» Regenbogen

Carlo

† 20.05.2020

Der Himmel hat einen neuen Stern. Gegen Knochenkrebs hatte selbst so ein starker, kleiner Kämpfer wie Carlo keine Chance...

Carlo war ein geliebter Hund, ein Familienmitglied, ein allerbester Freund. Er durfte über zehn glückliche Jahre bei seinen Menschen verbringen und hat jeden einzelnen Tag davon genossen. Mit Hundefreundin Luni, Herrchen, Frauchen und seinem kleinen Menschenfreund hat er die Gegend erkundet, getobt und gekuschelt - Carlo hätte kein schöneres Leben haben können.

Wir sind unendlich dankbar für Carlos großes Glück und sind mit unseren Gedanken bei seiner trauernden Familie. Danke, dass Ihr Carlo ein so tolles Zuhause geschenkt habt - wir werden ihn nie vergessen!


♥¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥


Carlos Familie schreibt:

"Ich muss aber wirklich auch mal sagen dass unser Carlo, der ja mal in der Tötungsstation war, bei uns ein liebevolles und tolles Leben hatte. Ein paar Monate, nachdem er bei uns eingezogen war, kam Luni über Vergessene Pfoten vermittelt zu uns (sie war damals allerdings bei Martina Hagen im Refugio Esperanza). Sie lebt noch heute bei uns. Die beiden sind so unterschiedlich und haben sich so toll ergänzt. Sie hat ihm täglich die Ohren und Augen geputzt und Kuscheln war sowieso die Hauptaufgabe von beiden. Carlo war draußen wie eine Rakete aber zu Hause ein richtig fauler Hund - ja nicht zu viel bewegen. :-)

Wenn man sich aufs Sofa gesetzt hat, war er der Erste, der sofort auf dem Schoß war. Wenn da ein Laptop oder eine Zeitung war, war ihm das egal, er hat sich da einfach draufgelegt um zu zeigen, dass er nun dran ist.

Wir haben hier die Felder vor der Tür, beim täglichen Spazieren haben wir Rinder, Schafe und Pferde getroffen. Manchmal auch Hasen und Rehe und das Eichhörnchen ist hier eh Dauergast. Es ist herrlich, wie er mit seiner Luni in den Feldern querbeet rennen konnte und danach gab es eine Abkühlung im Bach. Wenn es sehr heiß war, sind wir in den Wald gegangen, der ist auch ganz in der Nähe.

Carlo war sehr anhänglich, er war überall. Wenn man baden war, kam er rein, hat kurz Männchen gemacht, um zu schauen, wer da in der Wanne liegt, und dann hat er sich vor die Wanne gelegt.

Sobald ich sagte dass wir schlafen gehen, schnappte er sich ein Stofftier und nahm es mit. Am Ende der Woche habe ich dann alle wieder runter getragen in die Spielzeugkiste. :-) und so ging das die ganzen Jahre.

Carlo hat sich im Bett wie ein kleiner Igel zusammengerollt und lag unter meiner Decke, all die Jahre und sogar, als unser Sohn zu Welt kam, der bis heute mit seinen 6 Jahren noch bei uns schläft.

Unser Sohn vermisst seinen Carlo sehr, er hat ihn gerne rumgetragen und in seinen Traktor gesetzt und Carlo hat das schon immer gefallen irgendwo reinzusitzen, auch wenn es nur ein Karton war. Carlo war irgendwie eine halbe Katze manchmal. :-)

Er ist auch so gelaufen, ganz geschmeidig wie ein Tiger ist er immer ganz elegant um die Pfoten gelaufen, damit er nicht nass wird. Bei Regenschauer ist er so nah am Bein gelaufen, dass er auch unterm Regenschirm war, unfassbar lustig.

Wir sind so dankbar dass wir Carlo damals adoptiert haben. Wir möchten uns hier nochmals für diesen Wunderbaren Hund bedanken, er hat unser Leben bereichert und wird unsere Erinnerungen weiterhin bereichern. Er wird immer in der besten Erinnerung im Herzen bleiben denn er war einfach der süße Carlo."

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube