» Zuhause gefunden Detailansicht


Walter

RassePodenco Campanero
Altergeb. ca. 06/2014
GeschlechtRüde
HerkunftSpanien / Andujar
AufenthaltsortSpanien / Andujar
Größeca. 70cm

14.06.2015
Es ist soweit...unser wundervoller Riese Walter hat eine tolle und sportliche Familie gefunden. Er wird sein Köfferchen in Dortmund auspacken und mit seiner Hunde Freundin die neue Welt entdecken. Beim Trailen kann Walter, wenn er denn Lust hat, seiner Natur mit unter nachgehen.
Wir wünschen unserem sanften Riesen alles erdenklich Gute und viel Liebe ♡

Update 03.05.2015

Standfeste Familie gesucht! Unser wilder Walter ist ein absoluter Powerhund. Er spielt für sein Leben gerne und wenn ein Riese wie Walter einen Sprung in vollem Galopp macht, legt er gerne ein paar Meter auf einmal zurück. Am liebsten spielt er derzeit mit seiner Herzdame Bambina – ob das an der ähnlichen Fellfarbe liegt?

Walter kann aber auch ganz anders, denn sein zweites Hobby heißt „Schmusen“! Nach dem Spielen steckt Walter gerne seine Nase in die Armbeuge und lässt sich genüsslich das Kinn kraulen. Das Sofa von Walters Familie sollte etwas größer sein, denn da möchte der hübsche Kerl bestimmt mit drauf. ;-)

Wenn ihr Interesse nun geweckt ist, melden Sie sich gerne ganz unverbindlich bei Walters Vermittlerin!

-----------------------------------------------------------------------

Andujar, 02.01.2015

Das Refugio ist um eine coole und absolut freundliche Seele reicher. Hier kommt Walter.

Walter hielt sich in der Nähe von Jose Carlos Haus auf. Als Jose Carlos aus dem Haus kam um mit seinen Hunden Gassi zu gehen, hat Walter seine Chance erkannt. Er rannte Jose Carlos und seinen Hunden die ganze Zeit hinterher. In den Park und wieder zurück zum Haus. Jose Carlos ist dies natürlich aufgefallen und er hat es nicht übers Herz gebracht Walter alleine auf der Straße zu lassen. Vor allem, weil er in keinem guten Zustand war. Er muss schon ziemlich lange auf der Straße umhergeirrt sein, da er wahnsinnig dünn ist. Futter und Wasser hat er scheinbar nicht oft gefunden.

Walter verbrachte eine Nacht bei Jose Carlos. Dort hat er erst mal genüsslich und ausgiebig gefressen, getrunken und geschlafen. Schlaf hat er auf der Straße mit Sicherheit auch nicht viel bekommen. Am nächsten Tag nahm Jose Carlos Walter mit ins Refugio. Gott sei Dank war für ihn ein Platz frei. Anfangs war Walter etwas irritiert, wegen der ganzen Hunde, aber schnell hat er Freunde gefunden, mit denen er ausgelassen spielt.

Wo genau Walter herkommt lässt sich nur erahnen. Er hatte ein spezielles Halsband an. Jäger können anhand des Halsbandes ihre Hunde identifizieren. Scheinbar taugte Walter nicht für die Jagd und aus dem Grund wurde er einfach auf der Straße „entsorgt“ oder in den Feldern zurückgelassen. Das ist schon schlimm genug, doch es kommt noch schlimmer. Der Jäger hat, warum auch immer, Walters Ohren und ein Stück seiner Rute abgeschnitten. Was muss er in seinem jungen Leben schon alles mitgemacht haben?

Doch ab jetzt fängt ein neues Leben für Walter an. Zu seinem Glück fehlt ihm nur noch eine eigene Familie, die ihn so liebt wie er ist und die ihm viel Liebe und Geborgenheit schenkt. Walter ist trotz seines Schönheitsfehler ein wunderschöner Hund mit einen ganz tollen Charakter. Er spielt für sein Leben gerne Ball oder tobt mit seinen Artgenossen Bambina, Liana und Bienvenido durch den Auslauf. Mit anderen Rüden und Hündinnen versteht er sich auch super.

Trotz seiner Vorgeschichte ist Walter ein sehr glücklicher und freundlicher junger Hund, der einfach nur geliebt werden möchte. So sieht es zumindest äußerlich aus. Wie es seiner Seele geht, können wir uns vorstellen. Wer schenkt ihm die Liebe, die er braucht, damit er seine schlimme Vergangenheit schnell vergessen kann?

Bitte melden Sie sich bei seiner Vermittlerin. Sie wird alles weiter mit Ihnen besprechen und genaue Infos über die Rasse geben.


04/2015

   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube