» Zuhause gefunden Detailansicht

Emily (jetzt Peach)

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Mischling
  Nein

  geb. 04.08.2019
  Hündin
  Nein
  Endgröße ca. 35 cm

  Spanien / Andújar
  


14.12.2019

Emilys Vermittlerin staunte nicht schlecht, als sich eine Familie meldete, die völlig zufällig in genau dem Ort lebte, in welchen sie gerade – einmal durch die Republik – gezogen war. Umso schöner ist, dass alles so gut passte und Emily in ihrem neuen Zuhause all das bekommen wird, was sich ein Hundekind wünschen kann. In herrlicher Natur mit Haus und Garten wird Emily, die heute auf den Namen Peach getauft wird, ihr Leben verbringen. Hundeschule und viele Hundefreunde aus der Nachbarschaft warten auf die kleine Maus. Wir wünschen Euch ein tolles gemeinsames Leben!


Andújar, den 18.09.2019

Am 04.08.2019 war es so weit: Unsere kleine Chiqui brachte sieben gesunde Welpen zur Welt: Emily, May, Cami, Effy, Mailo, Oreo und Charly.

Die Kleinen sind gesund und munter und wachsen prächtig. Die Mama kümmert sich rührend um ihren Nachwuchs und bei Pflegemama Mary ist die kleine Hundefamilie sowieso in besten Händen.

Canuto, der kleine Rüde, mit dem Chiqui zusammen gefunden wurde, ist vermutlich zumindest der Vater einiger Welpen. Der andere könnte ein Bodeguero gewesen sein, aber letztlich sind das natürlich nur Spekulationen. Die Welpen werden jedenfalls eher klein bleiben.

Nun suchen wir die passenden Menschen für die Kleinen. Natürlich ist es eine besondere Aufgabe, einen Welpen ins Leben zu begleiten. Die Welpenzeit ist sicherlich eine der schönsten, aber auch eine der anstrengendsten Lebensphasen mit so einem kleinen Geschöpf. Wir suchen also geduldige Menschen, die bereit sind, über das ein oder andere Missgeschick hinwegzusehen. Dafür wird man belohnt mit einem bezaubernden Wesen, das man (fast) von Anfang an begleiten und ihm die Welt zeigen darf - ein größeres Glücksgefühl gibt es wohl kaum.

Wir können leider keine genaueren Aussagen über die Rassen treffen, die in den Kleinen stecken. So ist beispielsweise eine mehr oder weniger starke Ausprägung des Jagdtriebs möglich, im Vorfeld aber nicht sicher und seriös beurteilbar.

Generell ist uns eine möglichst artgerechte und abwechslungsreiche Auslastung für unsere Schützlinge wichtig - auch unsere Kleinsten werden nicht als Schoßhunde vermittelt, sondern freuen sich auf Erziehung, Beschäftigung und Abenteuer.

Die Welpen können im Alter von vier Monaten - nach erfolgter Tollwutimpfung - nach Deutschland ausreisen.

Wenn Sie bereit sind für das „Abenteuer Welpe“ und ernsthaftes Interesse an einem der Zwerge haben, freuen wir uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

09/2019



Wir danken unserem tollen Partner 6H Media für die Namenspatenschaft für Emily und ihre Geschwister!

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube