weswegen sie zu keiner anderen Hündin vermittelt werden sollte.

Bei Interesse melden Sie sich einfach bei Reina´s Vermittlerin!

-----------------------------------------------------------------------

Update 12.12.2011

Reina ist super anhänglich und zeigt damit umso mehr wie sehr sie sich ein eigenes zu Hause wünscht, denn sie wartet schon so lange auf Ihre Chance. Sie ist eine echte Persönlichkeit die sich ihre Gefährten selber aussuchen mag. Dabei hat sich gezeigt, dass Sie etwas von einer Diva hat und ungerne mit anderen Damen teilen mag. Deshalb wäre ein männlicher Hundebegleiter für sie mit Sicherheit passender.

-----------------------------------------------------------------------

Update 13.06.2010

Reina ist eine sehr aufgeschlossene und sportliche Hündin. Sie liebt es zu rennen und zu toben. Es fehlt ihr nur noch die eigene Familie die ihr endlich die Liebe gibt, nach der sie sich so sehr sehnt. Reina ist nun schon so lange im Refugio und wir drücken ihr ganz fest die Daumen das sie bald schon ein eigenes Heim hat.

----------------------------------------------------------------------

Andujar, 27.01.2009

Ohh man, wißt ihr wie das ist, wenn man ganz einsam ist, so ganz ohne Freunde ??????

Das ist echt beschissen, das kann ich euch sagen und unendlich traurig.
Ich mußte lange Zeit ganz alleine durch die Straßen ziehen, meine Familie, keine Ahnung, hatte ich mal eine??
Ich war immer auf der Suche, nicht nur nach Futter, aber wie kann man etwas finden, wenn man gar nicht weiß, wonach man sucht!!!! Hmmmmmm..........

Irgendwann war ich in einer Stadt in der Nähe von Andujar und in einer Straße lebte eine Familie, die mir jeden Tag Futter hinstellte. War es das, was ich suchte???
Ich war sehr vorsichtig, trauen konnte man auf dieser Welt ja keinem und mir war nicht klar, warum die so nett zu mir waren. Die letzte Zeit bekam ich nur Fußtritte statt Futter, also, was war in dieser Stadt anders???

Nach einiger Zeit wagte ich den nächsten Schritt und ließ mich streicheln, mhhhh, das war ja ganz angenehm,
o.K., ihr dürft mich anfassen.
Sie riefen dann bei Nuria an, was ich ja nicht ahnen konnte, das war also ihr Plan:
-- mich anfüttern und zähmen und dann ab ins Refugio von Andujar --

Tja, muß schon sagen, echt nette Geeste von denen, hier habe ich endlich genau das gefunden, was ich auch suchte.
Ich kam hier völlig verängstigt und scheu an und nun schaut euch meine Fotos an.

Bohh, ich habe hier Freunde ohne Ende, es ist einfach nur schön. Jeden Tag kann ich mit ihnen spielen und toben, ich bin total fröhlich und völlig ausgelassen.
Ein Glück, dass diese Familie genau wußte, was ich eigentlich suchte. Danke dafür

Inzwischen bin ich auch den Tierschützern gegenüber schon sehr anhänglich und jetzt weiß ich auch, was mir zu meinem Glück noch fehlt:

eine eigene Familie

und wieder auf der Suche, aber vielleicht habt ihr mich ja auch schon gefunden.

Liebe Grüsse
Reina

Claudia & Isabel Lauerburg haben eine Patenschaft für Reina übernommen.

Pia Janina Klingberg hat ebenfalls eine Patenschaft für Reina übernommen.

Herzlichen Dank!


06/2015



04/2015



11/2013





03/2013

Bitte hilf mir!

León benötigt Hilfe


Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Vielen Dank für Ihre Spenden!


Helfen Sie mit einer Spende von der Wunschliste für Andújar

Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter