» Zuhause gefunden Detailansicht


Noe

RasseGalgo
Altergeb. ca. 10/2012
GeschlechtHündin
HerkunftSpanien / Andújar
Aufenthaltsort41372 Niederkrüchten
Größeca. 60 cm

05.12.2018

Noe, Du hast so eine tolle Entwicklung gemacht, damit hätte in der kurzen Zeit niemand gerechnet.

Die große und bedingungslose Liebe Deiner Pflegeeltern und das vorhandene Windhund Rudel haben dazu beigetragen, dass Du Dein altes Leben schnell hinter Dir lassen konntest. Mit viel Liebe und Geduld durftest Du in aller Ruhe die ersten Schritte in Dein neues Leben gehen. In ein so schönes und geborgenes Leben.

Nach Deinen ersten traurigen Lebensjahren, geprägt von großer Angst und Sorge vor dem Menschen, freuen wir uns alle über die wunderschönen Bilder von Dir, in weichen und warmen Betten, hüpfend vor Glück und Zufriedenheit auf der großen eingezäunten Freilaufwiese Deiner Pflegemama.

Wir wollen Dir dieses Leben, in dem Du angekommen bist und Dich so wohlfühlst, nicht mehr nehmen. Wir wollen, dass Du bleibst – dort, wo Du so geliebt wirst und wo Du hingehörst.

Und weil das auch der große Wunsch Deiner Pflegefamilie ist – wurde einstimmig beschlossen, dass Du ab heute eine waschechte Niederkrüchtenerin bist.

Willkommen Zuhause, wunderbare Noe..

Wir wünschen Euch ein wunderschönes gemeinsames und langes Leben.



Der Galgo

Ihre Seelen sind so zart und ihre Herzen voller Liebe.

Wenn wir unsere Augen und Herzen öffnen, können wir sehen, was für wunderbare Geschöpfe sie sind.
Update 17.06.18

Ach, Noe, heute ist jedem von uns ganz warm ums Herz! Auch Du bist mit im Flieger! Endlich darfst auch Du dem stressigen Refugioalltag Lebewohl sagen. Du hast so lange warten müssen. Aber manchmal braucht Glück leider seine Zeit. Nun kannst Du Dein altes Leben hinter Dir lassen. Du hast so viel Schlechtes mitgemacht. Jetzt beginnt Dein neues Leben in einer ganz wunderbaren Pflegefamilie. In 41372 Niederkrüchten wirst Du die ersten Schritte in ein Dir noch unbekanntes Leben starten. Das Leben im Haus in Geborgenheit, Liebe und viel Ruhe wird Dir fremd sein, aber wir sind uns sehr sicher, dass Deine Pflegefamilie mit ihrem vorhandenen Rudel die Sache meistern wird. Lasst Euch Zeit, wir wünschen Euch eine schöne Kennenlernzeit!

Wir hätten uns keinen besseren Platz für Dich vorstellen können und wünschen Dir ein wunderschönes neues Leben – mach das Beste draus –, es startet jetzt!

-----------------------------------------------------------------------

Update 22.09.17

Unsere bezaubernde Noe hat so viel Schlechtes in ihrem Leben erleben müssen, unser großer Wunsch ist es, dass Noe nun und endlich eine Familie findet.

Sie hat sich so toll entwickelt.. Anfangs sehr menschenscheu und immer auf Abstand, hat sie gelernt, dass es auch Menschen gibt, die ihr nichts böses möchten.

Das spanische Team ist ihre derzeitige Familie – sie kommt fröhlich angelaufen und erfreut sich über jede Streicheleinheit. Als ihre Vermittlerin sie vor kurzem im Refugio besuchen war, kam sie zunächst vorsichtig an, aber ab dem zweiten Tag war Noe auch ihr gegenüber ein sehr aufgeschlossener und sehr verschmuster Hund.

Noe in natura wunderschön.. zudem so sanft und unauffällig, so vorsichtig und liebevoll – wer sie erlebt, ist sofort verliebt. Mit ihren Artgenossen ist sie sehr sozial, sie spielt und tollt mit ihnen ausgelassen im Auslauf.

Noe muss ganz dringend in eine Familie, raus aus dem Refugio, sie hat es so verdient endlich Ruhe zu finden, das Leben mit all seinen schönen Seiten kennenlernen zu dürfen.

Wir wünschen uns für sie eine galgoerfahrene Familie, mit einem kleinen vorhandenen Rudel, an dem sich Noe orientieren kann. Noe war immer auf sich alleine gestellt und wird sicher ihre Zeit brauchen, um das Leben in einem Haus und einer Familie zu verstehen. Aber auch als Einzelhund - wenn Erfahrung vorhanden ist - wird Noe sich sicher mit viel Liebe, Zeit und Geduld wohlfühlen und vorsichtig beginnen, ihr neues Leben zu genießen.

Wir sind uns sicher, dass auch in Noe ein typisches Galgoherz schlägt. ;-)

Galgos sind so wundervolle Geschöpfe... Denn wenn sie erst mal verstanden haben, dass es auch Menschen gibt, die ihnen Liebe und Geborgenheit schenken, ihr altes Leben, in dem sie ausgebeutet, misshandelt und weggeschmissen wurden, der Vergangenheit angehört, dann schenken diese wunderbaren Seelen uns ihr Herz, ihre innigste Liebe und ihr Vertrauen.

Unsere Annette Tobus hat eine Patenschaft für Noe übernommen!
Herzlichen Dank dafür :-)

-----------------------------------------------------------------------
04/2017


12/2016

-----------------------------------------------------------------------

Andújar, den 22.10.2016

Noe lebte mehrere Jahre über in Andújar. Sie ließ sich von niemandem anfassen und suchte sich ihr Futter aus den Mülltonnen zusammen. Wir beobachten Noe seit jeher und haben mehrere Versuche unternommen, sie anzufüttern bzw. sie einzufangen, doch bisher überwog ihre Skepsis und die Angst vor uns Menschen, sodass sie schon Reißaus nahm, sobald sie uns aus der Ferne erspähte.

Noe ist nicht nur die Mama unserer wunderschönen Galgomischlinge Kaliko, Lulu, Hedi, Robin, Flo und Batman, sie hat auch in diesem Jahr erneut Welpen auf die Welt gebracht und zwar neun an der Zahl. Im vergangenen Jahr ist es uns gelungen, Noes Welpen einzufangen und sie in die Sicherheit des Refugios zu bringen (Robin, Flo und Batman haben auch schon tolle Familien gefunden), doch Noe entkam uns wieder und wieder. - Was muss sie nur Schreckliches erlebt haben, um eine solch große Angst vor Menschen aufgebaut zu haben? :-(

Mit ihren neuen Welpen zog Noe in die Nähe des Friedhofes, wo wir sie schließlich einfangen konnten. Vielleicht hat sie instinktiv gespürt, dass es für ihr eigenes Überleben und das ihrer Welpen das Beste ist, sich uns anzuschließen. Wie anstrengend muss es für eine Mutterhündin sein, jeden Tag ausreichend Futter zu finden, um neun Welpen zu säugen und sich um ihre Sicherheit zu kümmern?

In den ersten Tagen im Tierheim war Noe verständlicherweise ausgesprochen ängstlich und hat unseren Kontakt gemieden, doch jeden Tag macht sie nun kleine Fortschritte, läuft nicht mehr in die hinterste Ecke des Auslaufs und beäugt die Helfer immer etwas interessierter. Dennoch wird es noch lange dauern, bis Noe ein normales Hundeleben führen können wird. Wir suchen daher für sie erfahrene Menschen, die bereit sind, Noe die Zeit zu geben, die sie braucht. Ein bereits vorhandener souveräner Ersthund und eine nicht zu reizintensive Umgebung würden ihr die Eingewöhnung sicherlich ebenfalls erleichtern.

Solange Noe ihre Welpen noch säugt, kann sie natürlich nicht vermittelt werden. Doch mit einem Auge schielt die hübsche Galga bereits nach einem kuscheligen Körbchen und einem Leben ohne täglichen Überlebenskampf. Vier Jahre lang hat sie sich selbst durchschlagen müssen; es wird allerhöchste Zeit, brave Dosenöffner mit ausdauernden Streichelhänden zu finden.! ;-)

Falls Sie nun Interesse daran haben sollten, Noe ein Zuhause zu schenken, sobald ihre Welpen flügge geworden sind, melden Sie sich gerne bereits jetzt bei ihrer Vermittlerin.

   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube