» Zuhause gefunden Detailansicht

Magdaleno (jetzt Hugo)

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Podenco-Mischling
  Nein

  geb. ca. 01/2015
  Rüde
  Ja
  ca. 45 cm

  Spanien
  


19.06.2016

Unser Magdaleno, der von seinem neuem Frauchen liebevoll Hugo getauft wird, darf in Wiesbaden sein neues Leben anfangen. Nun steht ihn ein Leben voller Liebe und Fürsorge bevor. Er hat sein eigenes Körbchen, seinen eigenen Napf und viel Liebe für sich alleine.

Als Einzelprinz darf Hugo alles Schlechte und Schlimme, was er in Spanien erlebt hat, vergessen und in eine glückliche Zukunft schauen. Es werden viele neue Aufgaben auf den kleinen Mann zukommen, die es zu bewältigen gilt. Sein Frauchen wird ihm dabei helfen, damit auch wirklich alles gut läuft.

Lieber Hugo (Magdaleno), wir vom Team wünschen Dir alles Gute und Liebe für Deine Zukunft.


Update 06.04.2016

Unser kleiner Magdaleno wirkt auf den Bildern größer, als er eigentlich ist. Er ist ein kleiner witziger Kerl, der dem Menschen gegenüber sehr freundlich ist und für sein Leben gern mit seinen Hundekumpels im Auslauf spielt. Magdaleno geht jedem Streit aus dem Weg, er ist einfach ein Traumhund. :-)

Wer mag dem kleinen Kerl sein eigenes Körbchen schenken??

-----------------------------------------------------------------------

Update 25.11.2015

Magdaleno ist ein ganz toller Rüde, der so gerne rumtollt und tobt. Mit seinen Artgenossen versteht er sich prächtig und, wenn es mal Streit gibt, ist er eher unterwürfig und versucht, dem Streit aus dem Weg zu gehen.

Menschen mag er sehr und Magdaleno liebt es, gestreichelt und beschmust zu werden. Der kleine Rüde ist immer gut gelaunt und verbreitet eine Menge Spaß. Wer gerne Action im Haus mag und Spaß an Spaziergänge hat, hat mit Magdaleno genau den richtigen Begleiter an seiner Seite!


-----------------------------------------------------------------------

Andújar, 30.08.2015

Seht Ihr Magdalenos kupierte Ohren? Seine einstigen Besitzer schnitten ihm mit einer gewöhnlichen Haushaltsschere die Ohrspitzen und seine Rute ab, um den Welpen als französische Bulldogge verkaufen zu können. Es ist kaum vorstellbar, welch Schmerzen Magdaleno ertragen musste, weil jemand ein paar Euro mit ihm verdienen wollte.

Wir sind unendlich schockiert und wütend über die grausame Tat und wünschen uns, dass Magdaleno bald in einer lieben Familie alles Beste dieser Welt erlebt und so dieses Erlebnis hinter sich lassen kann.

Marga entdeckte Magdaleno vor einigen Wochen in der Nähe ihrer Gassirunde am Fluss. Als sie versuchte, ihn zu sich zu locken, lief der kleine Rüde jedoch immer wieder weg. Jeden Tag kam sie wieder und versuchte, Magdalenos Vertrauen zu gewinnen, doch er war zu verängstigt, um zu ihr zu kommen.

Ein alter Mann, der in der Nähe lebte, begann, Magdaleno anzufüttern und so konnte er schließlich eingefangen und ins Refugio gebracht werden. Zunächst dachte Magdaleno, sein letztes Stündlein hätte geschlagen, doch dann merkte er, dass ihm niemand weh tun würde und die Menschen im Gegenteil sehr freundlich zu ihm waren.

Inzwischen hat sich der kleine Podencorüde sehr gut eingelebt und tollt mit seinen Freunden ausgelassen übers Gelände. Magdaleno könnte stundenlang mit unseren Helfern schmusen, wenn die nicht zwischendurch etwas arbeiten müssten. ;-)

Der süße Kerl kann gerne zu anderen Rüden oder Hündinnen vermittelt werden und wünscht sich einfach Menschen, die ihn vor allem Leid dieser Welt beschützen und ihn für immer lieb haben.

Möchten Sie Magdaleno ein tolles Zuhause schenken?

Anne Wrenger hat eine Patenschaft für Magdaleno übernommen!
Herzlichen Dank :-)

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube