» Zuhause gefunden Detailansicht

Nanni/Abby jetzt Kali

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Mischling
  Nein

  geb. 28.10.08
  Hündin
  Ja
  ca. 60 cm

  Spanien / Alicante
  


09.06.2012
----------------

Heute war ein aufregender Tag für Nanni/Abby. Sie ist in ihr neues Zuhause umgezogen. Ihr Körbchen steht jetzt in Weimar und ein Hundekumpel wird ihr helfen, sich schnell einzuleben.

Wir danken Abbys neuer Familie sehr, dass sie sich ihrer annimmt. Damit sie ihr altes Leben ganz hinter sich lassen kann, wird sie ab jetzt Kali heißen.

Liebe Kali, wir wünschen Dir alles alles Gute, genieße Dein Leben.


03.04.2012



Abby verliert leider ihr Zuhause ! Die Lebensumstände ihrer Familie haben sich so gravierend geändert, dass sie Abby nicht mehr gerecht werden können.

Die wunderschöne Podi-Mischlingsdame Abby ist jetzt 3,5 Jahre alt und wiegt bei einer Größe von 60 cm ungefähr 22 kg. Sie hat wie alle Podencos eine gehörige Portion Jagdtrieb, zeigt sich in manchen Situationen noch anfangs ängstlich und mag keine Katzen. Sie liebt jegliche Form der Nasenarbeit und spielt gerne Bällchen.

Wir wünschen uns für Abby Menschen, die bereits Erfahrung mit Podencos haben, oder bereit sind, sich mit den Besonderheiten dieser Rasse auseinanderzusetzen. Abby braucht souveräne Menschen an ihrer Seite, die bereit sind, sie artgerecht auszulasten. Sie kann als Einzelhund vermittelt werden, oder zu einem sehr souveränen Zweithund.

---------------------------------------------------------------

Andujar 2009

Bohhh, Nano du stinkst!
Ach was, du spinnst ja, du hast wohl diesen Gestank immer noch in der
Nase, ich glaube, den wirst du nie mehr los.

Nano, was meinst du, sollten wir baden, dann wird es vielleicht
besser und dieser eklige Müllgeruch verschwindet für immer.
Ach Nanni, das wird nicht helfen, eigentlich stinken wir doch gar
nicht mehr, du glaubst es nur, es hat sich so tief in deiner Seele
festgesetzt, dass es noch dauert, bis du es vergessen wirst.
Wißt ihr, wir sind nämlich so genannte Müllbabys, uns hat man direkt
nach der Geburt in einem Müllcontainer entsorgt.
Wir waren eigentlich zu viert und haben so laut gewimmert, bis uns
Menschen gehört haben, aber nicht irgendwelche Menschen, nein, sie
besaßen noch Mitgefühl. Das ist nicht gerade selbstverständlich
heutzutage, viele gingen einfach trotzdem weiter, obwohl sie uns
gehört haben.
Nun denn, diese Menschen beherzigten das Wort Nächstenliebe und
brachten uns in eine Tierklinik.

Unsere beiden Geschwister haben es leider nicht geschafft, für sie
kam jede Hilfe zu spät, sie starben an Unterkühlung.
Wir Beide, die Nanni und der Nano wurden vier Wochen lang, Tag und
Nacht, alle paar Stunden mit der Flasche aufgepäppelt und dafür
möchten wir uns nochmal ganz doll bei Britta bedanken.
Danke, dass du auf so viel Schlaf verzichtet hast, um uns zu retten.
- - - D A N K E - - - liebe Britta.

Nano, ich glaube, mir wird schon wieder ganz schlecht von diesem
Geruch.
Nanni, jetzt reiß dich mal zusammen, geh mal an die frische Luft und
atme ganz tief durch. Lenk dich doch selber mal ein bißchen ab und
spiele mit den anderen Welpen und wenn das wieder nicht hilft, dann
werde ich heute Martina bitten, dir nochmal zu erklären, wieso,
weshalb und warum du nicht stinkst. Und vor allem, wann es endlich
aufhören wird und du diesen Geruch los wirst.

Ach, seit kurzem wohnen wir übrigens bei Martina auf der Finca
ESPERANZA, eigentlich schon ganz schön hier, wenn es nicht so viele
Kumpels hier gäbe. Alle wollen Martinas Liebe und zum Glück hat sie
Hilfe durch ......... . Nanni, wie heißt der nette Mann von Martina
noch???
Lambert, Nano, der heißt Lambert, warum kannst du dir das nicht
merken??
Und Nanni, warum denkst du immer wieder, dass wir stinken???

Ach komm, laß uns nicht streiten, uns geht es doch so gut hier und
wir sollten einfach nur dankbar sein.
Hast ja Recht Nanni, entschuldige bitte und verzeih mir, ich weiß ja,
du wirst erst davon überzeugt sein, dass du nicht mehr stinkst, wenn
Menschen dir zeigen, dass sie dich über alles lieben, wenn sie dich
beschützen und dich nie wieder alleine lassen.

Ach Nano, hoffentlich kommen diese Menschen bald und holen uns.
Nanni, Esperanza heißt Hoffnung und genau diese, darfst du niemals
aufgeben.
Jeder von uns wird ein eigenes Zuhause bekommen, davon bin ich ganz
fest überzeugt.

Hoffnungsvolle Grüsse

Nanni und Nano

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube