» Zuhause gefunden Detailansicht


Wilson

RasseEKH
Altergeb. ca. 03/2014
GeschlechtRüde
HerkunftSpanien / Andujar
AufenthaltsortSpanien / Andujar
Größe

17.04.2015

Lange musste der kleine schwarze Kater Wilson auf sein eigenes Zuhause warten. Heute durfte er endlich seine Reise ins Glück antreten. Er lebt zukünftig in einem richtigen Katzenparadies in Dortmund, in einer 3-köpfigen Familie plus zwei Katzenfreunden.

Nach einer Eingewöhnung wird Wilson mit seinen zwei Katzenfreunden Freigang genießen dürfen und seine ersten Mäuschen jagen. Was will Katze mehr??

Wir wünschen Dir von Herzen alles Liebe!
Update 08.10.2014
Wilson ist als einziger des süßen Katzenwurfes übrig geblieben. Wahrscheinlich liegt es mal wieder daran, dass er mit der falschen Fellfarbe geboren wurde. Dabei sind schwarze Katzen soo süß! Wilson wartet noch immer in seiner Pflegestelle in Spanien.

Er ist typisch Jungtier verspielt und hat viele Hummeln im Hintern. Mit seinen tierischen Freunden (Katzen & Hunde) versteht er sich prima. Wilson ist sehr menschenbezogen, stubenrein und bereitet der Pflegestelle viel Freude.

Wir wünschen uns sehr für den Kleinen, dass er ganz bald ein eigenes Zuhause findet und "ankommen" darf.

Bitte melden Sie sich für Wilson!!
----------------------------------------------------------------

Hallo,

hier ist der kleine Wilson. Ich bin mittlerweile ca. 12 Wochen alt und ab sofort auf der Suche nach einem eigenem Zuhause.

Ich und zwei Geschwisterchen von mir wurden ganz alleine im Müll gefunden. Wir wissen leider nicht was mit unserer Mami passiert ist, aber sie kam einfach nicht zurück. Hoffentlich geht es ihr gut.

Wir hatten so einen Hunger, denn wir waren noch viel zu klein feste Nahrung aufzunehmen. Wir schreiten so laut wir konnten, aber unsere Mami kam nicht zurück.

Und dann geschah ein kleines Wunder, unsere Rettung. Der Hund der Tierschutzhelferin Rebeca hörte uns schreien und zog sie an der Leine auf direkten Weg zu uns. Kleine Babykatzen schreien ja nicht gerade laut und ein Menschengehör hätte uns leider aus der Entfernung nicht gehört.

Aber Rebecas Hund Loy hat sehr gute Ohren und einen wahren Mutterinstinkt. Rebeca nahm uns direkt mit zu ihr. Sie peppelte uns liebevoll alle paar Stunden mit dem Fläschen, bis wir dann endlich selber feste Nahrung fressen konnten und groß genug waren. Wir sind Rebeca sehr dankbar. Sie hat in dieser Zeit kaum geschlafen und all ihre Kraft und Energie in uns gesteckt. Und auch ihre Hündin Loy kümmert sich zuckersüß um uns.

Ich und meine Schwester Nari warten nun noch auf ein endgültiges Zuhause. Eins unserer Geschwisterchen hat bereits schon das große Los einer eigenen Familie gezogen.

Ich bin für ein so junges Kätzchen eher von der ruhigen Sorte. Ich spiele zwar gerne, aber rumlümmeln mit meinen tierischen und menschlichen Freunden in der Pflegestelle finde ich auch klasse.

Ich würde mich über ein Zuhause mit Freigang freuen, natürlich nach einer Eingewöhnung. Mit anderen Katzen und Hunden komme ich super klar. Ich möchte nicht gerne in eine Einzelhaltung ohne Freigang. Ich bin noch so jung und hab noch viel zu entdecken.

Da ich noch zu jung bin, werde ich noch nicht kastriert. Das müsste meine Familie dann in Deutschland noch machen lassen.

Wenn Du noch Fragen hast oder dich vllt. sogar schon in mich verliebt hast, meld dich doch einfach mal bei meiner Vermittlerin.

Bis bald,
Dein Wilson!!

   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube