» Zuhause gefunden Detailansicht

Ole

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Mischling
  Nein

  geb. ca. 07/2015
  Rüde
  Nein
  Endgröße ca. 35 cm

  Spanien
  


12.01.2016

Ole geht heute auf große Reise, ein anstrengender und aufregender Tag, der sich aber wirklich lohnt: denn es erwartet ihn sein ganz eigenes Zuhause in Neunkirchen. Gerade ein Jahr ist es her, da ist Andújaner Dustin (jetzt Kalle) dort eingezogen. So kann Ole sich mit Kalles Hilfe schnell eingewöhnen und Kalle bekommt einen tollen Kumpel zum Toben. Jetzt sind sicher Action und viel Spaß angesagt, aber auch Hundeschule und das Hunde-ABC.

Süßer Ole, Du hast Deine Familie gefunden, nach Deinem schlechten Start ins Leben wissen wir Dich in guten Händen und freuen uns sehr für Dich. Dir und Deiner Familie alles Liebe und Gute und eine schöne gemeinsame Zeit!!


Andújar, 30.08.2015

Ole ist schätzungsweise zwölf Wochen jung und saß bereits mit seiner Schwester Lotta in der Tötungsstation. So passiert es nicht selten in Spanien: Den Besitzern ist es zu teuer, ihre Hündin kastrieren zu lassen, Welpen werden geboren, nach wenigen Wochen ausgesetzt oder in die Perrera gebracht und einige Monate später geht alles von vorne los.

Ole hatte das große Glück, dass wir in den letzten Wochen so viele Hunde vermittelt haben, dass wir neun Hunde aus der Tötungsstation retten konnten, darunter auch ihn und seine Schwester Lotta.

Es ist für uns völlig unbegreiflich, wie man seinen treuen Freund in dem Wissen an einen Ort bringen kann, dass er diesen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr lebend verlassen wird. Umso glücklicher sind wir, wenigstens diesen neun Hunden ein neues Leben schenken zu können.

Ole ist ein kleiner Podencomischlingsrüde und wie seine Schwester Lotta ein ganz bezaubernde Welpe. Die Tage im Refugio verbringen die zwei, indem sie miteinander und den anderen Welpen spielen, den Helfern hinterherlaufen und um Streicheleinheiten betteln, im Auslauf auf große Abenteuerreise gehen, unbekannte Dinge erforschen und dann schlussendlich in ihren Körbchen einschlafen und von all den Abenteuern träumen, die sie erlebt haben.

Wir wünschen uns für den kleinen Ole liebevolle Menschen, die sich der Verantwortung, die es bedeutet, einen Welpen großzuziehen, bewusst sind und gemeinsam mit ihm auf große Entdeckungsreise gehen möchten.

Sind Sie bereit für das Abenteuer Ole? ;-)


11/2015



Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube