» Zuhause gefunden Detailansicht


Grey 

RasseMischling
Altergeb. ca. 09/2006
GeschlechtRüde
HerkunftSpanien / Andujar
Aufenthaltsort76887 Oberhausen
Größeca. 52 cm

10.03.2015

Grey ist nun endgültig angekommen, denn er kann bei seiner lieben Pflegefamilie in Oberhausen für immer bleiben.

Sie haben Grey ganz spontan bei sich aufgenommen, nachdem er nach nur zwei Tagen sein Zuhause in Deutschland wieder verlassen musste. Ein großes Dankeschön geht an Frau Stürzl, die jede Fellnase so annimmt, wie sie ist.

Lieber Grey, das gesamte Team der Vergessenen Pfoten freut sich riesig für Dich, denn Du hast jetzt Deine Traumfamilie gefunden.
Update 28.11.2014

Leider hat Grey nach nur 2 Tagen sein Zuhause in Deutschland wieder verloren. Er durfte spontan als Pflegekind bei einer lieben Familie in 76887 Oberhausen einziehen und bekommt nun Zeit in Ruhe anzukommen. Die langen Jahre im Refugio müssen erstmal verdaut werden. Dabei hilft ihm seinen Pflegefamilie und das vorhandene Ruden, welches ihn super aufgenommen hat.

Grey ist etwa 52 cm hoch und ca. 8 Jahre alt (geschätzt). Davon hat er bereits gute sechs Jahre im Refugio verbracht. Nun könnte man denken, dass ihm das Leben in einer Familie Probleme bereiten könnte und seine Menschen ausgesprochen viel Arbeit mit ihm hätten.

Nein, Grey ist ein bescheidener Hund, der sich stark an seinen Menschen orientiert und jede Information wie ein Schwamm aufsaugt. Zum einen ist er ein wenig unsicher, wartet aber darauf, dass sein Mensch ihm vorgibt, wie er sich verhalten soll.

Seine neue Familie muss nicht unbedingt Erfahrung mit Hunden haben, aber sie müssen bereit dazu sein, ihm das neue Leben zu erklären und Grenzen zu setzen. Grey akzeptiert ganz schnell ein "Nein". Er ist äußerst fit im Kopf und will lernen.

Zum anderen möchte er so gerne gefallen und alles richtig machen. Am allerliebsten hat er Körperkontakt, wirft sich regelrecht an seinen Menschen ran, dreht sich auf den Rücken und freut sich über jede Zuwendung, die man ihm gibt. Er kann ein richtig er Clown sein und hat den Schalk im Nacken.

Grey gehört noch lange nicht zum alten Eisen und es verwundert, dass er so viel Speck angesetzt hat, denn er ist flott unterwegs und freut sich über sportliche Beschäftigung.

Er lebt im Moment in einem Rudel mit acht anderen Hunden – Rüden und Hündinnen – zusammen. Jeder Hund hat seine Geschichte und ist gewiss nicht einfach, weil auf Krankheit, Behinderung oder Verhalten Rücksicht genommen werden muss. Grey hat hier mit keinem Hund Probleme. Er ordnet sich ohne "Wenn" und "Aber" unter und geht auch mit schwer behinderten Artgenossen liebevoll um. Besonders angetan hat es ihm eine kleine Hündin, mit der er gerne spielt.

Er wünscht sich einen oder mehrere liebevolle Menschen – vorzugsweise Männer - , die gar nicht genug davon bekommen können, sich mit ihm zu beschäftigen. Wind und Wetter sollten ihnen nichts ausmachen, denn Bewegung möchte er jeden Tag haben. Am liebsten möchte er gestreichelt werden und sich im Freien bewegen. Er kann sehr stürmisch sein und lernt gerade, Menschen nicht anzuspringen oder deren Möbel zu markieren.

Wenn nun auch noch jemand ein weiches Bettchen für ihn hätte und die Decke jeden Tag aufgeschüttelt wird, dann wäre dies das I-Tüpfelchen.

-----------------------------------------------------------------------

Update vom 15.02.2014

Unser lieber und fröhlicher Grey steht nun sein 6. Sommer in Folge in unserem spanischen Tierheim bevor. Nicht ein Mensch zeigte ehrliches Interesse an unserem Goldschatz. Woran liegt es fragt sich das gesamte Team der Vergessenen Pfoten???

Ein Hund, der Menschen und Hunden gegenüber aufgeschlossen ist und einem stets ein Lächeln ins Gesicht zaubert, müsste uns doch aus den Händen gerissen werden?!

Grey erlebte seine ganze Jugend hinter Gittern und hat seine fröhliche Art dennoch nicht verloren. Abends, wenn er dann alleine ohne menschliche Zuwendung auf dem Zwingerboden liegt, überkommt ihn die Traurigkeit und er versucht die innere leere durch Fressen zu füllen. Dies hilft aber nur kurz bis Grey seine Augen schließt und von einer Familie träumt, die ihn in die Arme schließt, mit ihm über die Wiesen tobt und die ihn liebt wie er ist.

Wo ist die Familie die Greys Träume endlich wahr werden lässt? Er hat es so sehr verdient!

-----------------------------------------------------------------------

Update vom 18.02.2013

Seit über 4,5 Jahren ist Grey nun in Andujar und wartet voller Sehnsucht auf seine eigene Familie. Wäre er in einem Tierheim in Deutschland würde er wohl schon lange adoptiert worden sein. Denn wo findet man schon so einen fröhlichen und aufgeschlossenen Hund?

Grey besticht durch sein Auftreten und seinen sich voller Freude bewegenden Körper...;-) Grey ist ein Hund der freundlichen und lustigen Sorte, der gerne gefallen möchte und versucht, sich unter jede streichelnde Hand zu stellen.

In einer Familie mit größeren Kindern würde sich Grey bestimmt wohl fühlen und stehts für gute Laune sorgen.

Es wird Zeit für den kleinen Strahlemann endlich die Triste Vergangenheit hinter sich zu lassen und etwas Neues zu erleben.

-----------------------------------------------------------------------

Update 5. Juni 2012

Unser Grey lebt nun seit vier Jahren in unserem Tierheim in Andujar und ist im Laufe der Zeit um einiges ruhiger und gemütlicher geworden.

Er hat ein paar Kilo zuviel auf den Rippen und geht den Tag etwas entspannter an. Doch seine Liebe und Freude zu den Menschen hat er nicht verloren!

Er lässt sich gerne kraueln und streicheln und freut sich über Aufmerksamkeit. Mit den anderen Hunden im Tierheim kommt er ebenfalls bestens zurecht und spielt mit diesen.

Es wird Zeit für Grey etwas Neues kennenzulernen, ein neues Heím mit vielen streichelnden Händen die nur für ihn da sind.

.......................................................................

Update 14.06.2010

Grey ist genau wie seine beiden Kumpels, Terry und Martini, etwas durchgeknallt ;-)
Sobald er im Auslauf ist, rennt er wie verrückt und ist des Lebens froh. Um ein Foto zu erhaschen musste Annika sich in seine Laufbahn begeben, was nicht grad schmerzfrei war :-D
- sobald sie sich hingekniet hatte, ist er mit einem
Affenzahn auf sie losgestürmt und wer jetzt denk, er bremst rechtzeitig ab, der liegt falsch!!
Er rennt und rennt und rennt und zaaaackk, hatte er sie umgehaun :-)
Er ist ein Powerpaket, das viel rennen muss und sollte er mal nicht rennen, liebt er es einem das Gesicht abzuschlecken.

.......................................................................
Andujar den 15.09.2008

Glück im Unglück!
Das ist das was mir wiederfahren ist.
Und dafür bin ich über alle Maßen dankbar.

Ich wurde eines Tages in die Tötungsstation von Andujar gebracht.
Eine typische spanische Perrera, an dessen kahlen Wänden der Geruch von hunderten verzweifelten Seelen haftet.
Die Böden erzählen Bände und die Zwingertüren wissen, wie oft sie aufgingen um eines zu bringen:
Den Tod!

Glück im Unglück hatte ich als Tierschützer, die – bevor sie ihr eigenes Tierheim erbauten - jahrelang die Todeskandidaten betreuten, kamen um ein paar von uns zu retten.
Das war mein Glück, denn ich war einer von ihnen.

Hier im Refugio lernte ich Doriana kennen, ooooooh und ich liebe dieses kleine Mädchen:-)
Genauso wie Nudeln mit Soße, die es manchmal hier als Leckerchen gibt!

Ich bin eine aufgeweckte Seele, die überhaupt keine Probleme mit ihren Artgenossen hat.
Genauso wenig wie mit Menschen:-)

Vielleicht habe ich ja noch einmal Glück und ich finde bald meine Familie die mich zu sich holt.
Schön wäre es natürlich zusammen mit Doriana, denn wir verbringen den ganzen Tag zusammen, streiten nie und lieben es gemeinsam im Auslauf zu toben.

Ich weiß, dies ist ein Griff nach den Sternen!
Bitte schätze mich nicht undankbar ein, aber ich wollte es nur sagen.
Doriana ist mein hier mein Lebensinhalt, vielleicht bist Du ja meine zukünftige Lebensaufgabe

Wäre schön von Dir zu hören.

Dein Grey





Grey im Auslauf:-)



Und hier noch ein kleines Video von Grey



Juli 2009




02/2013

   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube