Gästebuch

Liebe Freunde der Vergessenen Pfoten,

hier haben Sie die Möglichkeit, uns eine Nachricht zu hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihren „Pfotenabdruck“!

 

Eintrag hinzufügen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen, denen Sie mit einem Gästebucheintrag zustimmen.


*

 

1.002 Einträge in “Pfotenabdrücke

  • Heike knittel am :

    Heike und Bodo knittel
    Hallo ihr Tier Liebhaber. Ich muss unbedingt meinen Vorredner total zustimmen.Wir haben unseren Herrn Winter nun ca.1 1/2Jahre, und für nix,
    aber auch gar nix auf der Welt, würden wir ihn her geben.Er wurde uns als „Charming Boy“ und gut gelaunten Hund angeboten.Und Das stimmt zu100%.Er ist immer gut gelaunt, und immer für einen Scherz zu haben,ist von Anfang an ordentlich an der Leine gelaufen und geht jedem Stress mit anderen Hunden aus dem Weg.Wir liiieben diesen Hund.Er bereichert unser Leben
    so sehr.Und ich(Frauchen)wollte nie,nie wieder einen Hund nach unserem 1.Hund haben.Ich habe alles nach seinem Tod abgegeben.Nach 3 Wochen fehlte mir aber etwas.,und zwar ein Hund.Dann entdeckte ich Winter,und er ging uns nicht mehr aus dem Kopf.Heute sind wir so glücklich und zufrieden.Es stimmt, es gibt nichts besseres. Ob 1,2…..egal, Hauptsache überhaupt ein Hund.
    Wir sind dankbar diesen wundervollen Hund gefunden zu haben.

  • Silvi Klein und Udo Inden am :

    Liebes Pfotenteam, Leser der Pfotenabdrücke und natürlich alle Fellnasenliebhaber,
    wir möchten mal wieder etwas aus unserem Leben mit unseren Superhundis Adri und Francis erzählen. Vor gut zwei Jahren war es soweit, wir durften unseren Adri in Köln am Trapo abholen, Doris Franke von Vergessene Pfoten war natgürlich mit vor Ort. Wir haben dem Termin entgegen gefiebert, obwohl wir absolut nicht wußten, was uns erwartet. Wir kannten Adri nur von den Fotos und dem, was seine Vermittlerin Thekla uns erzählt hat, sowas hatten wir vorher noch nie gemacht. Unsere bisherigern Hunde konnten wir vorher kennenlernen. Da kam der Trapo, und uns wurde ein großer schwarzer Hund überreicht, 11 Monate alt und noch nichts gelernt im Leben. Das ist unser Adri, haben wir gedacht, und wussten von der ersten Minute, das klappt, er gehört zu uns. Dieser Traumtyp ist schuld daran, das auch noch Francis vor knapp 5 Monaten bei uns eingezogen ist. Wenn wir diesen kleinen Blonden ( 60 cm ) neben unserem großen Schwarzen ( 75 cm ) laufen sehen, geht uns das Herz auf, und wir sind unglaublich glücklich, das wir die Möglickeit haben, unser Leben mit den 2en zu teilen, und sie uns ihr Vertrauen und ihre Dankbarkeit schenken, trotz allem Negativem, was sie evtl. schon durch Menschen erlebt haben.
    Also ihr lieben Menschen da draußen, das Jahr hat gerade erst angefangen, und jede Fellnase wünscht sich nichts mehr als eine eigene Familie, vielleicht denkt auch der ein oder andere über einen Zweithund nach, wir haben uns dafür entschieden, und würden es immer wieder tun. Das Pfotenteam bereitet uns Menschen und auch die Fellnasen bestens auf ein Zusammenleben vor, was soll da noch schief gehen. Unsere Schmutzfüsse sind auf jeden Fall genauso wie sie uns beschrieben wurden. Gebt euch einen Ruck, und ihr werdet mit unendlicher Liebe und Treue belohnt. Was braucht man mehr im Leben.
    Viele, viele Grüße Silvia und Udo mit Adri und Francis

  • C. Mannsdorff am :

    Hallo hier ist Pluto,
    ich bin jetzt stolze 14,5 Jahre alt und ich habe es nie bereut bei meinen beiden Lieben zu sein. Mir geht es trotz meines hohen alters sehr gut. Ich kann noch sehr gut laufen, aber etwas langsamer als früher, man wird halt gemütlich nur net hudle sagt de Schwob. Mein Apettit ist wie immer groß, habe noch alle Zähne die sehr gesund sind, obwohl ich es nicht toll finde einmal im Jahr zur Zahnreinigung zu gehen, aber mein Frauchen kennt keine Gnade in dieser Beziehung, da werde ich auch immer von oben bis unten durchgecheckt, Maniküre und Pediküre hi,hi inbegriffen. Bitte sagt Maria in Andujar liebe Grüße von mir und das ich den absoluten Glücksgriff gemacht habe. Alles Liebe euer kleine Pluto ehemals Blanquito

  • Claudia Wilke am :

    Liebes Pfoten-Team,

    meine Maus Praha ist über die RBB gegangen. wir hatten 13 tolle Jahre zusammen, die letzten drei Jahre hast du mich jeden Tag zur Arbeit begleitet, du fehlst uns so sehr.
    lg Claudia

  • Ines & Ingo Wilhelms am :

    Liebes Team von Vergessene Pfoten,
    wir wünschen Euch allen viel Kraft, Ausdauer und viele glückliche Vermittlungen für das Neue Jahr 2021.
    Meghan, die Anfang September 2020 bei uns eingezogen ist, hat sich mittlerweile super eingelebt.
    Wir sind so froh, dass wir uns für sie entschieden haben, auch wenn sie anfänglich scheinbar einige Schwierigkeiten hatte, sich an das neue Leben als „Einzelprinzessin“ zu gewöhnen. Wie oft hat sie mit sich gerungen und gekämpft, bis sie dann doch mal zu uns auf die Couch gehüpft ist, um diese dann auch ganz schnell wieder zu verlassen ;-)
    Wir haben ihr die Zeit gegeben, die sie braucht und schlussendlich ist es uns mit viel Geduld, Einfühlungsvermögen und dem ständigen Kontakt zu anderen Langnasen gelungen, sie davon zu überzeugen, dass auch dieses Leben ganz „ok“ sein kann.
    Die tapfere Meghan ist nun eine wirklich glückliche, verspielte Galga, die zu allerlei Schabernack aufgelegt ist. Sie ist einfach durch und durch freundlich und verzaubert alle Herzen, ob Mensch, ob Tier. Sollte es mal ein Grollen oder Bellen der anderen Hunde geben, beantwortet sie dies mit einem freundlichen „Nase-Stupsen“ oder ignoriert die Situation einfach mit Ihrer Leichtigkeit. Es ist so schön mit anzusehen, wie sie vor Freude im Sand Pirouetten dreht, dann mit einer rasanten Geschwindigkeit freudig auf andere Hunde zu rennt und dann mit einigen – na, wie soll man es sagen – „Froschsprüngen“ vor ihnen zum Stehen kommt :-) Danke Meghan, dass du uns so viel Freude bescherst und unser Leben bereicherst.
    Liebe Grüße Ines & Ingo Wilhelms

  • Silvia Klein und Udo Inden am :

    Hallo meine Freunde alle da draußen, ich bin es Sir Francis. Ja, erst einmal muss ich euch sagen, es geht mir soooo gut wie noch nie in meinem Leben, und jetzt werde ich euch was ganz spannendes erzählen. Ich habe mein erstes Weihnachtsfest in meiner Familie erlebt. Falls ihr nicht wißt was Weihnachten ist, erkläre ich es euch. Weihnachten ist das Fest der Liebe, das heißt schmusen, kuscheln und kraulen, dann ist es das Fest der Geschenke, mit Spielsachen und so, und dann das allerwichtigste für uns, es ist das Fest mit sehr sehr gutem Essen, das bedeutete für meinen großen Bruder Adri und mich unfassbar viele Leckereien, dazu gehörten Kaninchenohren mhhh, Kaustangen mit Ente und Hühnchen, Pansenbrote, Makrelenfilets und vieles mehr. Der einzige Nachteil war, wir mussten sehr lange und oft spazieren gehen, damit wir keine Speckbäuche bekommen wurde uns gesagt. Wir hätten natürlich viel lieber auf dem Rücken in unseren Kuschelinseln gelegen und alle viere von uns gestreckt, na gut, Kompromisse müssen sein.
    So jetzt noch zu einem anderen Thema. Ich gehe ja schon in die Hundeschule, was soll ich sagen, das tollste ist am Anfang und am Ende das Toben mit den anderen Hunden. Da sie alle viel jünger sind wie ich und somit manchmal ganz schön frech, kriegen sie von mir schon mal eine Ansage, um zu klären, wer hier Chef ist. Ansonsten zeige ich mich natürlich von meiner besten Seite, ich bin ruhig, zerre nicht an der Leine, einfach vorbildlich. Die Aufgaben die wir machen sollen, sehe ich allerdings garnicht ein. Warum soll ich über eine Knisterdecke laufen, oder um Gegenstände herum, alles Quatsch, brauche ich nicht. Meine Hundemami ist sehr geduldig mit mir, allerdings droht sie schon damit, den Kurs zu wiederholen, sie meint es war vielleicht doch ein bischen zu früh für mich. Ich warte mal ab. Ich muss wirklich sagen, meine Hundeeltern sind gaaanz toll, ich belohne sie jetzt schon mal, indem ich einen Sprint im Garten hinlege wenn sie mich rufen, natürlich nur mit einer Gegenleistung, einem außergewöhnlichem Leckerchen, und ich freue mich tierisch, wenn einer von ihnen nach Hause kommt.
    So, das war mal wieder ein kleiner Einblick in mein neues Leben.
    Ich wünsche mir, das ihr alle soviel Glück habt wie ich, und in 2021 eure Familie findet.
    Dicken Hundekuss und wau wau Francis und der Rest meiner Familie

  • Edith Dierschke am :

    Liebes Team, heute feiert unsere Ally ihren 11. Familientag mit uns. Unserem alten Mädchen geht es gut, fast zahnlos zwar, aber munter und glücklich verbringt sie ihre Tage. Sie geht immer noch gern spazieren, allerdings reichen auch die kürzeren Strecken, dann zeigt sie uns, wo wir wohnen! Ihr Appetit ist immer noch makellos :-), sie liebt alles, was wir mögen, ob Fleisch oder Gemüse, egal, Hauptsache vom Tisch!
    Wir wünschen allen ein GESUNDES!!!! Neues Jahr 2021 mit den Liebsten, 2-4-6 oder 8 beinig!!
    Peter und Edith Dierschke

  • Sabine am :

    HalloHallo, hier meldet sich Ronaldo ( jetzt Ronny ), der kurzbeinige Huskymischling. Im Sommer 2017 bin ich zu meiner Familie gezogen. Wurde auch Zeit, war ja 5 Jahre bei Euch. Man was hatte ich für ein Glück, und meine Familie erst mit mir. ;-) Es geht mir saugut hier. Ich fühle mich rundum wohl! Ich wollte mich nochmal bedanken, dass ihr so tolle Arbeit leistet und ich möchte allen eine gute Weihnacht wünschen und ein gutes und gesundes Jahr 2021. Paßt auf Euch auf!!
    Euer Ronaldo

  • Heike Knittel am :

    Frauen von Herrn Winter
    Unser Hund
    Der einzige,der uns wirklich liebt, das ist unser Hund,der so viel gibt.Er hält zu uns und gibt uns Kraft.Ein Mensch hat das noch nicht geschafft.Unser Hund ist freundlich nie gemein benimmt sich niemals wie ein Schwein.Ihm können wir jederzeit vertrauen, auf seine Treue können wir bauen.Er ist nie launisch, immer ehrlich, für uns zum Streicheln unentbehrlich.Er schielt auch nicht auf Gut und Geld. Er ist’s, der immer zu uns hält.

    Ich kann dem auch nur zustimmen,wer all das nicht kennt,eine wunderbare Fellnase zuhaben,der wird das nie verstehen.Ein Wegbegleiter und Freund fürs Leben.
    Wir wünschen allen die sich so liebevoll um diese tollen Fellnasen kümmern,eine ruhige und besinnliche Weihnachten, und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Bleibt Gesund.❣
    Herr Winter grüßt alle im Refugium ganz,ganz doll.

  • Eileen Mohr am :

    Was für schöne Worte, Silvia & Udo. Wir sind sehr froh, dass Adri und Francis bei Euch untergekommen sind und sie Euer Leben so bereichern. Habt ein schönes und ruhiges Weihnachtsfest und bleibt gesund! Eileen im Namen des Teams

  • Eileen Mohr am :

    Wie schön, von Eddi zu hören. Wir wünschen ihm noch viele Jahre Gesundheit und ein glückliches Leben! :-) Habt schöne Weihnachten gemeinsam!

  • Silvia Klein und Udo Inden am :

    Liebes Pfotenteam und all ihr traumhaften Fellnasen. Ein außergewöhnliches Jahr ist fast zu Ende. Es ist schön zu sehen wie viele von euch ein Zuhause gefunden haben. Letztes Jahr am 02.02 haben wir Prinz Adri aus Andujar, ein Galgomischling, adoptiert und er ist natürlich aus unserem Leben nicht mehr weg zu denken. Dieser Tierschutz Traumhund hat uns dieses Jahr den Entschluss fassen lassen, einem 2. Schmutzfuss ein Zuhause zu geben. Seine Vermittlerin Thekla hat alles gegeben und so ist am 19.09.2020 nach sehr sehr langer Fahrt, Sir Francis, Podenco, bei uns eingezogen. Seitdem schauen uns Tag für Tag 4 Hundeaugen an, denen wir sehr schlecht widerstehen können. Acht Pfoten verteilen gleichmäßig Muster im ganzen Haus und 2 Schmiernasen zaubern unglaubliche Bilder an unsere vielen Glastüren. Aber wisst ihr was, sie machen uns überglücklich, wie sagt man: Hunde hinterlassen Pfotenabdrücke in unseren Herzen. Wer dieses Gefühl nicht kennt, hat was verpasst im Leben.
    Wir danken euch lieben Menschen für euer Kümmern und euren Einsatz, dieses Jahr manches Mal unter sehr schwierigen Bedingungen. Euch Fellnasen wünschen wir, dass ihr den richtigen Menschen das Herz öffnet und alle ein warmes Körbchen findet.
    Allen eine schöne Weihnachtszeit und Gesundheit für 2021.
    Silvia und Udo mit Adri und Francis

  • Becker am :

    Liebe Grüße von Eddi ( Draco / 2010). Er ist bereits 11 Jahre bei uns und ist voller Lebensfreude.
    Eddi und wir wünschen schöne Weihnachten !

  • knittel heike am :

    Halli,Hallo der Herr Winter hier.
    Heute bin ich mal wieder so froh,denn ich hatte heute einen Termin zum röntgen wegen meiner Kreuzband O.P.im September.Der Doc war sehr zufrieden.Alles sieht perfekt aus. Was bin ich glücklich.Endlich darf ich jetzt wieder mehr laufen,denn ich habe doch tatsächlich etwas zugenommen.Versteh ich gar nicht.Hm..Frauchen hat mich was Futter anbelangt,ganz schön kurz gehalten meine ich.Es gab auch schon mal eine Möhre. Ich liebe Möhren.Na ja,ich habe mich natürlich weniger bewegt.Egal,nun kann ich ja wieder fast Vollgas geben.Aber die Weihnachtszeit kommt ja jetzt auch noch.Da gibt’s ja immer so leckere Sachen.Egal……,man lebt nur einmal.
    SO,und nun wünsche ich allen eine schöne Adventszeit.Und wie immer ,bleibt Gesund .♥️Tschööö.

  • Doris FESTERLING am :

    Hallo, wir mussten am2. 11.20unseren Merlin (ihnen bekannt als Melon, Bruder von Abby und Colleen). Unser lieber, stolzer Merlin wurde 12Jahre alt. Als er 2009 zu uns kam, schaute er sich das Haus an ging Von Raum zu Raum und legte sich in seinen Kuschelkorb und dachte sich wohl :hier ist es schön, hier Bleibe ich. Wir vermissen unseren geliebten, selbstbewussten und stolzen Merlin. Er hat unser Leben bereichert. Jetzt ist er bei seinen Schwestern im Regenbogenland. Wir sind sehr . traurig. Liebe Grüße Doris Festerling

  • Andrea Stumpf am :

    Heute vor zwei Jahren war es mit der Ruhe bei uns vorbei.Marie/Mariquilla ist eingezogen.Frech, selbstbewußt, verschmust regiert sie seither Land und Gefolge, wie es sein muß .Pepi, doppelt so groß und schwer, hat nichts mehr zu melden.Aber ohne seinen Chef geht nichts.Zusammen die Küche nach getrocknetem Hirsch absuchen , den Paketboten in Grund und Boden bellen.Die liebsten Hobbies der beiden.Neben schlafen!Auf weitere 15 Jahre bitte.

  • Edies Frauchen am :

    Liebes Team der vergessenen Pfoten,
    heute möchte ich einmal ausführlicher schreiben.
    Gestern hatte ich meinen sechsten Ankunftstag in Deutschland (29.10.2014). Kinder..wie die Zeit vergeht! In diesen Jahren habe ich sehr viel gelernt und viel erlebt. Manchmal erzählt Frauchen anderen Hundeleuten von unserer Anfangszeit. Z.B. sagt sie dann: „Am ersten Morgen haben wir eine frühe Gassirunde gedreht – erfolglos (was auch immer sie damit meint). Wir kamen nach Hause und Edie ging unter den Glastisch im Esszimmer und …“köttelte“! Terrassentür auf und „Raus!“. Danach direkt wieder eine Gassirunde und wieder erfolglos. Und, was soll ich sagen, kaum Zuhause angekommen, ging Edie wieder unter den Glastisch…und „köttelte“! Und wieder Tür auf und „Raus!“. Mir ist das ja etwas peinlich, aber Frauchen lacht dann immer und sagt „Woher sollte er das auch wissen?“. Danach ist es niiie wieder passiert! Ich habe also echt schnell verstanden, was sie mit „erfolglos“ meinte. Vor allem hatte Frauchen Verständnis für mich und nicht mit mir geschimpft!
    Oft hat Frauchen mich auch mit zur Arbeit genommen und dann war sie immer ganz stolz auf mich, denn ich kann total gut mit Menschen und habe keine Angst vor Rollstühlen, Rollatoren oder vor Menschen mit motorischen Besonderheiten.
    Wir waren auch ab und zu schon in Urlaub. Frauchen sagt immer, ich sei „hotelkompatibel“. Fremde Umgebungen und die vielen Menschen finde ich total spannend.
    Viele Unsicherheiten, die ich am Anfang hatte (z.B. hatte ich Angst vor Kühen – in Ostfriesland ein echtes Problem), habe ich abgelegt. Was ich nach wie vor nicht besonders mag sind Straßenkehrmaschinen und Mopeds. Wahrscheinlich sind die einfach zu laut und/oder ich habe schlechte Erfahrungen damit gemacht.
    Manchmal machen wir zusammen Radtouren oder gehen auf einen gesicherten Hundeplatz. Meine ausgiebigen Spaziergänge mache ich an der Schleppleine und wenn andere Leute sagen „Lassen Sie den doch laufen!“ antwortet Frauchen immer „Dann gibt es heute Rehrücken oder Hasenbraten!“. Frauchen kennt mich halt und ich finde es an der langen Leine nicht schlimm, denn so kann mir wenigstens nichts passieren.
    Ach ja, vor langer Zeit habe ich zufällig bei einem Waldspaziergang Zuma getroffen (seit 2017 ebenfalls in Aurich).
    Soviel für heute. Ich wünsche allen Zwei- und Vierbeinern alles Gute und vor allem „Bleibt gesund!“.
    Gruß aus Ostfriesland von Edie und Frauchen

  • Conny Vogel am :

    Hallo liebes vergessene Pfotenteam,

    ich bin´s, Kater „Prince“. Ende July bin ich von Euch nach Deutschland vermittelt worden.
    In meinem neuen Leben heiße ich „Mr. Spock“. Aber meine Familie nennt mich liebevoll „Spocky.“

    Anfangs hatte ich große Angst. Ich kannte es ja gar nicht in einem Haushalt zu leben. Deshalb versteckte ich mich in den ersten Wochen fast nur. Die beiden Katzenmädels, die bereits hier lebten, waren oft draußen. Aber ich durfte ja noch nicht in den Freigang.

    Dann zog, 2 Wochen nach mir, Kumpel Carlos ein. Ein weiteres Tierschutzkaterchen aus Spanien.
    Wir mochten uns auf Anhieb und wurden schnell die allerbesten Freunde.
    Carlos hatte überhaupt keine Angst vor Menschen. Von ihm habe ich mir ganz viel abgeschaut.
    Unsere Famlie sagt wir seinen ein Dreamteam und ein Gangsterduo. (Wenn wir mal wieder gemeinschaftlich Schubladen öffnen und ausräumen.)

    Heute bin ich so mutig, daß ich Schmuseeinheiten einfordere und sogar vor Besuchern keine Scheu mehr zeige (wenn die mir tierlieb erscheinen.)
    Und seien wir mal ehrlich: Menschen haben oft ganz tolle Leckerchen für mich.

    Inzwischen schätze ich es durch die Gärten und über die Wiesen zu stromern. Trotzdem bin ich kein Herumtreiber und komme spätestens nach 2 Stunden wieder nach hause.

    Ihr, liebes vergessene Pfotenteam, habt das alles für mich möglich gemacht.Und dafür möchten meine Familie und ich uns einfach mal bei Euch bedanken.

    Liebe Grüße,
    Euer Mr. Spock alias Prince
    [img]https://up.picr.de/39745566wq.jpg[/img]

  • Lea Mayerhofer am :

    Ich freue mich so sehr, dass Kelly reserviert ist und somit endlich ein Zuhause gefunden hat. Sie ist eine liebe und zauberhafte Hündin, ich war bei meinen Besuchen im Refugio immer ganz verliebt in Kelly.
    Alles Liebe für die gemeinsame Zukunft ❤

  • Silvia Klein und Udo Inden am :

    Buenos dias, ach nein,ich lerne ja jetzt Deutsch, also nocheinmal von vorne. Guten Tag liebes Pfotenteam und wau wau an meine Kumpel. Hier ist Sir Francis. Ja, wo fange ich an. Ich lebe seit 3 Wochen in dem schönen Windecker Ländchen und muss mich erst einmal entschuldigen, dass ich mich erst jetzt melde, aber hier ist es sooo schön, das ich die Zeit vergessen habe. Ich habe m e in n e Familie gefunden. Wir wohnen in einem großen Haus, meine Hundeeltern,mein großer Bruder Adri, der ja auch aus dem Refugio in Andujar kommt und natürlich ich. Hier gibt es ganz viele warme Kuschelbetten, in die ich mich gerne zurückziehe und relaxe und die Seele baumeln lasse, genau wie Adri. Ich schrecke wegen nichts auf,weil es hier so schön ruhig ist, manchmal denke ich es ist nur ein Traum, aber mein Hundepapa sagt, Francis, du hast ein one was ticket??? gebucht,du musst nie mehr zurück, du gehörst zu uns. In unserem Garten renne ich mit Adri um die Wette,okay, er hat die längeren Beine, aber ich bin auch ganz schön flott. Unsere Spaziergänge dauern jetzt etwas länger, da ich auf dem Feld, meine Nase in jedes Mauseloch stecken muss, und im Wald natürlich jeder Wildspur auf die Schliche komme, tja Jäger ist halt Jäger. Große Tiere habe ich auch schon kennengelernt, Pferde, Kühe und Schafe,und laufe mittlerweile entspannt an ihnen vorbei, die wollen mich Schönheit ja nur anschauen. In der Hundeschule bin ich schon angemeldet, weiß allerdings noch nicht wann es losgeht. Adri meint, das ist ein Klacks,das schaffe ich mit links. Oje,ich könnte noch stundenlang weiter erzählen…..
    Ich melde mich wieder, übrigens morgen habe ich Geburtstag und werde 3 Jahre jung,da gibt es bestimmt einen dicken Knabberknochen. Dicken Hundekuss an alle Sir Francis

  • Heike Seidel am :

    Hallo, Wir mussten gestern schweren Herzens unseren geliebten Hund Ricco einschläfern lassen. Er ist Ihnen bekannt unter Melvin.
    Er wurde 12,5 Jahre alt und hatte eine sehr schöne Zeit mit uns.
    Er fehlt uns sehr.
    Gerd und Heike Seidel aus Gütersloh

  • Heike knittel am :

    Hallöchen, schöne Grüße von Herrn Winter

    Ich wollte mich mal kurz melden. Dienstag hatte ich ja meine O.P,und ich habe alles gut überstanden. Na ja, es ist schon alles ein bisschen doof. Ich darf keine Treppen steigen, nicht aufs Sofa springen und nur kurz, ganz kurz Gassi gehen.Und Diese blöde Tröte um den Hals… Hach nee, ich habe es aber auch sooo schwer. Ich will aber nicht jammern, denn ich werde sehr verwöhnt und aufs Sofa gehoben und die Treppen rauf getragen. Zum Glück haben wir nicht so viele davon.
    Nun muss einfach alles heilen. Sieht aber alles gut aus. Na bei der guten Pflege…
    Ich wünsche allen noch einen schönen Tag, und bleibt gesund. Tchüüüs.❤

  • Liane am :

    Hallo Ihr lieben
    Ich habe 2009 eine Pflegehündin von Euch bekommen.Kira war Ihr Name.
    Ich habe sie damals an eine Freundin vermittelt und sie hatte ein paar wundervolle Jahre.
    Gestern am 24.9.2020 hat Kira leider Ihre Äuglein für immer geschlossen.
    Danke für einen tollen Wegbegleiter.

  • Heike am :

    Ola,
    Ich bin’s, Gennaro. Ich bin vor fast 12 Jahren hier eingezogen, am 25.01.2009. Genau das war der Tag, ich weiss es noch genau, denn es war über einen kleinen Umweg. Und mit dem Zweifel ob das hier mit dem Kater klappt. Aber das haben mein Kumpel Pete, leider 2016 schon gegangen, gut hin bekommen. Aber was soll ich sagen, ich werde älter und mir geht’s gerade nicht gut. Das Laufen macht Probleme und auch sonst sieht’s in mir drin nicht gut aus. Ich hatte ja gedacht daß ich dieses Jahr noch mal zum Pfotentreffen komme,aber das ging wegen diesem Corona nicht. Ich hätte mich gefreut Marga noch einmal zu sehen, die hat mich doch vor 2 Jahren, nach fast 10Jahren direkt erkannt. Aber schade, nächstes Jahr bin ich wohl nicht mehr dabei. Ich mache mich bereit über die Brücke zu gehen…..dann treffe ich auch meinen Kater Kumpel Pete wieder….

    Liebe Grüsse und einen dicken Pfotenabdruck von mir

    Euer Genaro * 20.12.2007

  • Carola Fährmann am :

    Liebes Fellnasenteam,
    hier kommen herzliche Urlaubsgrüsse von Fuchur, den wir in Carlo umgetauft haben.
    Aus dem ängstlichen Podi ist ein ganz toller Hund geworden.
    Wir können ihn bedenkenlos überall mit hinnehmen. Er legt sich brav hin und wartet bis es wieder los geht.
    Auch ohne Leine schafft er es schon ein paar Meter und kommt auf Rückruf.(Das üben wir verstärkt nach dem Urlaub).
    Wir sind sehr stolz auf den kleinen Mann, der uns inzwischen sehr vertraut und auch neugierig auf andere Menschen ist.
    Für die kurze Zeit, die er in Deutschland ist, hat er schon so viel gelernt.
    Wir haben es nicht bereut dieser „Vergessenen Pfote“
    ein schönes Zuhause zu geben und hoffen das viele der Refugiobewohner noch vermittelt werden.
    Herzliche Grüße vom Bodensee senden
    Carola Fährmann mit Familie, Carlo und Paula


Bitte hilf mir!

Theo benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube