» Zuhause gefunden Detailansicht


Bruno

RasseMischling
Altergeb. ca. 10/2017
GeschlechtRüde
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar
GrößeEndgröße ca. 30 cm

20.03.2018

Kleiner Bruno, Dein Schutzengel hat bisher gut auf Dich aufgepasst. Muchas Gracias, liebe Maria, für die super Pflege. Ohne Dich hätten die kleinen Fellnasen nicht überlebt.

Und nun geht Dein Abenteuer in Deutschland los. In Frechen darfst Du bei einem jungen Ehepaar Dein Köfferchen auspacken. Und sie freuen sich schon auf die turbulente Zeit mit Dir. Sicherlich wirst Du ihr Leben ganz schön auf den Kopf stellen. Aber Deine neue Familie hat versprochen, gut für Dich zu sorgen, das Hundeeinmaleins mit Dir zu üben und Dich mit liebevoller Konsequenz zu erziehen.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß!

Andújar, den 25.01.2018

Ein Leben kann schlecht beginnen, aber im Alter von zwei (!) Wochen im Müll zu landen, toppt doch vieles. Sechs kleine Welpen in einem Pappkarton, einfach zum Müll dazu gestellt. Was für ein riesiges Glück hatten die Zwerge, als eine Passantin auf das leise Quieken aufmerksam wurde. So landeten Bruno, Leyla, Pongo, Lya und ihre zwei Geschwisterchen in der Tierklinik. Mary, die liebe Tierarzthelferin, beschloss, die Rasselbande mit zu sich nach Hause zu nehmen und sie dort in Ruhe aufzupäppeln. Alle zwei Stunden musste sie aufstehen, um sie zu füttern.

Die Mühe hat sich gelohnt, alle sechs Welpen haben es geschafft und sind zu aufgeweckten, fröhlichen Kerlchen herangewachsen. Ein Welpe fand bereits ein Zuhause in Spanien, für einen anderen sieht es auch gut aus – bleiben also Bruno, Leyla, Pongo und Lya, die sich auf ins ferne Deutschland machen möchten, um dort ihr Glück zu finden.

Die Zwerge sind zuckersüß, haben es aber auch faustdick hinter ihren Schlappohren. Die ganze Welt will erkundet werden und, ob man Schuhe essen kann, muss natürlich erst einmal getestet werden! Wir suchen daher Menschen, die sich auf die wunderbare (und doch auch anstrengende) Welpenzeit freuen mit allem, was dazu gehört – „Oh nein, es ist ein Malheur passiert“, „Nein, das kann man nicht essen“, „Bitte, lass das…“ und „Ja, prima, das ist Sitz, du hast es gelernt!“

Gerne ziehen Bruno, Leyla, Pongo und Lya in Familien mit netten Kindern und anderen Hunden!

Bei Interesse und weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte direkt die jeweilige Vermittlerin.


02/2018

   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube