» Regenbogen


Hippy

† 23.12.2021

2008 fand unsere Hippy - damals noch ein Häuflein Elend - ihr Für-immer-Zuhause in Deutschland. Ihre Familie päppelte sie auf, liebte sie und half ihr, zu einer freundlichen und fröhlichen Hündin zu werden, die zeit ihres Lebens viele Menschen begeisterte.

Nun ist Hippy am 23. Dezember für immer von uns gegangen. Sie wurde geschätzt 15 Jahre alt.

Wir werden niemals vergessen, wie sehr Hippys Menschen unseren ehemaligen Schützling geliebt haben, und auch Hippy selbst wird natürlich immer in unseren Gedanken bleiben. Run free, süße Maus. ♥


♥¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥


Hippys Familie schreibt zum Abschied:

"Am Abend vor ihrem Tod wurde Hippy noch zur alleinigen Chefin ihrer Trickgang ausgerufen und gefeiert. Diese 'Aufgabe' übernimmt immer der älteste Hund oder die älteste Hündin. Den Trickkurs besuchten wir ungefähr seit fünf Jahren, Hippy hat viel gelernt, auch wenn für sie die Leckerchen immer das Wichtigste waren. Dafür ist sie auch mit den Hinterpfoten die Wand hochgelaufen.

Die Tricks, die Hippy konnte, haben für viel Freude gesorgt, sei es bei Familienfeiern, bei alten Menschen (ja, sie durfte immer mit zur Arbeit im Seniorenheim), oder bei Menschen mit Handicap (meine nächste Arbeitsstelle, bei der Hippy quasi Bedingung war).

'Ohne den Hund brauchst du gar nicht zu kommen', habe ich mehr als einmal zu hören bekommen.

Es waren nicht nur die Tricks (Rolle ging immer), für die Hippy von so vielen Menschen gemocht wurde. Sie war auch der Motor für Bewegung, der Hund muss an einem Arbeitstag ja auch mal raus… und wenn wir dann unterwegs waren, war es für Hund und Menschen immer ein Vergnügen.

Hippy kam im November 2008 zu uns. Sie war schüchtern, ängstlich, struppig und untergewichtig. Wir gaben ihr Zeit, Sicherheit, ein Bad und gutes Futter. Sie blühte auf, wurde selbstsicher, muskulöser und immer schöner.

Wir haben sie jede Sekunde geliebt, sie bleibt in unseren Herzen."
   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube