» Zuhause gefunden Detailansicht

Jhor

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Galgo
  Nein

  geb. ca. 07/2015
  Rüde
  Nein
  ca. 60 cm

  Spanien / Andújar
  


15.12.2017

Jhor wurde vor knapp 10 Monaten liebevoll als Pflegehund von unserer Kerstin und ihrem Jürgen aufgenommen, nicht weil sie es unbedingt wollten, sondern weil er ein Notfall war.

Viele Höhen und Tiefen wurden gemeistert, unzählige Tierarztbesuche zusammen überstanden. Er hat sich toll ins vorhandene Mädelsrudel integriert und sich ebenso ganz still und heimlich in die Herzen seiner Pflegeeltern geschlichen.
Jhor ist und bleibt eine liebevolle Knalltüte – und weil das Leben ohne einen Jhor langweilig werden könnte und das Familienoberhaupt männliche Unterstützung braucht...

...wurden jetzt Nägel mit Köpfen gemacht: Prinz Jhor bleibt – mit einer roten Schleife um den Hals wurde er nun offiziell zum zweiten männlichen Schlottau geschlagen.

Ihr Lieben, danke Euch für Euren (Pflegestellen)-Einsatz, für all die Arbeit, Sorgen und all die Mühe, die ihr mit der Knalltüte hattet!

Er ist gekommen, um zu bleiben!

Weihnachten 2017: Für Jhor und seine Familie ein ganz besonderes Fest!


Update vom 23.05.17

Fast 4 Monate lebt unser Galgobub Jhor nun schon in seiner Pflegefamilie. Er ist nach wie vor sehr freundlich, liebt Menschen, aber auch Artgenossen, mit denen er rennen und nach Jungspundart raufen kann.

An den Tagesablauf der Pflegefamilie hat er sich mittlerweile sehr gut angepasst, auch an die Ruhephasen des dort lebenden Rudels. Ganz nach Galgoart rollt er sich dann auf seinem Sessel ein und schläft. Auch das Alleinebleiben klappt besser, 1-2 Stunden schafft Jhor, ohne die Wohnung umzudekorieren :-) Das alles funktioniert aber nur bei regelmäßiger und sehr guter Auslastung. Das ist sicher ausbaufähig, wird aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen, da Jhor einfach am allerliebsten in der Nähe seiner Menschen ist.

Nasenarbeit findet Jhor immer noch sehr spannend, er hat viel Spaß beim wöchentlichen Training im Mantrailing. Bei schönem Wetter liebt er es, stundenlang in dem sicher eingezäunten Garten zu spielen oder auch mal in der Sonne zu chillen. Da Jhor einen extremen Jagdtrieb hat, ist ein Freilauf nur in sicher eingezäunten Ausläufen möglich, am liebsten mit Gleichgesinnten, denn als junger Galgo hat er eine unglaubliche Energie.

Im Augenblick benötigt Jhor regelmäßig Physiotherapie. Er hatte sich ja im November 2016 eine Fraktur des linken Mittelfußes zugezogen und nutzt den Fuß eingeschränkt. Zur Zeit bekommt er 1x wöchentlich Besuch von seiner Physiotherapeutin und die anderen Tage gibt es Massagen für Fuß, Bein und Rücken und Einheiten auf dem Trampolin, um die Muskulatur wieder komplett aufzubauen und zu stärken. Die regelmäßige Behandlung zeigt aber bereits gute Erfolge.

Wir suchen für Jhor eine Familie, gerne auch mit vorhandenen Artgenossen, die Erfahrung mit jungen Windhunden hat und die nötige Gelassenheit mitbringt, die Pubertätszeit mit diesem ungestümen Jungspund zu überstehen. Hat man diese Durststrecke geschafft, hat man den treuesten und besten Begleiter, den man sich vorstellen kann.

-----------------------------------------------------------------------

Update 01.03.17

Die ehemalige Pflegestelle von Jhor konnte seine Betreuung aus privaten Gründen nicht mehr fortsetzen und so ist der wunderschöne Rüde vor drei Wochen in seine neue Pflegestelle nach Wangelau umgezogen. Dort lebt er ohne Probleme in einem kleinen Rudel mit drei Hündinnen zusammen.

Jhor ist ein sehr freundlicher, neugieriger Galgobub, immer gut gelaunt und für jedes Spiel zu haben. Sogar für Nasenarbeit lässt er sich begeistern und hat bereits seine ersten Trainingsstunden im Mantrailing mit Bravour gemeistert.

Er hat rassebedingt einen starken Jagdtrieb, so dass ein Freilauf nur in gut gesicherten Ausläufen möglich ist. Das genießt er sehr, Rennen und Toben mit Artgenossen, egal ob Hündin oder Rüde, ist eines seiner größten Hobbies.

Jhor befindet sich mit seinen 1,5 Jahren mitten in der Pubertät und hat so manchen Blödsinn im Kopf und immer den Schalk im Nacken. Deshalb wünschen wir uns für ihn eine Familie, die bereits Erfahrung mit der Erziehung junger Windhunde hat - ein vorhandenes Rudel oder ein Hundekumpel wären ideal.

Jhor geht eine sehr enge Bindung mit seinen Menschen ein und möchte möglichst immer in ihrer Nähe sein. Deshalb sollte das Alleinebleiben sehr sorgfältig trainiert werden, womit die Pflegestelle schon begonnen hat.

Wo sind die Menschen, die unserem Jungspund ein liebevolles Zuhause auf Lebenszeit geben möchten, damit er endlich richtig ankommen darf?

-----------------------------------------------------------------------

Update 14.01.2017

Jhor lebt nun seit ca. 4 Wochen in Deutschland, Zeit ein Update zu schreiben! :-)

Er zeigt sich in seiner Pflegestelle fröhlich und verspielt, hat sich schnell eingefunden und nach ein paar Tagen war er auch stubenrein. Seine Hundefreundin in der Familie ist ihm etwas zu langweilig, man merkt, dass er noch ein richtiges Kind ist. Von daher wäre ein souveräner Zweithund von Vorteil, an dem er sich nicht nur orientieren kann, sondern auch einen Hundekumpel hat, denn egal ob Rüde oder Hündin, selbst Mann oder Frau, jeder wird freundlich begrüßt und zum Spielen aufgefordert.

Jhor ist noch grün hinter den Ohren und muss das Hunde 1x1 lernen. Dazu gehört das Alleinebleiben. Im Refugio zeigte er schon, dass er am liebsten bei uns Menschen ist, da er immer versucht war über die Zäune zu klettern.

Auch in Deutschland fällt es ihm noch schwer alleine zu sein, selbst in Hundegesellschaft. In seiner Pflegestelle wurden bereits die ersten Schritte geschafft und es ist sehr wahrscheinlich, dass Jhor durchaus alleine bleiben können wird, es wird jedoch einige Zeit dauern, bis er die nötige Sicherheit und Ruhe besitzt - gerade dann, wenn er in seine eigene Familie ziehen wird, muss er auch hier erstmal verstehen, dass man immer wieder zu ihm zurückkommt.

Darüber sollte sich seine neue Familie im Klaren sein. Hilfreich wäre, wenn seine neue Familie von Zuhause arbeitet, er mit ins Büro gehen dürfte oder eine Betreuung am Tag möglich ist. Parallel sollte das Alleinebleiben jedoch weiter geübt werden. Ebenso braucht Jhor als Junghund entsprechende Auslastung.

Ansonsten kann man nur Positives über unsere weiße Schönheit berichten, er ist ein wundervoller Galgorüde, der vor Lebensfreude und Offenheit allem Neuen gegenüber nur so tanzt.

Spielen, Essen, Toben, Schlafen und Kuscheln… das sind Jhors Lieblingsbeschäftigungen, jedoch alles an der Seite seiner größten Liebe – dem Menschen!

-----------------------------------------------------------------------

Update 13.12.16

Unser fröhlicher Jhor darf den kalten Winter auf einer weichen Couch im Warmen verbringen. Er hat einen Pflegeplatz in 38126 Braunschweig ergattern können. Das schönste für ihn wird sein, dass dort unsere Ex-Andujar Galga Holly lebt. Die Pflegefamilie, aber auch Holly stehen ihm bei seinen ersten Schritten in Deutschland zur Seite, gemeinsam werden sie sicher viel Spaß haben bis hoffentlich bald eine tolle Anfrage für ihn kommt – ein Zuhause, eine Familie für immer… Jhor ist ein wunderschöner, lustiger, aber genauso liebevoller Galgo, der sein Herz verschenken möchte.

-----------------------------------------------------------------------

Andújar, 04.07.2016

Den wunderschönen Jhor fand Marga auf der Straße zum Refugio. Dort lief er auf und ab, was sehr gefährlich für ihn war. Marga hielt sofort an, befürchtete jedoch, dass der hübsche Rüde sich nicht einfangen lassen würde, da Galgos oft eher ängstlich sind. Nicht jedoch Jhor: Kaum stand die Tür des Autos offen, lief er auch schon freudig zu Marga, ganz so, als wären die beiden an dieser Stelle verabredet gewesen. Ehe Marga sich versah, saß Jhor auch schon auf dem Beifahrersitz und die beiden fuhren gemeinsam ins Refugio.

Jhor ist nicht nur ein ziemlich gewitzter Hund, er würde auch alles tun, um Zeit mit Menschen verbringen zu dürfen. Schmusen, kuscheln und sich hinter den Ohren kraulen lassen könnte er den ganzen Tag lang. Auch andere Hunde sind Jhors Freunde und überhaupt ist er ein wunderbarer, verspielter, junger Hund, der immer fröhlich ist und alle Helfer mit seiner tollen Art erfreut.

Leider ist Jhors Sehnsucht nach menschlicher Zuwendung allerdings so groß, dass er regelmäßig versucht, über die hohen Zäune von Box und Auslauf zu klettern, um zu uns zu gelangen. Auch wenn wir nun besondere Sicherheitsvorkehrungen für ihn treffen, suchen wir dringend ein Zuhause für Jhor, in dem er all die Streicheleinheiten nachholen kann, die er in seinem ersten Lebensjahr entbehren musste, ohne dass er dafür über einen Zaun klettern muss.

Sind Sie Langnasenfreund und suchen einen jungen, wunderschönen und ganz besonderen Galgo? Dann ist Jhor genau der richtige Hund und wir freuen uns auf Ihren Anruf!


04/2017


03/2017


11/2016


07/2016

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube