» Zuhause gefunden Detailansicht


Kiana

RasseMischling
Altergeb. ca. 05/2015
GeschlechtHündin
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar
Größeca. 48 cm

10.11.2018

Liebe Kiana, Dein Leben fing mehr schlecht als recht an. Gott sei Dank hat Dich eine nette Frau mitten auf der Straße entdeckt und brachte Dich direkt ins Refugio, wo man sich sofort um Dich kümmerte. Du warst krank und Dein Fell und Deine Haut waren in einem ganz schlechten Zustand. Die Blutergebnisse ergaben, dass Du an Leishmaniose erkrankt bist, doch das hielt Deine Familie nicht davon ab, Dich zu adoptieren.

In Bad Schwartau wartet man ganz sehnsüchtig auf Dich, um Dir endlich das Leben zu schenken, das Du so verdient hast, mit viel Liebe, Geborgenheit und Fürsorge. Auch ein Hundekumpel wartet auf Dich und wird Dir das Einleben sicherlich erleichtern.

Liebe Kiana, wir wünschen Dir von Herzen alles Gute und ein glückliches Hundeleben in Deiner neuen Familie. Wir danken Deiner neuen Familie so sehr, dass sie Dich trotz allem zu sich nimmt und Dir das beste Leben schenkt. Wir freuen uns, von Dir zu hören!

Update 08.09.18

Schaut mal, Ihr lieben Menschen, ich bin es, Kiana, bin ich nicht wunderschön geworden? Ich warte immer noch auf meine Menschen, die mich lieb haben und verwöhnen. Ich bin eine aufgeschlossene Hündin und verstehe mich mit all meinen Hundekumpels sehr gut. Auch die Menschen mag ich sehr gerne und sauge jede Streicheleinheit geradezu auf.

Die Behandlung meiner Leishmaniose hat sehr gut angeschlagen und mir geht es wesentlich besser. Wenn du Dich in mich verliebt hast, ruf ganz schnell an und dann kann ich villeicht schon bald zu Dir kommen. Ich freue mich schon auf mein eigenes Körbchen, auf frische Wiesen, Wälder und Felder.

Ich kann es kaum erwarten, mit Dir lange Spaziergänge zu machen und viele Abenteuer zu erleben. Habe ich Dein Interesse geweckt? Dann ganz schnell ran ans Telefon. Ich warte in voller Hoffnung.

Eure Kiana

Kiana wurde beim letzten Blutcheck positiv auf Leishmaniose getestet. Sie ist bereits medikamentös eingestellt und symptomfrei. Sollten Sie Fragen zu der Erkrankung oder dem aktuellen Gesundheitszustand von Kiana haben, kontaktieren Sie bitte die Vermittlerin.

-----------------------------------------------------------------------

Andújar, den 17.05.2018

Kiana stand eines Tages mitten auf einer Straße in Andújar. Einer Passantin fiel sie sofort auf und kurzerhand nahm sie die Hündin mit und brachte sie ins Refugio. Kiana war über und über mit Zecken übersät und extrem abgemagert. Ihre Haut war schorfig, mit vielen kleinen Wunden versehen und ihr fehlte an vielen Stellen Fell. Das restliche Fell musste aufgrund der zahlreichen Parasiten abgeschnitten werden, sodass die kleine Kiana derzeit wie ein Häuflein Elend aussieht.

Ein Bluttest brachte die Diagnose Leishmaniose. Doch sie sollte kein Grund sein, Kiana nicht zu adoptieren, denn die Leishmaniose ist schon lange kein Todesurteil mehr, kann der Hund doch – ist er medikamentös gut eingestellt und weiß man ein paar Dinge zu beachten – ein langes und gesundes Leben führen. (Einen Überblick über die Mittelmeerkrankheiten finden Sie auf unserer Homepage, gerne können Sie aber auch mit Ihren Fragen direkt an uns herantreten.)

Kianas Behandlung hat bereits begonnen und ihr wird es bald besser gehen, sobald die Medikamente zu wirken anfangen. Was für ein schöner Hund wird sie wieder sein! Ihre Seele hat bereits begonnen, sich zu erholen, denn Kiana saugt unsere Zuneigung förmlich auf. Sie ist so unendlich freundlich, verschmust und anhänglich, eine traumhafte kleine Prinzessin. ♥

Kiana hat es wie kaum ein anderer Hund verdient, ein neues Leben beginnen zu dürfen; eines, in dem sie nie wieder so vernachlässigt wird und in dem sie ihren Besitzern nicht egal ist. - Vielleicht bei Dir?


05/2018



Markus und Thekla Held haben eine Patenschaft für Kiana übernommen :o)
Vielen Dank dafür!
   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube