» Zuhause gefunden Detailansicht


Oysho

RasseDeutscher Schäferhund
Altergeb. ca. 09/2019
GeschlechtRüde
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar
Größeca. 65 cm

21.05.2022

Endlich ist Deine Zeit gekommen. Lieber, guter Oysho, Du hast nun das große Glück, in Deine Familie zu reisen, so wie Du Dir das erträumt, erhofft und über all die Monate gewünscht hast. Deine Menschen haben ein riesengroßes Herz und es an Dich verloren! Am liebsten hätten sie die Zeit vorgespult, damit sie Dich sofort in ihre Arme schließen können...

Deine Vermittlerin ist besonders froh, dass Du als leishmaninosepositiver Schäfi endlich "ein Zuhause für immer" gefunden hast, denn Deine Menschen haben sich auch durch diese Krankheit nicht abschrecken lassen.

Wir wünschen Dir, Deiner Familie und dem vorhandenen Rudel eine wundervolle gemeinsame, glückliche und gesunde Zeit... und lass von Dir hören, Großer.
11/2021

----------------------------------------------------------

Andújar, den 26.09.2021

Der hübsche Oysho ist erst zwei Jahre jung, doch blickt man in sein Gesicht, stehen dort Skepsis und Verlorenheit geschrieben. Oysho landete in der Perrera in Jaén und kam durch die dort helfende Tierärztin zu uns, die den Kontakt zu unseren spanischen Kollegen herstellte.

Oysho macht einen traurigen Eindruck, als wir ihn abholten – viel zu dünn und ungepflegt war der eigentlich so stattliche Schäferhundrüde, eine Ohrinfektion hatte er noch dazu. Bei einem ersten Bluttest kam dann heraus, dass Oysho an Leishmaniose erkrankt ist. Vielleicht war dies auch der Grund, den jungen Rüden auszusetzen…

Oyshos Behandlung hat sofort nach der Diagnose begonnen. Sobald die Kur mit Milteforan abgeschlossen ist, wird die Autovakzintherapie begonnen, bei der mit Hilfe einer Art Eigenimpfung die Leishmaniose bekämpft wird.

Der hübsche Schäferhundrüde hat laut unserer spanischen Kollegen einen sehr guten Charakter. Anfangs sei er ängstlich gewesen, was sich aber nach einigen Tagen gelebt habe. Mit den anderen Hunden versteht Oysho sich bislang gut und er ist sehr menschenbezogen und anhänglich.

Wir hoffen, dass dieser tolle Kerl bald Menschen findet, denen er so richtig viel Freude machen darf, denn er ist nicht nur bildhübsch, sondern auch sehr lernwillig. Darf Oysho bei Ihnen ein Körbchen beziehen? Dann melden Sie sich bei uns!



**

Unsere ehemalige Refugio-Fellschnute Pepo hat eine Patenschaft für Oysho übernommen :o)
Vielen lieben Dank dafür!
   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube