» Rebeco

Patenhund des Monats Mai

Für unsere Aktion haben wir uns diesmal für schwarz entschieden, denn „black is beautiful“. Deshalb haben wir Ron zu unserem Hund des Monats Mai gekürt.

Ron ist ein wunderschöner Hundebub. Durch seine Größe und sein glänzendes schwarzes Fell wirkt er nahezu anmutig, dazu noch sein treuer Hundeblick und seine liebenswerte Art – fertig ist der perfekte Begleiter. Leider sehen nicht alle Menschen die Schönheit von schwarzen Hunden so wie wir, vor allem wenn sie dann noch solch eine stattliche Schulterhöhe von ca. 74 cm aufweisen wie unser Ron. Die Vermittlungschancen sinken bei dieser Kombination, aber dennoch setzen wir alles dran, für ihn ein tolles Zuhause zu finden.

Ron konnte aus der Perrera in Linares gerettet werden. Dort hatte er wahrlich keine schöne Zeit, seine Augen sahen so traurig aus und haben Bände gesprochen. Obwohl Ron so groß ist, war er dort doch nur ein kleines Häufchen Elend voller Angst. Auch in unserem Refugio zeigte er sich zuerst scheu, bevor er mit jedem Tag mehr verstand, dass er nun in Sicherheit ist und den Helfern im Refugio vertrauen kann.

In seinem Zuhause wird der große Rüde sicherlich seine Zeit brauchen. Er wird anfangs eher unsicher sein bei all den neuen Eindrücken und fremden Menschen. Aber Ron hat ein großes Herz und so wird er seine Familie nach einiger Zeit der Eingewöhnung bis über beide Hundeöhrchen lieben und ein treuer Freund werden. Wir wünschen Ron nichts mehr, als dass er seine Zeit in der Tötungsstation vergessen kann, dass er stattdessen fröhlich in eine tolle Zukunft mit einer lieben Familie startet und dort das Leben auf seine liebenswerte Art auf den Kopf stellt. Bis wir ein Zuhause für Ron gefunden haben, wünschen wir uns Paten. Wenn wir alle die Daumen drücken, wird unsere Mission „großer schwarzer Schmuser sucht eine Familie“ hoffentlich bald erfolgreich sein.


Sie möchten etwas Sinnvolles und Originelles verschenken? Wie wäre es mit einer Patenschaft?


Die neuen Richtlinien der EU-DSGVO greifen ab dem 25.05.2018. Der Tierschutzverein Vergessene Pfoten e.V. nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Bitte informieren Sie sich in unserer Datenschutzerklärung, welche Daten wir erheben und wie die Daten im Einzelnen verarbeitet oder genutzt werden.


 11. Mai 2021 | Tenet

Der bezaubernde Tenet ist auf der Suche nach einem Zuhause bei Podencoliebhabern.


 10. Mai 2021 | Metálica, Chiquito, Rubio & Lilli

Metálica, Chiquito und Rubio sind auf der Suche nach eigenen Familien. Auch unsere kleine Lilli konnte einige Wochen nach ihrem Entlaufen endlich gesichert werden und wartet im Refugio auf ihre Menschen.


 10. Mai 2021 | Cherie

† 01.05.2021

Sechs lange Jahre musste Cherie, die wundervolle Cherie, im Refugio warten, bis sie endlich die große Chance bekam, in der Fernsehsendung „Tiere suchen ein Zuhause“ aufzutreten und dafür als Pflegehund nach Deutschland reisen durfte.

Wir alle hatten die Jahre über nie verstanden, wieso niemand Cherie adoptieren wollte. Cherie zeigte sich im Refugio als Goldstück: freundlich, sensibel, verschmust und mit samtenem Fell.

Natürlich wurde sie nach der Ausstrahlung der Sendung schnell vermittelt und durfte dann endlich das Leben genießen, das sie so verdient hatte. Fast sechs Jahre waren es am Ende bei ihrem Frauchen und wir sind sehr glücklich, dass Cherie diese tolle Zeit erleben durfte.

Wir werden Cherie nie vergessen und sie ganz bestimmt irgendwann hinter den Wolken wiedersehen…


 09. Mai 2021 | Bauarbeiten im Refugio

In der vergangenen Woche wurde unser zusätzliche Quarantänezwinger fertiggestellt. Dort werden neue Hunde erst einmal untergebracht, um zu verhindern, dass sie mit eventuellen Krankheiten die anderen Hunde anstecken. Die alte Quarantäne platzte aus allen Nähten und die neue hat zudem einen schön großen Auslauf.
 
Wie immer wäre dieser Bau ohne unsere Unterstützer nicht möglich gewesen, weshalb wir Ihnen und Euch herzlich DANKE sagen möchten!

 09. Mai 2021 | Yago

Mit seinem Charme und seinem unglaublich netten Wesen hat Yago sich im Handumdrehen in die Herzen seiner Pflegefamilie geschlichen. Auch die bereits vorhandene ängstliche Hündin traut sich mit Yagos Hilfe schon etwas mehr zu. Seine energetische und aufgeregte Art stellt seine Menschen zwar vor einige Herausforderungen, doch Yago wieder gehen zu lassen, kann sich niemand von ihnen vorstellen. Also heißt es nun zum zweiten Mal: „Herzlich willkommen, Yago!“ Diesmal ist es für immer, lass es Dir auch weiterhin gutgehen und hab viel Spaß mit Deiner Familie!


 05. Mai 2021 | Update

Es gibt Neuigkeiten von Najwa .


 03. Mai 2021 | Rebeco

† 25.04.2021

Rebeco war ein ausgesprochen cleverer Hund. Nachdem er in Spanien ausgesetzt wurde, hatte er sich geschickt unserer Tierschutzkollegin Rebeca auf ihrem Spaziergang angeschlossen, war mit bis zu ihr nach Hause gelaufen und protestierte dann laut weinend, als sie ihn zunächst nicht mit zu sich hinein nehmen wollte. Natürlich nahm Rebeca sich dann seiner an und brachte Rebeco ins Refugio, von wo aus er über eine Pflegestelle dann seine große Liebe fand – seine Familie.

Wunderbare, aufregende und erfüllende Jahre verbrachten Rebeco und seine Menschen gemeinsam, doch leider werden Hunde nicht so alt wie wir Menschen und so musste seine Familie nun schweren Herzens Abschied nehmen von ihrem geliebten Vierbeiner.

Wir danken Rebecos Familie sehr dafür, dass sie unserem ehemaligen Schützling ein so tolles Leben geschenkt hat, und denken an sie in dieser schweren Zeit.


 01. Mai 2021 | Edu, Paco, Vienta & Julian

Der kleine Edu hatte wirklich Glück im Unglück. Als ganz kleiner Welpe wurden er und sein Freund Paco in der Nähe einer Mülltonne gefunden und von einer lieben Tierschützerin gerettet. Als sein Profil dann online gegangen ist, hat sich eine ganz wundervolle Familie direkt bis über beide Ohren in den kleinen Racker verliebt und schnell war allen klar, dass Edu dazu gehören soll. So wird er nun schon ganz sehnsüchtig in Bellheim erwartet, wo er auch von seiner neuen Hundefreundin an die Pfote genommen wird. Lieber Edu, Du wirst ab jetzt ein geliebtes Mitglied Deiner Familie sein, behütet aufwachsen, nie wieder alleine sein und jede Menge Abenteuer erleben! Mach’s gut, kleiner Mann, und lass doch bitte mal was von Dir hören!

Lieber Paco, lange musstest Du nicht auf Dein Zuhause warten. Deine neue Familie hat sich schnell in Dich verliebt und Deine Vermittlerin kontaktiert. Das Telefonat war schon positiv und die Vorkontrolle hat dann alles bestätigt. Nun kann sie es kaum erwarten, Dich endlich kennenzulernen. Mit viel Geduld und Liebe werden Dir Deine Menschen das Hunde-ABC beibringen und die Kinder der Familie freuen sich auch schon, mit Dir verschmustem Kerl zu kuscheln. Ein großer Garten wartet zum Spielen und Toben auf Dich. Wir freuen uns so sehr für Dich und sind uns sicher, dass Du uns über Deine Abenteuer auf dem Laufen halten wirst.

Wunderschöne Vienta, zwei Jahre wartest Du schon im Refugio auf diese Chance! Das Herz Deiner Vermittlerin hüpfte vor Freude, als sie die Nachricht erhielt, dass Du eine Pflegestelle in Deutschland bekommst. Eine ganz besonders liebe Familie wartet in Viersen am Niederrhein auf Dich. Ruby und Barny, zwei wirklich tolle Hundekumpel, werden an Deiner Seite sein und Dir helfen, Dich schnell einzugewöhnen. Schöne Spaziergänge, viele Flitzerunden in einem gesicherten Freilauf und natürlich gemeinsames Kuscheln werden Dein Leben zu einem Hundeparadies machen. Liebe Marlene, vielen herzlichen Dank an Dich und Deinen Mann, dass Vienta an Eurer Seite auf ein neues Leben vorbereitet wird. Vienta – Du bist so ein liebevolles Galgomädchen und wir hoffen, dass Du Dich schnell in das Herz Deiner Pflegeeltern schleichst.

Kleiner Julian, Du wurdest auf der Straße geboren, doch Gott sei Dank gefunden, sodass Dein Start ins Leben doch behütet war. Nun geht es weiter für Dich, ein neuer Schritt in Deinem noch so jungen Leben. Du darfst Deine Tasche packen und Dich auf die Reise nach Kernen-Rommelshausen machen, wo Deine Familie, eine weitere Samtpfote und eine kleine Mopshündin sehnsüchtig auf Dich warten. Wenn Du Dich eingelebt hast, wirst Du sicherlich das Leben Deiner Familie gemeinsam mit Deinem Kumpel auf den Kopf stellen. Alle werden Dir zur Seite stehen und Dir beim Einleben helfen. Ab sofort wirst Du geknuddelt, verwöhnt und geliebt. Du wirst immer einen vollen Napf haben, ein kuscheliges Bettchen und viele Klettermöglichkeiten. Kleiner Julian, wir freuen uns sehr für Dich und wünschen Dir ein langes, glückliches Katzenleben und freuen uns, zwischendurch mal von Dir zu hören.


 01. Mai 2021 | Agatha (jetzt Elissa)

Agatha, jetzt Elissa genannt, wird ein Für-Immer-Zuhause bei ihrer Pflegefamilie finden.

Liebevoll berichtet ihre Familie:

ELISSA – Du tust unserer Seele gut!
ELISSA – Du zeigst uns, wie viel positive Dinge das Leben bereit hält!
ELISSA – Du kleine, fröhliche Flitzekönigin!
ELISSA – beste Freundin unserer Galga NOE!
ELISSA – wir lieben DICH für immer!
ELISSA – lass uns ab jetzt gemeinsam durchs Leben gehen!


 30. April 2021 | Patrick (jetzt Gandhi)

† 22.04.2021

Seit 2013 durfte Gandhi ein wunderbares Galgoleben bei seinem Frauchen verbringen. Er wurde so sehr geliebt, wie es sich ein jeder Hund wünscht, und durfte viele schöne und glückliche Jahre erleben.

Leider wurde er mit der Zeit nicht nur grauer um die Nase, sondern auch krank, sodass Gandhis Frauchen ihren geliebten Freund am 22.04.2021 über die Regenbogenbrücke gehen lassen musste.

Lieber Gandhi, wir hoffen, dass es Dir gut geht, da oben über den Wolken. Sei Dir sicher, dass Du auf der Erde sehr vermisst wirst. ♥


 30. April 2021 | Asli & Noa

Asli und Noa hatten mit ihren bisherigen Besitzern nicht viel Glück… Nun wird es Zeit, dass die beiden echte Familienmitglieder werden und erfahren, was es bedeutet, geliebt zu werden.


 25. April 2021 | Update

Es gibt Neuigkeiten von Kuddel.


 22. April 2021 | Ginger

Unsere ängstliche Ginger hat fantastische Fortschritte in ihrer spanischen Pflegefamilie gemacht. Zwei neue Videos von ihr sind ab sofort auf Gingers Seite zu finden.


 20. April 2021 | Michael Jackson & Silver

Zwei neue, tolle und hundeverträgliche Kater leben in unserer Obhut und wünschen sich, bald schon in ein eigenes Zuhause umziehen zu dürfen: Michael Jackson und Silver.


 17. April 2021 | Kilian, Muffin, Benji, Darwin & Freya

Auf dieses Happy End hat das Vergessene-Pfoten-Team so lange gehofft und nun ist es so weit. Kilian, Du und Dein Bruder Muffin werdet gemeinsam dem Refugio Lebewohl sagen und nach Deutschland reisen. Sehnsüchtig wirst Du von Deiner neuen Familie erwartet. Du wirst Liebe erfahren und man wird Dir die Zeit geben, die Du brauchst, um anzukommen. Kilian, Deine Kindheit und Jugend hast Du im Refugio verbracht und viel nachzuholen. In Deinem neuen Zuhause erwarten Dich ein kuscheliges Bett und vor allem gutes Futter und viele Leckerlies. Du wirst dann auch bei Deinen Ausflügen auf Pay (früher Twix, ebenfalls aus Andújar) treffen und Ihr werdet so manche Flitzerunden drehen. Wir wünschen Dir und Deiner lieben Familie eine tolle gemeinsame Zeit und ein langes gesundes Leben. Lass uns ab und zu an Deinen Abenteuern teilhaben. Herzlichen Dank auch an Kilians Paten, dass sie ihn so lange liebevoll begleitet und unterstützt haben.

Heute wird der größte Wunsch des Vergessene-Pfoten-Teams wahr: Muffin, Du kannst dem Refugio gemeinsam mit Deinem Bruder Kilian nach drei Jahren und elf Monaten Lebewohl sagen. Endlich ist sie da! Deine eigene Familie. Sie wartet bereits sehnsüchtig in Deutschland auf Dich. Viele Streicheleinheiten, ein weiches Bett und Leckerlies werden Dein Leben zu einem Hundeparadies machen. Das Schönste ist sicherlich, dass Du ab jetzt an der Seite Deiner Schwester Alba (früher Luz aus Andújar) leben wirst und Ihr gemeinsam so manchen Unsinn aushecken werdet. Muffin, wir wünschen Dir alles Glück der Welt und eine tolle Zeit mit Deiner lieben Familie. Bleibt gesund! Berichte ab und zu von Deinem neuen Leben. Herzlichen Dank auch an Muffins Paten, dass sie ihn so lange liebevoll begleitet und unterstützt haben.

Es ist wunderbar, auch endlich diese Zeilen schreiben zu können: Unser Benji hat endlich sein Zuhause gefunden! Im Alter von knapp einem halben Jahr kam Benji gemeinsam mit seinen Brüdern Mogli und Fuchur ins Refugio. Fast vier Jahre später darf er dieses als zweiter seiner Brüder endlich verlassen und ins schöne Schleswig-Holstein ziehen, wo ein kleines Hunderudel auf ihn wartet. Zu diesem gehört auch Ex-Andújaner Tilo, der 2014 seinen Weg nach Deutschland fand. Wir sind unheimlich glücklich, dass Benji nun endlich seine Chance bekommt, und wir sind uns sicher, dass er schon bald der glücklichste Hund der Welt sein wird. Benji, jetzt fängt der beste Teil Deines Lebens an, verlass Dich drauf!

Unser herzensguter Darwin hat im letzten Jahr ein Wechselbad an Gefühlen über sich ergehen lassen müssen. Erst sechs Monate in der Tötung von Linares, dann der Umzug ins Refugio und trotzdem immer diese Angst, was ihn wohl als nächstes erwarten wird. In Linares war er in sich gekehrt und hatte sich fast aufgegeben. Im Refugio taute Darwin dank unserer lieben Pfleger zum Glück jedoch auf. Endlich freut er sich über Menschen, zeigt sich glücklich, mutig und vertrauensvoll. Umso glücklicher sind wir, dass Darwin endlich seine Menschen gefunden hat. Sein Leben wird er im wunderschönen Hamburg verbringen dürfen. Lieber Darwin, wir wünschen Dir und Deiner Familie glückliche Jahre zusammen. Und wir versprechen Dir, keine Angst, Du wirst nie wieder verstoßen werden!

Kleine Freya, keiner weiß, wie lange Du auf der Straße leben musstest, doch das Jahr 2021 wird Dein Jahr. Du darfst Deine Tasche packen und Dich auf die Reise nach Deutschland machen. In Berlin wartet Deine neue Familie ganz aufgeregt auf Dich, um Dich in Dein neues Leben zu führen. Alles wird spannend, aufregend und neu für Dich, doch Deine Familie wird Dir zur Seite stehen und Dir helfen, Dein neues Leben zu meistern. Du wirst geliebt und behütet, bekommst viele Streicheleinheiten und ein warmes Körbchen, auch Dein Napf wird immer voll sein, kurz gesagt darfst Du Dein neues Leben in vollen Zügen genießen. Dafür wünschen wir Dir alles Gute und ein schönes langes Hundeleben in Deiner Familie!


 16. April 2021 | Mancha (jetzt Diego)

Unser „Riesenbaby“ Diego hat sich mittlerweile sehr an sein Pflegeherrchen gebunden und braucht dessen Sicherheit. Da eine Trennung ihm den Boden unter den Pfoten wegreißen würde, haben wir uns dazu entschieden, diesen sensiblen Rüden dauerhaft auf seiner Pflegestelle zu lassen.

Lieber Michael, vielen Dank für Deine erneute Hilfe!

Diego würde sich natürlich sehr über Paten freuen.


 12. April 2021 | Fideo

† 08.04.2021

Fideo lebt nicht mehr. Drei Wochen, nachdem sein Hundekumpel verstorben ist, ist Fideo ihm über die Regenbogenbrücke gefolgt. Er durfte 13 Jahre lang behütet und geliebt in seiner Familie verbringen und war ganz sicher ein sehr glücklicher Hund.

Im Alter von nun etwa 15 Jahren ist Fideo eingeschlafen und wir sagen seiner Familie Danke für all die schönen Jahren, die sie ihm geschenkt hat. Wir denken an Euch in dieser schweren Zeit und natürlich an Fideo, der nun wieder gemeinsam mit Pope über die Wolken flitzt…


 07. April 2021 | Updates

Es gibt Neuigkeiten zu Ulises und Bolena.


 03. April 2021 | Frohe Ostern!

Liebe Adoptanten, Freunde und Unterstützer der Vergessenen Pfoten,

wir wünschen Ihnen und Euch von Herzen eine schöne Osterzeit. Das vergangene Jahr hat uns allen eine Menge abverlangt, doch wir als Verein sind begeistert, wie viele Menschen an uns gedacht haben, obwohl sie selbst es nicht leicht hatten. Es haben uns viele Spenden und viel Zuspruch erreicht und wir konnten viele Hunde und Katzen in sehr gute Hände vermitteln. Auch wir haben gemerkt, dass die Adoptionsanfragen für unsere Schützlinge mehr geworden sind, doch wir haben ebenso sorgfältig wie immer überprüft, ob das jeweilige Tier in das Leben der Interessenten passt oder nicht.

Dank Ihrer / Eurer großartigen Unterstützung konnten wir zuletzt auch einige Projekte anstoßen, die wir schon seit längerem verwirklichen wollten. So wird unser gesamtes Refugio aktuell mit Kameras ausgestattet, sodass wir unsere Tiere rund um die Uhr beobachten können und im Falle von Notfällen auch nachts sofort handeln können.

Zudem haben wir einen ganz besonderen neuen Refugiomitbewohner: Chupete, das 35-jährige Muli, sollte zum Schlachter, weil sein ehemaliger Besitzer aus Andújar wegzog. Als wir das erfuhren, beschlossen wir, ihn bei uns aufzunehmen. Das Fundament für seinen neuen Stall ist bereits gegossen und wir sind auf der Suche nach einem passenden Artgenossen, mit dem Chupete bei uns seinen wohlverdienten Lebensabend genießen kann. Wir hoffen, dass er dies noch viele Jahre wird tun können. Chupete freut sich natürlich auch über Paten. :-)

Wir hoffen, dass Sie / Ihr die Ostertage trotz aller widrigen Umstände genießen können / könnt! Bleiben Sie / Bleibt gesund – das ist auch in diesen Tagen das Allerwichtigste.

Ihr / Euer Team der „Vergessene Pfoten e.V.“


 02. April 2021 | Sansa, Bobby, Ava, Wanda & Arthur

Wir haben fünf bezaubernde Neuzugänge im Refugio: Sansa, Bobby, Ava, Wanda und Arthur sind ab sofort auf der Suche nach ihrem perfekten Zuhause.


 31. März 2021 | Lima

† 18.03.2021

2013 zog Lima zu ihrem Frauchen nach Deutschland. Lange Zeit hatte sie Angst vor vielen Umweltreizen und sie brauchte viel Geduld und Zeit, um sich an all die Alltagsgeräusche zu gewöhnen. Hektik und Stress mochte sie zeit ihres Lebens nicht.

Doch Lima wurde sehr geliebt und sie hatte genau das richtige Zuhause gefunden, in dem sie als Einzelprinzessin ein ruhiges und geborgenes Leben führen konnte.

Leider durfte sie die Liebe ihres Frauchens nicht noch länger genießen. Wir hätten uns sehr gewünscht, dass Lima eine kleine Hundeoma mit stolzem grauem Bart werden würde, doch wir sind uns sicher, dass Lima jeden Tag in der Geborgenheit ihres Frauchen sehr genossen hat. ♥


 31. März 2021 | Jaleosa (jetzt Josie)

Unsere wunderschöne schwarze Jaleosa wird für immer in Wangelau bleiben. Sie wird dort schon liebevoll Josie genannt. Ein Leben ohne Josie kann sich niemand mehr vorstellen und auch Josie könnte sich es sicherlich niemals vorstellen, wüsste sie davon, ein Pflegehund gewesen zu sein. Ab heute ist sie eine waschechte Schlottau ;-)

Zu Beginn war Jaleosa sehr überfordert, die Nähe zu Menschen, das Leben in einem Haus, doch step by step vertraute sie und taute immer mehr auf. Sie hatte in ihrem vorherigen Leben gewiss keinen positiven Kontakt zu Menschen. Umso mehr freuen wir uns über die tollen und großen Fortschritte, die sie gemacht hat.

Sie ist angekommen, ihr Rudel gibt ihr Halt und auch ihrer Familie vertraut sie. Gerade unser Ex-Andújaner, der Galgo Jhor, ist ihr neuer Kumpel, im eigenen Auslauf geben die beiden richtig Gas und genießen das gemeinsame Sprinten sehr.

Josie ist ein sehr gutes Beispiel, dass uns die Tiere eine Chance geben wollen, dass sie ihr altes Leben hinter sich lassen und nach vorne schauen. Es liegt einzig und allein an uns, ob wir bereit sind, ihnen diese Zeit zu schenken und diesen Weg gemeinsam mit Ihnen gehen. Das Wichtigste im Leben eines Tierschutzhundes ist Zeit und Geduld, gepaart mit Liebe und Verständnis.

Wir freuen uns sehr für Dich, Josie. Genieß Dein neues Leben in Sicherheit und Liebe.


 29. März 2021 | Update

Unser Bolo wartet bereits seit über sechs Monaten im Refugio – heute gibt es ein Update für ihn.


 29. März 2021 | Janice (jetzt Skadi)

† 24.03.2021

Skadi, die Hündin mit dem Fell und dem Herzen aus Gold, lebt nicht mehr. Zwei Jahre lang musste sie geduldig im Refugio warten, bis wir sie 2017 schließlich nach Deutschland auf eine Pflegestelle holten, um sie in der Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ vorzustellen. Dort sah dann endlich Skadis Traumfrauchen die bezaubernde Hündin und Skadi zog nach Berlin.

Leider beendete ein geplatzter Milztumor nun Skadis Leben – wir hätten ihr noch so viele schöne Jahre gewünscht.

Liebe Skadi, Du hast uns alle sehr berührt und, dass Dein Fell das weicheste und kuscheligste aller Hunde im Refugio war, werden wir nie vergessen.

Run free.


 28. März 2021 | Martin

† 24.03.2021

In Spanien von seinen Besitzern einfach aus dem Auto geworfen, dachte Martin vermutlich noch, das Leben als Hund könne nicht besonders lebenswert sein, doch er sollte bald eines Besseren belehrt werden und über zehn glückliche Jahre in seiner Familie in Deutschland verbringen dürfen.

Eigentlich sollte Martin ja nur ein Pflegehund sein, doch nachdem ihn auch nach vier Monaten in Deutschland niemand adoptieren wollte und die Liebe zu ihm nach dieser Zeit ohnehin schon riesengroß gewesen war, durfte Martin für immer in seinem Rudel bleiben.

Wir sind sehr froh, dass der süße Kerl ein so tolles Leben in Deutschland genießen durfte und er trotz seiner Herzprobleme knapp dreizehn Jahre alt geworden ist.

Martin, wir werden Dich und Deine Fröhlichkeit vermissen. ♥


 27. März 2021 | Vega, Nala, Duque, Beard, Caribe, Felix & Yago

Liebe Vega, Du hattest keinen guten Start in Dein Hundeleben. Doch das sollte ganz schnell Vergangenheit sein. Kaum bist Du zu Deiner Pflegestelle gezogen, hat sich eine ganz nette Familie in Dich verguckt. Dein süßes Wesen hat sie sofort verzaubert. Und bald schon darfst Du zu Deiner neuen Familie ziehen, die dich umsorgt und Dir das Hunde-ABC beibringt. Neben einem Katzenfreund wirst Du auch bald einen eigenen Hundesalon zu Hause haben. Deine Familie wartet sehnsüchtig auf Dich und freut sich, Dich in die Arme schließen zu können. Liebe Vega, wir wünschen Dir und Deiner Familie alles Liebe und ein tolles Kennenlernen.

Auch für unsere hübsche Nala ist die Zeit gekommen, die Reise nach Deutschland in ihre eigene Familie anzutreten. Sie wird im schönen Ummendorf im Süden Deutschlands das Leben genießen können. Die Voraussetzungen sind traumhaft: großes Haus mit Garten, direkt am Waldrand und tolle Menschen, die sich sooo sehr freuen, mit ihr das Leben verbringen zu dürfen. Liebe Nala, endlich kannst Du unter Beweis stellen, was Du für eine tolle Hündin bist. Wir wünschen Dir von Herzen ein schönes, gesundes und spannendes Leben mit Deiner Familie.

Auch der lustige Duque hat sein Ticket in den Pfoten und wird schon sehnsüchtig von ganz lieben Menschen am wunderschönen Bodensee erwartet. Der Paketbote hatte ordentlich viel zu tun, doch jetzt ist alles perfekt für den kleinen Mann vorbereitet. Lieber Duque, nun wirst Du den tristen Refugio-Alltag gegen ein tolles Leben voller spannender Abenteuer, Zuwendung und Sicherheit eintauschen. Du wirst Teil einer Familie sein und nie wieder Angst haben müssen. Genießt die gemeinsame Zeit!

Lieber Beard, Deine Geschwister und Du, Ihr hattet keinen leichten Start ins Leben. Zum Glück bist Du ein kleiner Kämpfer und konntest Dich auf Deiner Pflegestelle erholen. Hier durftest Du zum ersten Mal erfahren, was Geborgenheit bedeutet, und hast viel mit Deiner Hundefreundin Vega gekuschelt und gespielt. Nun darfst Du Dein Köfferchen packen und Deine Reise ins Glück beginnt. In Göttingen warten ein weiches Bettchen, ein voller Napf, viel Spielzeug und Streicheleinheiten. Deine Familie ist schon ganz aufgeregt und wartet voller Ungeduld auf Dich. Sie werden Dir alles beibringen, was Du für Dein Hundeleben brauchst und wissen musst, sodass Du in Ruhe groß werden kannst. Wir wünschen Dir alles Gute, ein fantastisches Hundeleben und lass bitte mal etwas von Dir hören.

Der kleine Herzensbrecher Caribe, der ab jetzt Barneby gerufen wird, musste nicht lange auf seine Familie warten. Ein Blick in sein witziges Gesicht hat gereicht, um seine Menschen zu verzaubern, und schnell war klar, dass er perfekt zu ihnen passt. Es wurden keine Mühen gescheut, damit der kleine Prinz ganz schnell sein Körbchen beziehen kann. Lieber Barneby, Du darfst Dein Köfferchen packen und die lange Reise ins Glück antreten. In Fischach findest Du die Liebe und Geborgenheit, die ein junger Hund auf seinem Weg so dringend braucht. Wir wünschen Dir und Deiner Familie eine tolle gemeinsame Zeit und freuen uns schon sehr auf Eure Berichte!

Lieber Felix, Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie sehr wir uns für Dich freuen. Du durftest lange nicht erfahren, was es heißt, erwünscht und geliebt zu werden. Und dabei bist Du so ein genügsames, kleines Kerlchen. Nun ziehst Du bei einer Familie ein, die Deine Geschichte berührt hat und die Dich bis an Dein Lebensende unendlich lieben wird. Und nicht nur Herrchen und Frauchen freuen sich auf Dich, auch wartet eine kleine Hunde-Kumpeline in Deinem neuen Zuhause. Wir wünschen Dir viele, viele weitere glückliche Jahre – voller Liebe, Geborgenheit und Zuneigung.

Ein halbes Jahr lang wartete Yago in unserem Refugio auf seine erste Anfrage. Dass diese dann auch noch der Sechser im Lotto sein würde, hat er sicherlich nicht zu träumen gewagt. In der Nähe von Freiburg wird Yago in einer kleinen Familie mit zwei Kindern und einer freundlichen Hündin leben – erst einmal als Pflegehund, wenn er sich jedoch Mühe gibt und mit seinem Charme die Hündin des Hauses verzaubert, wird er für immer bleiben dürfen. Yago, wir drücken Dir ganz fest die Daumen, dass Dir das gelingt und Du Dein großes Glück gefunden hat!


 26. März 2021 | Update

Rocky ist von seiner Pflegestelle zurück ins Refugio gezogen.


 23. März 2021 | Kike

† 22.03.2021

Das Leben von Kike verlief lange nicht so, wie das Leben eines Hundes verlaufen sollte. In Spanien als Welpe in der Tötungsstation entsorgt, sollte in Deutschland alles besser werden. Doch Kikes Familie war mit ihm überfordert und gab ihn nach wenigen Jahren zurück, was sich schlussendlich als Kikes großes Glück herausstellen sollte.

Seine kurzfristig organisierte Pflegestelle – ein Mann, der unserem Verein seit vielen Jahren zur Seite steht – verlor quasi sofort ihr Herz an den großen Angsthasen. Kike lebte sich gut ein und genoss die Sicherheit, die sein neues Herrchen ihm vermittelte. Schritt für Schritt und mit seinem geliebten Herrchen an seiner Seite wurde Kike mutiger und konnte die schönen Seiten der Welt immer mehr genießen.

Leider war er schon länger krank und musste nun seine letzte Reise antreten. Wir denken an Dich, Michael, in dieser schweren Zeit, und danken Dir von Herzen, dass Du Kike ein so glückliches Leben geschenkt hast.


 22. März 2021 | Pope

† 18.03.2021

Seit 2008 durfte der kleine Pope sein Traumleben leben – bei seiner Familie in Deutschland, die ihn über alles geliebt hat. Jeden Tag waren seine Menschen glücklich, Pope an ihrer Seite zu haben, jeden Tag dankbar, so einen tollen Begleiter in ihrer Mitte zu wissen.

Trotz Leishmaniose und einem nicht funktionierenden Bein hat Pope sich niemals unterkriegen lassen und ist schätzungsweise unglaubliche 19 Jahre alt geworden. Deutlicher hätte Pope wohl nicht zeigen können, wie sehr er das Leben in seiner Familie geliebt hat.

Pope, komm gut über die Regenbogenbrücke. Es war uns allen eine Ehre, Dich kennengelernt zu haben. ♥


 19. März 2021 | Update

Es gibt Neuigkeiten zu unserem Wally.


« Ältere Einträge  
   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube