» Zuhause gefunden Detailansicht

Mar (jetzt Ella)

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Mischling
  Nein

  geb. ca. Ende 01/2020
  Hündin
  Nein
  Endgröße ca. 35-40 cm

  Spanien / Andújar
  


25.07.2020

Kleine, hübsche Mar, auch Du wurdest wie Deine Geschwister nicht gewollt, aber was sollen wir sagen, Du darfst Dein Köfferchen packen und Dich auf die Reise nach Waldenbuch zu Deinem neuen Frauchen machen, die schon ganz ungeduldig auf Dich wartet.

Alles wird neu für Dich sein, das Leben im Haus, die Gerüche und vieles mehr. Du wirst einen eigenen Napf haben, ein weiches Körbchen, in dem Du von Deinem neuen Leben träumen kannst, und ganz viel Liebe. Auch einen neuen Namen wirst du bekommen: Dein Frauchen wird Dich Ella nennen und Dir alles beibringen, was wichtig für Dein neues Leben ist.

Kleine Ella-Maus, mach es gut, hab' ein tolles, langes Leben und schick' uns bitte ab und zu ein paar Bilder von Dir.


Andújar, den 26.05.2020

Seine Hunde kastrieren oder sterilisieren zu lassen bzw. während der Läufigkeit der eigenen Hündin besonders auf diese zu achten und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, steht bei vielen Spaniern leider nicht besonders hoch im Kurs. Viele unsere Schützlinge entstammen den daraus entstehenden ungeplanten und ungewollten Würfen, so auch Derek, Meio, Noel, Mar, Bastian und Thiara.

(Als wir die sechs übernahmen, sorgten wir für die Kastration der beiden Hunde der Familie, sodass – zumindest von diesen Hündinnen – kein weiterer Nachwuchs zu erwarten ist.)

Für die Welpen war der Umzug ins Refugio ein regelrechter Kulturschock. Vermutlich hatten sie bis dahin nichts außer das Zuhause ihrer ehemaligen Besitzer gesehen. Während Meio, Bastian und Thiara sich in den ersten Tagen versteckten, zeigten sich die anderen drei etwas neugieriger und mutiger. Inzwischen haben sich aber alle eingelebt und machen Dinge, die junge Hunde eben gerne tun: spielen, toben, kuscheln und die Welt entdecken.

Wir wünschen uns für die Geschwister Menschen, die wissen, auf welche Herausforderung sie sich mit der Adoption eines Welpen bzw. Junghundes einlassen. Natürlich sind alle sechs unheimlich niedlich, sie stellen allerdings auch einige Anforderungen an ihre neuen Besitzer. Das fängt bei einer liebevollen, aber konsequenten Erziehung an und endet bei einer angemessenen Beschäftigung und Auslastung.

Auch auf einen – wie stark auch immer – ausgeprägten Jagdtrieb müssen sich die Interessenten einstellen. Bitte bedenken Sie dies, sollten Sie Ihr Herz an einen der sechs verloren haben.

Wenn Sie noch Fragen zu einem der Geschwister haben, kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf ernsthafte Anfragen.

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube