» Zuhause gefunden Detailansicht

Airon (jetzt Scooby-Doo)

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Mischling
  Nein

  geb. ca. Mitte 05/2016
  Rüde
  Nein
  Endgröße ca. 60 cm

  Spanien / Andújar
  


16.11.2016

Airon war eines unserer großen Sorgenkinder. Der süße Knopf hatte keinen leichten Start ins Leben, man fand ihn mit zwei gebrochenen Wirbeln, er konnte seine Gliedmaßen nicht bewegen. Doch Airon ist ein Kämpfer, trotz allem ist er fröhlich und versucht mit anderen Hunden zu spielen. Leider brach er sich aufgrund seiner Gehschwäche nach einem Sturz noch den Kiefer, als ob er nicht schon genug erleiden musste...

Doch alle Schutzengel dieser Welt haben sich zusammengetan und so fand sich trotz seines Handicaps schnell eine liebe Familie, die Airon aufnehmen und ihm eine Chance geben möchte. Er darf sein Leben - zusammen mit unserer Triana und weiteren Hundekumpels - ab jetzt in der schönen Pfalz genießen. Wir sind so dankbar, dass der hübsche Schatz nicht im Refugio groß werden muss und nun durch gezielte Behandlungen optimal versorgt werden kann.


Update 09.10.16

Hallo ihr Lieben, dort im schönen Deutschland,

ich melde mich heute mal persönlich. Hier ist was los, sag ich euch. So viele liebe Menschen und Tiere, mit denen ich toben und kuscheln kann.

Letzte Woche war ich beim Tierarzt, es mussten noch ein paar Untersuchungen gemacht werden, weil ich ja mit meinen Hinterläufern nicht so gut flitzen kann wie die anderen Hunde. Es ist schon viel besser als am Anfang, aber ich schwanke oft und falle noch häufig hin. Der Arzt erklärte mir dann, dass 2 meiner Brustwirbel gebrochen sind, der T9 und T10. Das ist bestimmt passiert, als mich die bösen Menschen damals über den Zaun geworfen haben. Die gebrochenen Wirbel spüre ich gar nicht, ich habe keine Schmerzen und auch so stört mich das mit dem Umfallen nicht wirklich. Der Arzt und mein Pflegefrauchen sind froh über die Diagnose, weil der Nervenkanal im Rücken frei ist und ich keine genetische Erkrankung habe. Sie sagen, ich bin glimpflich davongekommen - was auch immer das bedeutet. Der Arzt meint, dass ich bald mit der Physiotherapie beginnen kann und er guter Dinge ist. Also ich finde, das klingt toll.

So, jetzt gehe ich erstmal wieder zu meinen Kumpels zum spielen. Oder ich schwimme im Pool, da bin ich nämlich verdammt gut drin.

Bis bald,
euer Airon

-----------------------------------------------------------------------

Andújar, 06.09.2016

Was für ein Start ins Leben… Unser kleiner Airon ist gerade einmal 14 Wochen alt und hätte beinah schon zweimal sein Leben verloren.

Im Alter von nur wenigen Wochen wurde Airon gemeinsam mit seinen beiden Geschwistern in einem Haus in den Bergen Andújars zurückgelassen. Die drei hatten großes Glück, dass überhaupt jemand auf die aufmerksam wurde, da Welpen sich in dem Alter nicht lange alleine durchschlagen können.

Doch dann der Schock: Airon konnte seine vier Beine nicht bewegen und landete schließlich in der Tierklinik, wo er erlöst werden sollte. Doch er hatte Glück im Unglück und Airon landete bei unserer tollen Refugiotierärztin, die ihm eine Chance geben wollte.

In der ersten Woche gab es keine Fortschritte, doch nach etwa zehn Tagen begann Airon, seine Beine zu bewegen. Tag für Tag ging es besser und inzwischen klappt es richtig gut, auch wenn der kleine Rüde hin und wieder doch hinfällt, weil er das Gleichgewicht nicht richtig halten und seine Beine nicht optimal koordinieren kann.

Airon lebt nun bei unserer lieben Noelia in Pflege, macht dort jeden Tag Wassergymnastik im Pool und wir hoffen, dass er auch die letzten Defizite in seinem Bewegungsapparat noch ausgleichen wird, wenn seine Muskeln stärker werden. Schmerzen und andere Beeinträchtigungen hat Airon keine.

Sein Schicksal macht unseren kleinen Airon zu einem keineswegs unglücklicheren Hund. Er ist ein bezaubernder Kerl voller Lebensfreude, der es wie die andere Welpen liebt, herumzutoben und sich Unsinn auszudenken. Gemeinsam mit den anderen Hunden der Familie geht er auf Abenteuerjagd, um sich danach wohlverdient in den Armen seines Pflegefrauchens auszuruhen. ♥

Airon kann mit Hunden, Katzen und Kindern zusammenleben.

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube