» Update

Patentiere des Monats Mai

Auch für diesen Monat, den sogenannten „Wonnemonat“ Mai, fällt es uns schwer, einen bestimmten Hund als Hund des Monats auszusuchen. Nach wie vor ist die Pandemie in vollem Gange, die Einschränkungen sind massiv, die Existenz vieler Menschen bedroht. Das hat ungeahnte Auswirkungen auf die Tierwelt. Während sich die Natur an einigen Stellen tatsächlich in Minischritten durch den Lockdown von den Menschen zu erholen scheint, ist die Situation für den Tierschutz eine Katastrophe. Die Vermittlungen bleiben aus, die Tierheime sind überfüllt und kämpfen um ihre Existenz. Den Gnadenhöfen brechen Spenden und Einnahmen weg, viele wissen nicht mehr, wie sie die Tiere weiter ernähren sollen.
Aus diesem Grund bitten wir auch in diesem Monat darum, dass trotz Corona der Tierschutz nicht vergessen wird. Natürlich freuen sich auch unsere Andújaner über Hilfe. Aber jeder Euro, egal an welches seriöse Tierschutzprojekt gespendet, hilft unseren Mitgeschöpfen, die einmal mehr nicht auf der Liste der Politiker stehen und auf unsere Hilfe angewiesen sind.
Danke im Namen der Tiere!



Sie möchten etwas Sinnvolles und Originelles verschenken? Wie wäre es mit einer Patenschaft?

Die neuen Richtlinien der EU-DSGVO greifen ab dem 25.05.2018. Der Tierschutzverein Vergessene Pfoten e.V. nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Bitte informieren Sie sich in unserer Datenschutzerklärung, welche Daten wir erheben und wie die Daten im Einzelnen verarbeitet oder genutzt werden.


 26. Mai 2020 | Derek, Meio, Noel, Mar, Bastian, Thiara & Christopher

Die sechs Geschwister Derek, Meio, Noel, Mar, Bastian, Thiara und der hübsche Christopher sind ab sofort auf der Suche nach liebevollen Familien! ♥


 26. Mai 2020 | Updates

Es gibt Updates für Marín Scott, Francis und Rosemary.


 26. Mai 2020 | Carlo

† 20.05.2020

Der Himmel hat einen neuen Stern. Gegen Knochenkrebs hatte selbst so ein starker, kleiner Kämpfer wie Carlo keine Chance…

Carlo war ein geliebter Hund, ein Familienmitglied, ein allerbester Freund. Er durfte über zehn glückliche Jahre bei seinen Menschen verbringen und hat jeden einzelnen Tag davon genossen. Mit Hundefreundin Luni, Herrchen, Frauchen und seinem kleinen Menschenfreund hat er die Gegend erkundet, getobt und gekuschelt – Carlo hätte kein schöneres Leben haben können.

Wir sind unendlich dankbar für Carlos großes Glück und sind mit unseren Gedanken bei seiner trauernden Familie. Danke, dass Ihr Carlo ein so tolles Zuhause geschenkt habt – wir werden ihn nie vergessen!


 23. Mai 2020 | Pochi

† 19.05.2020

Drei wunderschöne Jahre durfte unser Senior Pochi bei seinem Frauchen verbringen. Er wurde geliebt und konnte seine schwierige Vergangenheit in Spanien vergessen. Jeden Tag hat er genossen und so wurde Pochi fast 17 Jahre alt.

Wir sind Pochis Frauchen für ihre Liebe, Zeit und Geduld sehr dankbar und vermissen den kleinen Kerl schon jetzt sehr. Wir schicken ihr unsere liebevollen Gedanken und unseren Trost in dieser unfassbar schweren Zeit.


 23. Mai 2020 | Popeye

Der kleine Popeye sucht ein neues Zuhause. ♥


 16. Mai 2020 | Lolo

Kleiner Lolo, das Jahr 2020 wird Dein Jahr. Du darfst Deine Tasche packen und auf große Reise gehen, denn in Datteln wartet Deine Familie schon sehnsüchtig auf Dich. Sie kann es kaum erwarten, Dich zu verwöhnen und Dich in ein neues Leben zu führen. Auch eine weitere Samtpfote und eine Fellnase sind schon sehr neugierig auf Dich. Sie schmieden bestimmt schon Pläne, was Ihr als Dreierteam so anstellen könnt.

Kleiner Lolo, wir wünschen Dir ein langes, glückliches Katzenleben und freuen uns, ab und zu von Dir zu hören.


 12. Mai 2020 | Flamenca

Manchmal schlägt das Schicksal leider böse zu, wie in diesem Fall für Flamenca und ihre geplante Familie. Aufgrund sehr unglücklicher Umstände kann die schöne Maus nun doch nicht ihr Körbchen beziehen und ist deshalb wieder auf der Suche nach einem Zuhause.


 10. Mai 2020 | Río, Marilyn, Pepi, Sabrina, Roma, Canelo, Tina, Maruja, Hannah, Peaches, Maneta & Daisy

Wir sind alle überglücklich, dass unsere Pfoten endlich grünes Licht bekommen haben, sich auf die Reise nach Deutschland zu begeben. So geht auch Ríos größter Traum in Erfüllung. Río, Du hast wirklich eine ganz tolle Familie gefunden, die Dich mit vielen Streicheleinheiten verwöhnen wird. Mit den zwei Galgos Deiner neuen Familie wirst Du über grüne Wiesen in einem gesicherten Freilauf flitzen. Man hat für Dich schon den wunderschönen Namen Dario ausgesucht. Wir wünschen Euch jede Menge Spaß, alles Liebe und ein langes Leben.
Ganz herzlich möchte das Vergessene-Pfoten-Team DANKE sagen an Deine spanische Pflegefamlilie, die Dich liebevoll umsorgt hat und auf ein neues Leben in Deutschland vorbereitet hat.

Liebe bezaubernde Marilyn, tausend Schutzengel müssen über Dich gewacht haben, sonst wärst Du heute nicht mehr auf dieser Welt. Die Helden, die Dein Leben gerettet haben, sind die Olivenpflücker, die Dich mehr tot als lebendig auf einem Feld fanden und in die Tierklinik brachten. Du warst abgemagert, hungrig, völlig erschöpft und hattest außerdem noch zwei gebrochene Wirbel (L4 und L5). Zum damaligen Zeitpunkt standen die Chancen schlecht, dass Du eine Operation überleben würdest. Doch als Dackeldame hast Du diese rassetypische Kämpfernatur, Dich zu keinem Zeitpunkt aufzugeben! Mit jedem Tag ging es etwas besser und bald konntest Du wieder ein Beinchen zum Laufen einsetzen. Endlich war die Zeit gekommen, Deine eigene Familie zu finden. Dein Schicksal hat die Menschen da draußen berührt, denn ganz viele wollten helfen, unterstützen oder Dich adoptieren! Unglaublich viele Anfragen kamen, es war manchmal nicht einfach, Entscheidungen zu treffen. Umso glücklicher sind wir, Deine Familie gefunden zu haben. Egal, auf jeden Fall wirst Du sehnsüchtig, voller Liebe erwartet. Kleine Marilyn, wir danken Deiner Familie von Herzen, dass sie Dir die Chance auf ein glückliches, gesundes Leben gibt, und wir wünschen Euch viele tolle, gemeinsame Jahre. Ein großes Dankeschön geht auch an Marilyns liebe Pflegemama, die sich rührend um die kleine Hündin gekümmert hat.

Die hübsche Pepi tritt in große Pfotenabdrücke. Ein Jahr lang hat die Familie um ihre alte Hündin Donna, die auch schon aus Andújar kam, getrauert. Eigentlich konnte sich auch niemand vorstellen, wie diese Lücke zu füllen wäre. Doch dann wurde Pepi entdeckt und ihr Blick hat sich sofort in alle Herzen gebohrt. Nun war klar, dass ein neues Kapitel mit einer weiteren wundervollen Nase geschrieben wird. Liebe Pepi, von jetzt an wirst Du mit dem Namen Polly gerufen und von einer tollen Familie begleitet, die sich schon wahnsinnig auf Dich freut und es kaum erwarten kann, Dich endlich in der Familie begrüßen zu dürfen. Macht’s gut, Ihr Lieben, und lasst bitte mal von Euch hören!

Sabrina, Du kleine süße Schnute! Wir freuen uns sehr, dass auch Du heute dabei bist. In Hessen warten gleich zwei neue Hundefreunde auf Dich und eine davon sieht Dir zum Verwechseln ähnlich. Ab heute heißt es kuscheln, schlafen, im Auslauf rumflitzen, die große weite Welt kennenlernen und ganz viel Liebe und Geborgenheit erfahren. Alles Liebe für Euch!

Unsere Roma hat es endlich geschafft und darf ihre Reise nach Deutschland antreten. Ihre neue Familie wartet schon voller Sehnsucht auf die hübsche Maus und wird sie verwöhnen und lieben. Sie darf ihr Köfferchen in Dortmund auspacken. Dort wird sie mit ihren Hundekumpels die schönen Seiten des Lebens kennenlernen dürfen. Liebe Roma, wir wünschen Dir alles erdenklich Gute und eine wundervolle Zukunft mit Deiner Familie!

Lieber Canelo, Du hast über ein Jahr im Refugio gewartet. Nun endlich ist der Tag gekommen, an dem auch Du dem Refugio Lebewohl sagen kannst. Deine Familie hat jeden Tag gehofft und gefiebert, dass Du endlich ausreisen darfst, sie Dich in die Arme schließen können und Dein neues Leben beginnen kann – unerträglich war für sie die Zeit der Ungewissheit. In Deinem neuen Zuhause wartet Rala, auch eine Ex-Vergessene-Pfote auf Dich. Ab heute hast Du eine Familie, die dich sehr liebt, alles liebevoll für Dich vorbereitet hat und alles dafür tun wird, dass Du glücklich bist und Du Deine Vergangenheit hinter Dir lassen kannst. Wir wünschen Dir ein schönes und langes Leben im Kreise Deiner Familie.

Liebe Tina, Du hast das Herz Deiner Adoptanten vom ersten Anblick an zum Schmelzen gebracht. Sie wären (nicht allein aufgrund der schwierigen Situation) gefühlt bis ans Ende der Welt gefahren, damit Du so schnell wie möglich in Dein neues Zuhause kommst. Leider hat sich Deine Reise ein wenig verzögert, aber eben deswegen war die Vorfreude mit jedem Tag umso größer. Dein neues Zuhause wurde sofort für Dich eingerichtet und man wartete geduldig und gespannt auf Deine Ankunft. Du wirst bald viel Spaß und Action erleben. Aber vor allem wirst Du von Menschen umgeben sein, die Dich unendlich lieb haben. Wir wünschen Dir alles Beste für Dich und Deine Familie. Lass ab und an von Dir hören!

Liebe Maruja, Dein Start ins Leben war nicht so, wie man es sich für ein fröhliches, kleines Hundekind vorstellt. Doch trotz aller Widrigkeiten kennen Dein Lebenswille, Deine Fröhlichkeit und die Liebe, die Du zu geben hast, keine Grenzen. So strahlst Du eine unfassbare Lebensfreude aus, die Dein neues Frauchen verzauberte und dazu führte, dass sie sich auf den ersten Blick in Dich verliebt hat. Nun darfst Du in eine ruhige Gegend Münchens ziehen und ein neues Abenteuer beginnen. Wir wünschen Euch eine wunderbare gemeinsame Zeit und freuen uns, von Dir zu hören, kleine, wilde Maus! :-)

Nun hat es auch die schüchterne Hannah endlich geschafft, auch sie wird schon sehnlichst erwartet. Nachdem die Familie nach fast zwölf Jahren ihre ständige Begleiterin Lotte gehen lassen musste, war es einfach zu still und leer geworden. Doch damit soll es jetzt vorbei sein, denn Hannah wird schon wissen, wie sie ihre Menschen beschäftigen kann. Sie wird ihr eigenes Körbchen lieben und den sonnigen Garten genießen. Sie wird es kaum fassen können, nun immer im Mittelpunkt zu stehen und kuscheln zu können, wann sie möchte. Ja, mit ihrer Familie gemeinsam einen Neustart schaffen. Liebe Hannah, wir wünschen Euch eine wunderschöne Zeit und würden uns natürlich sehr über Fotos freuen!

Liebe Peaches, Dein ganzes junges Leben hast Du bisher im Refugio verbracht. Endlich ist es soweit, nach mehr als drei Jahren darfst Du Deine große Reise antreten und in Dein neues Zuhause ziehen. In Homburg wirst Du sehnsüchtig erwartet. Endlich darfst Du erfahren, wie es sich anfühlt, geliebt und verwöhnt zu werden. Du brauchst Deinen Napf nicht mehr zu teilen, Deinen Bettchen hast Du für Dich alleine und Dein Herrchen zeigt Dir nun die Sonnenseite des Lebens. Wir freuen uns so sehr für Dich und wünschen Dir ein langes, glückliches Hundeleben. Lass mal was von Dir hören!

Kleine Maneta, so einen langen Leidensweg hast Du jetzt hinter Dir. Deine Geschichte hat auch eine ganz liebe Familie sehr berührt, die es kaum erwarten kann, Dich endlich nach Hause zu holen. Dort wartet auch schon ein wunderschöner Podijunge auf Dich, der Dir bei der Ankunft in Deiner neuen Umgebung sicher helfen wird. Ihr werdet gemeinsam viel erleben, Spaß haben und das Leben in vollen Zügen genießen. Mach’s gut, kleine Maus, und schmeiß Dich bitte so richtig in Pose, damit wir schöne Fotos bekommen!

Wie sehr freuen wir uns, diese Zeilen über die kleine Daisy schreiben zu können. So lange wurde die zarte Seele übersehen und bei jedem Besuch im Refugio wäre sie am liebsten in die Tasche gekrochen, um mit nach Deutschland zu kommen. Nun hat Daisy es endlich geschafft, mit ihrem Blick direkt das Herz der Familie erobert, sodass klar war – sie oder keine! Kleines Mädchen, Du wirst sehnsüchtig erwartet, behütet und geliebt werden, so wie Du es verdient hast! Das ganze Team freut sich für Dich und wünscht Dir mit Deiner Familie eine tolle Zeit. Natürlich freuen wir uns auch über Fotos und Berichte von Dir.


 26. April 2020 | Tula

† 24.04.2020

Neun glückliche Jahre durfte unsere süße Tula bei ihrer Herzensfamilie verbringen, bis sie durch einen Tumor aus dem Leben gerissen wurde.

Kleine Tula, elf Jahre sind kein Alter für eine kleine Maus wie Dich. Wir hätten Dir und Deiner Familie noch eine lange gemeinsame Zeit gewünscht und wir sind sehr traurig darüber, dass Du uns schon verlassen musstest.

Pass gut auf Deine Familie auf von Deinem Stern und sei Dir gewiss: Wir vergessen Dich nicht!


 23. April 2020 | Blanquito

† 06.04.2020

Im Juni hätte Blanquito den zehnjährigen Ankommenstag mit seiner Familie gefeiert… Leider müssen sie ihn nun getrennt voneinander verbringen – Blanquito im Himmel und seine Familie auf der Erde.

Der hübsche Spanier hatte das große Glück, nachdem er zunächst im Refugio immer übersehen worden war, bei einer tollen Familie zu landen, die ihn über alles geliebt hat. Blanquito war immer ein sehr freundlicher und unkomplizierter Hund – ein Hund vom Typ Traumhund.

Wir trauern gemeinsam mit Blanquitos Familie um den Verlust ihres Schatzes und wünschen ihr viel Kraft in dieser schweren Zeit.


 23. April 2020 | Platón, Olivia, Vilma & LeBron

Vier Neuzugänge warten im Refugio in Andújar auf ihre Familien: Platón, Olivia, Vilma und Lebron.


 22. April 2020 | Updates

Auch von den Brüdern Huey und Dewey gibt es Neuigkeiten – diesmal spricht die Familie ihres bereits vermittelten Bruders Loui.


 22. April 2020 | Update

Es gibt ein Update für unsere süße Nana.


 21. April 2020 | Emilia

† 05.02.2020

Zwölf Jahre lang war Emilia das größte Glück ihrer Familie. Sie war nicht mehr wegzudenken, ein Leben ohne sie unvorstellbar geworden.

Doch leider leben Hunde nicht ewig und so musste Emilia im Februar ihre Menschen verlassen und über die Regenbogenbrücke gehen.

Wir sind sehr dankbar dafür, dass Emilia ein so glückliches Leben bei ihren Menschen leben durfte, und denken an Euch in diesen schweren Stunden.


 13. April 2020 | Canuto

Unser kleiner Schatz Canuto hat das große Los gezogen!

Er hat sich so in die Herzen der Zwei- und Vierbeiner seiner Pflegestelle geschlichen, dass sie ihn nicht mehr gehen lassen wollen.
So aufregend und auch anstrengend war der Start in sein neues Leben, doch seine neue Familie hat ihm die Geborgenheit gegeben, die es ihm möglich gemacht hat, sich zu erholen und ins Leben zurück zu kämpfen.

Lieber Canuto, das ganze Team war in großer Sorge um Dich und freut sich unglaublich über diese schöne Nachricht, wir wünschen Euch von ganzem Herzen noch eine lange, gemeinsame Zeit!

An dieser Stelle möchten wir der ehemaligen Pflegestelle und auch allen Unterstützern nochmals ein dickes Dankeschön für den enormen Einsatz schicken!


 12. April 2020 | Frohe Ostern!

Liebe Adoptanten, Freunde und Unterstützer der Vergessenen Pfoten,

wir wünschen Ihnen und Euch von Herzen eine schöne Osterzeit, wenngleich die Ostertage bei fast allen von uns in diesem Jahr völlig anders verlaufen, als ursprünglich geplant. So wären beispielsweise bei uns jetzt eigentlich einige Teammitglieder im Refugio in Andújar, um unsere Schützlinge zu besuchen und vor Ort zu helfen.

Gerade in einer schwierigen Situation wie der aktuellen heißt es zusammenzurücken, aufeinander zu achten und auch die Hilfsbedürftigen nicht zu vergessen. Glücklicherweise zeigen gerade viele Menschen ihr Engagement und ihre Solidarität, indem sie Menschen und Tieren auf ganz unterschiedliche Weise helfen. Krisen zeigen also nicht nur das Schlechte, sondern vor allem und im Besonderen das Gute im Menschen!

Wir möchten an dieser Stelle auch noch einmal unseren Interessenten und Adoptanten danken, die durch die Grenzschließungen nun deutlich länger auf ihre Tiere warten müssen. Danke, dass Ihr unsere bzw. EURE Tiere nicht im Stich lasst!

Das gesamte Team der Vergessenen Pfoten wünscht frohe Ostern – machen wir das Beste draus, genießen das schöne Wetter und seien weiter vernünftig, um andere Menschen nicht zu gefährden. Und vor allem: Bleiben Sie / Bleibt gesund!


 11. April 2020 | Merkur (jetzt Yoshi)

† 13.03.2020

Yoshi wurde das große Glück zuteil, ein wunderbares Leben führen zu dürfen, nachdem er als Welpe gemeinsam mit seinen Geschwistern in Spanien auf einer Müllkippe entsorgt worden war. Glücklicherweise wurden die Kleinen gefunden und konnten bald in bessere Leben nach Deutschland fliegen.

Wir sind sehr froh darüber, dass Yoshi nach diesem schweren Start ein rundum glückliches Leben geführt hat und von seiner Familie sehr geliebt wurde. Es könnte kein größeres Geschenk für einen Hund geben. ♥

Das gesamte Team der Vergessenen Pfoten denkt in dieser schweren Zeit an Yoshis Menschen und sagt Danke für all die Zuneigung und Wärme, die sie dem kleinen Kerl geschenkt haben.


 09. April 2020 | Texano

† 07.04.2020

Knapp acht Jahre lang durfte unser lieber Texano in seiner Familie verbringen und er hat jeden einzelnen Tag davon genossen. Er wurde so sehr geliebt, bestens umsorgt und es war nicht nur Texanos großes Glück, so eine tolle Familie zu finden, nein, auch er war ein ganz besonderes Geschenk für seine Menschen.

15 Jahre sind ein stolzes Alter und doch hätten wir Texano noch viel mehr Zeit gegönnt.

Komm gut über die Regenbogenbrücke, Großer. ♥


 07. April 2020 | Nico

Für den kleinen Nico gab es die Hoffnung, dass der Wechsel in ein neues Zuhause die Häufigkeit und Heftigkeit seiner epileptischen Anfälle reduziert. Leider ist dies nicht der Fall, sodass die Medikamente neu eingestellt werden müssen. Nun können wir nur hoffen, dass die neue Behandlung anschlägt.

Um ihm jeden weiteren Stress zu ersparen, wird Nico dauerhaft auf seiner Pflegestelle bleiben.


 06. April 2020 | Meghan & Indira

Wir haben zwei bezaubernde Neuzugänge bei uns: Meghan und Indira hoffen, schon bald ihre Plätze im Refugio gegen eigene Körbchen eintauschen zu dürfen.


 06. April 2020 | Pinica

† 03.04.2020

Fast sieben Jahre durfte unsere hübsche Pinica in ihrer Familie verbringen. Als fröhliches Viererrudel machte sie gemeinsam mit ihre Hundefreunden ihre beiden Menschen mehr als glücklich und auch Pini hätte kein besseres Zuhause haben können – der große Garten zum Sonnenbaden, der große Auslauf zum Rennen & nach Mäusen buddeln, die langen Spaziergänge durch die wunderschöne Natur, ihr Frauchen und Herrchen, die sie so liebten…

Wir sind sehr froh darüber, dass Pinica ihre zweite Lebenshälfte geliebt und behütet verbringen durfte, und danken ihrer Familie von ganzem Herzen dafür. ♥

Pini, Du wirst sehr vermisst! Wir werden Dich nicht vergessen.


 01. April 2020 | Cesar (jetzt Henry)

† 27.03.2020

Stolze 15 Jahre durfte unser Henry alt werden. Knapp vier davon wartete er im Refugio auf die passenden, die richtigen und besten Menschen und das lange Warten hat sich gelohnt, denn Henry bekam die perfekte Familie und durfte wunderschöne acht Jahre bei ihr verbringen.

Mit seinen 15 Jahren war Henry ein richtiger Opa geworden, dessen Körper zuletzt einfach nicht mehr konnte. Doch er war, wie es auch alte Menschen am Ende ihres Lebens oft sind: nicht traurig über seinen Tod, sondern dankbar für sein wunderschönes Leben bei seinen Menschen.

Nun hat der Himmel einen neuen Stern und einen ganz wunderbaren noch dazu. ♥


 31. März 2020 | Tolle Idee!

Kennt Ihr den schönen Brauch, gefundene Steine zu bemalen und sie dann wieder „auszusetzen“, damit der nächste, der sie findet, sie als Glücksbringer behalten kann?

Eine ähnlich tolle Idee hatte nun eine Unterstützerin unseres Vereins: Sie bemalte einen gefundenen Stein und setzte ihn wieder aus, um auf diesem ungewöhnlichen Weg auf unsere Hündin CHICLE aufmerksam zu machen. Ist das nicht eine super tolle Idee? ^_^

Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen Nachahmer dieser Aktion und wer weiß, vielleicht findet Chicle auf diesem Weg ja wirklich ein neues Zuhause…? :)

Wir sagen ein herzliches Dankeschön an Monique für diese tolle Idee! ♥


 30. März 2020 | Mina

† 27.03.2020

Mina war „Liebe auf vier Pfoten“, schreibt ihre Familie. Mehr als zehn glückliche Jahre durften sie gemeinsam verbringen, doch die Zeit scheint viel zu kurz gewesen und wie im Fluge vergangen zu sein, jetzt, wo Mina nicht mehr da ist.

Mina wurde so geliebt, wie es ein Hund verdient. Sie war ein Familienmitglied und nicht einfach ein „Haustier“. Wir danken Minas Familie sehr, dass sie ihr ein wunderbares Zuhause geschenkt und immer auf sie aufgepasst hat.

Wir denken an Euch in dieser schweren Zeit.


 27. März 2020 | Covid-19

Liebe Freunde und Unterstützer der „Vergessenen Pfoten“, Covid-19 ist in aller Munde und hat uns voll im Griff. Corona ist auch für den Tierschutz eine unvorstellbare Katastrophe – das wird leider in dem ganzen Medienrummel vergessen.

Wir danken an dieser Stelle den lieben Menschen, die trotz der menschlichen Tragödien, die sich gerade ereignen, auch weiterhin an unsere Mitgeschöpfe denken und sie mit Spenden unterstützen.

Die Versorgung unserer Tiere im Refugio Andujar ist trotz Ausgangssperre gesichert und auch die Futterlieferungen werden aufrecht erhalten. Dafür sind wir unendlich dankbar, denn überall auf der Welt ist das Elend in den Tierheimen noch viel größer als sonst.

Wir danken auch den Menschen, die bereits einen unserer Hunde adoptiert haben und an dieser Adoption festhalten, obwohl völlig ungewiss ist, wann die Tiere wieder ausreisen dürfen. Der Gedanke, dass einige ihrer Schützlinge sozusagen in den Startlöchern stehen, hilft unserem spanischen Team sehr, auch in dieser besonders schweren Zeit durchzuhalten.

Wir wünschen Euch und Euren Familien einen umsichtigen Umgang mit der derzeitigen Situation und dass Ihr gesund bleibt.

Euer Team von „Vergessene Pfoten e.V.“


 26. März 2020 | Fatima (jetzt Motte)

† 14.03.2020

Zehn Jahre durfte unsere hübsche Motte in ihrer Familie verbringen. Als Pflegehund gekommen, hatte sie sich ganz schnell ins Herz ihrer Menschen geschlichen und sollte für immer bleiben. Die gemeinsame Zeit war für alle einzigartig und hätte schöner nicht sein können. ♥

Nun musste Motte leider ihre letzte Reise antreten und hinterlässt ihre unendlich traurige Familie. Wir denken an Euch in dieser schweren Zeit und blicken mit Euch gemeinsam in den Himmel, an dem Motte nun als Stern über Euch wacht.

Euer Team der Vergessenen Pfoten


 26. März 2020 | Nico

Der kleine Nico verliert leider unverschuldet sein Zuhause. Wir suchen schnellstmöglich eine neue Familie für ihn!


 19. März 2020 | Summer

Ein trauriges Jubiläum feiert unsere Summer heute: Seit vier Jahren wartet sie bereits auf „ihre“ Menschen. Warum nur verliebt sich niemand in unsere tolle Podimaus?


 17. März 2020 | Liv

† 09.03.2020

Letzten Montag hat sich die tapfere Galga Liv auf ihre letzte Reise gemacht. Eigentlich war sie in den Vorbereitungen für die OP des zweiten Vorderbeines, doch erneute Untersuchungen durch den Spezialisten waren niederschmetternd. Der Zustand des kompletten Bewegungsapparates von Liv war in einem so schlechten Zustand, dass sie trotz weiterer Operationen nie wieder hätte richtig laufen können. Zu groß waren die Mängel und Entbehrungen in ihrem alten Leben, ihr Körper war völlig kaputt.

Unser einziger Trost ist, dass Liv in ihren letzten Monaten erleben durfte, wie es sich anfühlt, umsorgt und geliebt zu werden. Ihre Pflegemama Teresa, selber Tierärztin, hat wirklich alles gegeben, um Liv zu retten. Doch letztendlich hatte Livs Körper keine Kraft mehr zu kämpfen und Teresa musste diese schwere Entscheidung treffen.

Liebe Liv, nun bist Du frei und ohne Schmerzen. Wir werden Dich immer in unseren Herzen behalten, Du tapferes Mädchen. Danke Teresa, dass Liv in Liebe gehen durfte.


 12. März 2020 | Update

Es gibt einen ersten Bericht aus Canutos Pflegestelle.


« Ältere Einträge  

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube