» Regenbogen


Queen (jetzt Fenja)

† 21.02.2021

Vor zwölf Jahren fand Fenja ihr großes Lebensglück in Deutschland. Was sie zuvor in Spanien erlebt haben musste, blieb für immer ihr Geheimnis, ihre Angst in bestimmten Situationen sprach jedoch eine ganz eigene Sprache.

Wir sind sehr froh, dass Fenja ein so langes und schönes Leben in ihrer Familie verbringen durfte und dass sie nach ihrem schlechten Start in Spanien erfahren durfte, was es bedeutet, ein Familienmitglied zu sein.

Liebe Fenja, wir vermissen Dich sehr und gedenken gemeinsam mit Deiner Familie all der schönen Momente mit Dir. Run free.


♥¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥


Fenjas Frauchen schreibt:

"Vor über 12 Jahren kam meine Fenja (damals Queen) durch Euch zu mir. Sie wurde damals auf ca. 2 Jahre geschätzt. Sie wurde wegen eines stark raumgreifendem Tumor im Bauchraum am 21.02.21 eingeschläfert.

Sie war eine sehr schöne Hündin, hoch sozial anderen Hunden und Katzen gegenüber, sanft und lieb gegenüber Menschen.. Sie hatte aufgrund starker Geräuschangst bzgl. LKW kein leichtes Leben, hatte aber trotzdem gerne gelebt. Ich vermisse sie sehr und hoffe, dass es ihr dort gut geht, wo sie sich jetzt aufhält.

Alles Gute für Dich, kleine Fenja!"
   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube