Vergessene Pfoten e.V.
Nur mit dem Unmöglichen als Ziel kommt man zum Möglichen
6. Dezember 2022
Impressum | Datenschutz

» Zuhause gefunden Detailansicht


Perla (jetzt Fussel)

RasseMischling
Altergeb. ca. 06/2018
GeschlechtHündin
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar
Größeca. 57 cm

08.10.2022

Ja, manchmal braucht es eben etwas Zeit... Perla, da gehörst Du definitiv auch zu, aber nun ist es amtlich, Du darfst Deine große Reise nach Deutschland antreten... Oft braucht es einfach viel Zeit und Geduld und die bekommst Du! Weil Perla, die ab heute auf den Namen Fussel hört, eher zu den zurückhaltenden Exemplaren gehört, wird sie in ihrer Familie alle Zeit der Welt und viel Liebe erhalten, damit sie sich Schritt für Schritt an ihr neues Leben gewöhnen kann.

Fussel, wir wünschen Dir und Deiner Familie alles erdenklich Gute. Lass mal von Dir hören, große Maus!
01/2022





Update 28.11.2021

Endlich konnten einige unserer Teammitglieder, nach der langen durch Corona verursachten Pause, wieder unsere Schützlinge im Refugio besuchen. Auch die wunderschöne Perla kam in diesen Genuss. Leider ist sie noch ängstlich und verzichtete größtenteils auf die Streicheleinheiten. Lieber schaute sie sich das Treiben aus etwas Entfernung an, während ihre Mitbewohner um Aufmerksamkeit buhlten.

Perla ist eine sanfte, zurückhaltende Hündin, die aber trotzdem das Interesse am Menschen nicht verloren hat. In einer eigenen Familie würde sie sich ganz sicher gut entwickeln, wenn sie genügend Zeit dafür bekommt. Wir wünschen uns für diese liebe Maus mit den niedlichen Löckchen ein ruhiges Zuhause, mit Menschen die Perla zeigen, dass sie ihnen vertrauen kann.




Andújar, den 10.06.2021

Perla lebte zusammen mit Axel und Kala und einigen anderen Hunden bei einem Besitzer, der sich nicht besonders für seine Hunde interessierte. Er kümmerte sich kaum um die Tiere und kastrierte sie ebenfalls nicht, sodass Perla und eine weitere Hündin regelmäßig Welpen zur Welt brachten.

Unsere spanischen Kollegen wurden darauf aufmerksam und boten dem Mann an, die Hündinnen für ihn kastrieren zu lassen, womit der Mann auch einverstanden war. Nach der Kastration der ersten Hündin kam der Mann jedoch auf uns zu und erklärte, er wolle drei seiner Hunde abgeben. Schnell stimmten wir zu, Perla, Axel und Kala aufzunehmen.

Auch Perla wurde inzwischen in unserer Obhut kastriert. Es war keine leichte Operation, doch sie gelang und Perla erholt sich inzwischen gut.

Dass ihr früherer Besitzer sich nicht viel um seine Hunde kümmerte, erkennt man an allen drei Hunden sofort. Alle sind ängstlich und kennen quasi keine Umweltreize. Während Axel und Kala noch immer sehr schüchtern sind, ist Perla nach einigen Tagen deutlich aufgetaut und lässt sich auch anfassen.

Sie gibt Axel und Kala mit ihrer in sich ruhenden Art viel Sicherheit. Obwohl auch Perla im Kontakt zu Menschen noch immer etwas zurückhaltend ist, ist sie neugierig und überwindet ihre Scheu immer wieder, um sich streicheln zu lassen. Sie hat einen tollen Charakter und wird sicherlich in kurzer Zeit völliges Vertrauen zu unseren Helfern haben.

Perla ist verträglich mit Hündinnen und Rüden und wir wünschen uns Menschen für Perla, die die freundliche Art dieser Wuschelhündin zu schätzen wissen.

Perla wurde beim Blutcheck positiv auf Dirofilarien getestet. Die medikamentöse Behandlung beginnt, sobald sie sich vollständig von der Kastrationsoperation erholt hat, und wir berichten weiter über den Verlauf. Sollten Sie Fragen zu der Erkrankung oder dem aktuellen Gesundheitszustand von Perla haben, kontaktieren Sie bitte ihre Vermittlerin.




Linda Pintus hat eine Patenschaft für Perla übernommen :o)
Vielen lieben Dank dafür!