» Regenbogen

Mark

† 28.08.07

"Die Zeit heilt nicht alle Wunden, sie lehrt uns nur mit dem Unbegreiflichem zu leben!"


Marks Horror Geschichte von Gisela aus Spanien:

-Erlauben Sie mir ein persoenliches Wort. Ich spreche 7 Sprachen - und ich kenne kein Wort in all diesen Sprachen. das auch nur annaehernd den Schmerz beschreiben kann, den wir fuehlen!
Am 6. April retteten wir 5 Hunde. Der Besitzer des Landes, auf dem sie "lebten", stand neben mir und wollte sie vergiften.
Den 6. Hund konnten wir nicht finden. Es war Lilly Fee, die kleine Mutter mit ihren Babies.
Am naechsten Tag bat ich Mark um Hilfe, nahm ihn an die Leine und er fuehrte mich umgehend zu der kleinen Hoehle aus Gras, die Lilly Fee fuer sich und ihre neu geborenen Babies gebaut hatte.
Mark hat 7 Hunden das Leben gerettet!
Am 7. Mai tauchte hier ein Deutscher aus Torrevieja auf, der Mark ein schoenes Zuhause geben wollte. Er unterschrieb den Schutzvertrag, in dem unter anderem steht, dass wenn Hund oder Besitzer nicht mehr gluecklich sind, der Hund wieder zu uns gebracht werden muss.
Wir telefonerten oefter mit dem Mann um sicher zu sein, dass alles in Ordnung waere. Wir hoerten bei jedem Anruf, wie gluecklich Mark ihn mache.
Gestern wurden wir informiert, dass Mark in einer Toetung war. Wir taten sofort alles menschenmoegliche:San Anton half uns ebenso wie Señora Amparo Shell.
Heute erfuhren wir, dass Mark getoetet worden war, weil der Besitzer auf Nachfrage durch einen offiziellen Vertreter der Perrera gesagt hat, dass er den Hund nicht mehr wolle. Inzwischen hat er sich aus einer anderen Toetungsstation einen neuen Hund geholt.Obwohl er wusste, dass wir alle Hunde zureuckhaben wollen, wenn es Probleme gibt.
Wo sind die Worte, die unsere Gefuehle beschreiben koennten ?
Da sind nur Traenen und ein unertraeglicher Schmerz.
Was hat man Dir , Mark mit den lieben gruenen Augen,
der Du 7 Leben gerettet hast, angetan? -

Nachtrag von Melanie Heck:

Mark suchte den Freund und fand den Feind! Dieter E. ! Ein deutscher Rentner, der in Spanien lebt! Ich mache spanischen Tierschutz um den Hunden in Spanien die Tötungstation zu ersparen! Diesmal war es ein "Deutscher" der es dem kleinen Mark angetan hat! Dafür schäme ich mich!

Kleiner Mark, ich hoffe du findest jetzt dein Glück, welches du dir so sehnlichst gewünscht hast! Es tut mir so leid! Ich hoffe du vergibst uns und bist auf der Regenbogenbrücke jetzt endlich glücklich! Wir werden dich nie vergessen!!!


Auf dem unteren Bild sehen sie Dieter E. mit Mark! An Tag als er ihn auf der Finca adoptiert hat!

Bitte hilf mir!

Turna benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube