» Zuhause gefunden Detailansicht

Canela

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Chihuahua
  Nein

  geb. ca. 06/2012
  Hündin
  Ja
  ca. 22 cm

  Spanien / Andújar
  


19.09.2020

Liebe kleine Canela,

endlich hast Du es geschafft und eine neue tolle Zukunft fängt für Dich an. Die ersten nicht so schönen Jahre Deines Lebens kannst Du hinter Dir lassen und ganz schnell vergessen. In Algermissen / Niedersachsen warten streichelnde Händen, ein warmer Schlafplatz und ganz viel Liebe auf Dich. Du wirst Einzelprinzessin sein und nun endlich ganz viel Aufmerksamkeit und Fürsorge bekommen.

Wir wünschen Dir von ganzem Herzen alles Gute und ein glückliches Leben in und mit Deiner neuen Familie.


Andújar, den 05.06.2020

Die kleine achtjährige Canela hatte bisher kein besonders schönes Leben. Sie lebte zunächst bei einem alten Mann und, als dieser die Lust an ihr verlor, bei dessen Tochter, die sich auch nicht besonders für Canela interessierte.

Vor kurzem dann wurde sie in einem Park in Andújar ausgesetzt und zwei Freunde von Marga fanden die kleine, verängstigte Hündin und brachten sie in die Tierklinik. Dort fand man heraus, dass sie gechipt war, und konnte die Besitzerin kontaktieren. Diese zeigte sich wenig erfreut über die Nachricht, dass ihre Hündin gefunden worden war und wollte sie nicht wiederhaben...

Ihre Finder nahmen die kleine Maus dann mit zu sich nach Hause und werden sich um sie kümmern, bis sie eine neue Familie gefunden hat.

Leider lag Canelas früheren Besitzern so wenig an ihrer Hündin, dass sie sie offenbar nicht einmal mit Hundefutter gefüttert haben, sondern stattdessen mit Chips, Schokolade und anderen Snacks für Menschen. Bislang verweigert Canela nämlich jedes angebotene Hundefutter und zeigt stattdessen Interesse an Nahrungsmitteln für Menschen. Angesichts der Tatsache, dass beispielsweise Schokolade tödlich für Hunde sein kann, ist es ein Wunder, dass Canela noch lebt.

Canelas Pflegefamilie tut nun alles dafür, die kleine Hündin schrittweise an Hundefutter zu gewöhnen.

Canela war anfangs sehr schüchtern, hat inzwischen aber Vertrauen in ihre Pflegefamilie gefasst. Sie ist eine ganz zarte, sensible Seele und sehr ruhig zu Hause. Sie kann gerne zu anderen Hunden ziehen, wenn diese nicht zu groß bzw. nicht zu grob sind. Auch hundeerfahrene Katzen wären kein Problem für Canela.

Wer schenkt dieser armen, kleinen Maus ein Zuhause, in dem sie endlich Hund sein darf und nicht länger wie ein Stofftier behandelt wird, sondern eine schöne zweite Lebenshälfte verbringen darf?

Wir freuen uns auf Ihre E-Mail!

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube