» Zuhause gefunden Detailansicht

Blue (jetzt Mingan)

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Galgo
  Nein

  geb. ca. 12/2017
  Rüde
  Nein
  Endgröße ca. 60-65 cm

  Spanien / Andújar
  


17.06.2018

Wunderschöner Blue, Du hast alle Herzen höher schlagen lassen. Alle haben mitgefiebert und gehofft, dass Du es schaffst und alles gut wird, weil Du es so verdient hattest und noch Dein ganzes Leben vor Dir liegt. Deswegen sind wir überglücklich, dass Du kleiner/großer Kämpfer alles überstanden hast und nun endlich bei Deiner Familie ankommen kannst.

Du wirst voller Freude sehnsüchtig erwartet. Lieber Blue, Deine Familie ist eine große Familie, Du hast gleich vier Geschwister, natürlich allesamt Galgos, die Dir Dein neues Zuhause zeigen werden. Es gibt eine Menge zu entdecken, denn Dein Haus und Dein Garten sind riesiggroß. Deine Geschwister werden Dir sicher die schönsten Schlafplätze und besten Verstecke im Garten zeigen. Wir freuen uns ungemein mit Euch. :-)

An dieser Stelle möchten wir uns auch bei Blues spanischer Pflegefamilie bedanken. Vielen Dank, das ihr ohne zu zögern für Blue da wart. Ebenso geht ein Dank an Blues lieben Paten, die sofort bereit waren, ihn zu unterstützen.


Update 09.05.18

Blue unser Strahlemann hat sich gut erholt und aufgrund der positiven Blutergebnisse konnte er auch schon operiert werden. Der tapfere Blue ist inzwischen auch auf eine liebevolle Pflegestelle umgezogen und erholt sich dort sehr gut. Er spielt und tobt, albert rum und genießt das Leben fernab der Tierklinik.

Luisa hat damals auch unsere Vida toll aufgepäppelt, liebevoll umsorgt und sie auf ein Leben in einer Familie vorbereitet. Darüber freuen wir uns sehr! Bluefühlt sich sichtlich wohl und genießt das Leben in einer Familie.

Wir hoffen, dass alles weiterhin so positiv läuft und es nicht mehr allzu lange dauert, bis Blue in seine eigene Familie ziehen darf.

-----------------------------------------------------------------------

Andújar, den 05.04.2018

Blue ist ein wundervoller kleiner Kerl und so tapfer. Sein junges Leben begann in den Händen eines Jägers und sein Verlauf war eigentlich bereits vorgezeichnet: Blue würde ein Jagdhund werden und so lange jagen, bis er nicht mehr erfolgreich genug wäre. Wäre sein Herrchen ein Hundefreund, würde er Blue dann das Gnadenbrot geben oder für ihn einen neuen Platz finden. Wäre er kein guter Mensch, würde Blue ausgesetzt oder umgebracht werden. Doch so weit sollte es gar nicht kommen…

Als der Jäger mit dem Galgowelpen in unsere Tierklinik kam, hatte Blue bereits ein gebrochenes Bein und war an Parvovirose erkrankt, einer schlimmen Krankheit, die vor allem junge und geschwächte Tiere häufig nicht überleben. Das Bein hatte bereits ein anderer Tierarzt zu behandeln versucht, dies jedoch nicht besonders professionell getan. Als der Jäger hörte, welche Kosten nun auf ihn zukämen und dass nicht abzuschätzen sei, ob Blue die Behandlung der Parvovirose überhaupt überleben würde, bat er die Tierärztin, den Welpen einzuschläfern. Doch sie tat dies natürlich nicht, sondern sagte dem Mann, dass sie Blue haben und auf ihre Kosten behandeln wolle. Blues Besitzer hatte nichts dagegen und verließ die Praxis ohne seinen Hund.

Inzwischen geht es Blue viel besser und er kann bald an seinem Bein operiert werden, um den misslungenen ersten Behandlungsversuch zu korrigieren.

Der kleine Schatz ist der Liebling der ganzen Praxis. Er bringt nicht nur mit seinem Blick Herzen zum Schmelzen, sondern wickelt auch mit seiner charmanten Art alle um die Pfote. Er möchte schmusen, schmusen, schmusen und noch mal schmusen! Mit anderen Hunden hat er überhaupt keine Probleme und auch mit der Klinikkatze Audrey versteht Blue sich gut.

Blue ist so ein lieber Hund, er hat es so sehr verdient, nun ein wunderschönes, sorgenfreies Leben leben zu dürfen! Wir wünschen uns dabei galgoerfahrene Menschen, die die Bedürfnisse eines Hundes dieser Rasse kennen und ihren Ansprüchen gerecht werden können. Es wäre zudem toll, wenn es bereits einen Galgo in der Familie gäbe, an dem Blue sich orientieren könnte.


Nina Poppenhäger und Antje Tschiersch haben eine Patenschaft für Blue übernommen!
Herzlichen Dank dafür :)


04/2018

Bitte hilf mir!

Maneta benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube