» Zuhause gefunden Detailansicht


Hope

RasseMischling
Altergeb. ca. 05/2014
GeschlechtHündin
HerkunftSpanien / Andujar
AufenthaltsortSpanien / Andujar
GrößeEndgröße ca. 35cm

08.03.2015

Unsere kleine Hope hatte keinen einfachen Start ins Leben. Vom Auto angefahren waren die Tierarztkosten zur Behandlung ihres Bruchs der Familie zu hoch. Hope sollte eingeschläfert werden. Doch der Tierarzt gab die kleine Hündin nicht auf und so führte sie ihr Weg ins Refugio.

Dort verbrachte Hope den Rest ihrer Kindheit und wuchs zu einer wunderschönen jungen Dame heran. Und heute wird ihr Glück perfekt, denn Hope wird in Deutschland von ihrer neuen Familie erwartet, die sich überhaupt nicht daran stört, dass Hope ein Handicap hat.

Liebe Hope, wir wünschen Dir ein glückliches Leben im schönen Eisenach!
Andujar, 28.08.2014

Hallo Ihr lieben Menschen dort draußen. Mein Name ist Hope!

Und mein Name ist Programm!

Ich bin noch ganz jung und musste schon so viel Schlimmes erleben. Ich lebte in einer Familie, die mir versprach mich zu lieben.

Eines Tages kam es zu einem schrecklichen Unfall. Mein Familienvater fuhr mich mit seinem Auto an! Ich hatte unheimliche Schmerzen und war total geschockt. Dieses riesige Auto hielt einfach nicht rechtzeitig an... ich war gerad erst ein paar Wochen alt.

Die Familie fuhr sofort mit mir zur Tierklinik. Nach dem Röntgen stand fest, dass meine linke Hüfte gebrochen war. Der Entschluss meiner Familie stand innerhalb Sekunden fest: EINSCHLÄFERN! Denn kosten darf der geliebte Hund nichts!

Ich war sooo traurig, dass zu hören. Es war doch gar nicht meine Schuld und ich wollte leben...

Der Tierarzt fasste sich ein Herz und behielt nahm mich erstmal bei sich auf. So früh und mit einer guten Prognose, wollte er meinem noch so jungem Leben kein Ende bereiten. Operieren konnte er mich jedoch nicht, da ich dafür noch viel zu jung bin.

Der Tierarzt kümmerte sich super um mich, sodass ich nach einiger Zeit wieder die Alte war. Sprich ein typischer Welpe mit Hummeln im Hintern. Ich habe keine Schmerzen mehr und spiele sooo gerne!!

Als es mir dann besser ging, durfte ich ins Refugio einziehen. Eine riesen Gaudi, so viele Hundefreunde mit denen ich spielen und schmusen kann. Ich verstehe mich ganz toll mit meinen Artgenossen und die Helfer
lieben es, mir und meinen Freunden beim Spielen zu zusehen. Sie sagen dann immer:

"Hope is soooo lovely"

Es war gar nicht so einfach Fotos von mir zu machen, denn entweder war ich in Aktion oder ich lief die ganze Zeit zum Fotografen, Schmuseeinheiten abstauben, hihi.

Denn trotz allem, bin ich seeehr verschmust und liebe es Zeit mit Menschen zu verbringen. Leider bleibt den Helfern hier nicht viel Zeit zum Schmusen, denn sie haben sehr viel Arbeit.

Ich suche nun ganz dringend eine eigene Familie. Eine die mich auch liebt, wenn ich mal krank oder verletzt bin...
Eine Familie die zu mir steht, in guten wie in schlechten Zeiten. Und eine Familie, die in einem ebenerdigen Zuhause wohnt. Treppensteigen wird mir mit Sicherheit nicht leicht fallen. Sonst müsst Ihr mich immer tragen. ;-)

Ich bin noch so jung und trotz dem schlechten Start ins Leben, voller Lebensmut und Hoffnung.

Also bis ganz bald. Ich warte auf Euch.

Hoffnungsvolle Grüße
Hope

Annette Thierfelder-Renk hat eine Patenschaft für Hope übernommen!
Vielen lieben Dank :-)


01/2015



10/2014





   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube