» Zuhause gefunden Detailansicht

Josefita (jetzt Kiwi)

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Mischling
  Nein

  geb. ca. 04/2009
  Hündin
  Ja
  ca. 30cm

  Spanien/Andujar
  


24.01.2013

Genau ein halbes Jahr, nachdem Josefita nach Deutschland kommen durfte steht nun fest: Sie hat ihr Traumzuhause gefunden. Und das eigentlich von Anfang an. :-)

Zuerst zog sie in Wolfenbüttel als Pflegehund ein, doch nun war der Pflegemama und Hundekumpel Caspa klar, dass Josefita für immer bei ihnen bleiben soll. Keiner der beiden würde es übers Herz bringen Josefita ziehen zu lassen. Die Powermaus hat auf ganzer Linie überzeugt. :-)

Wir freuen uns alle sehr über die Entscheidung und wünschen Josefita und ihrer Familie von Herzen alles Gute und weiterhin viel Spaß. :-)


Update 16.10.2012

Hallo, jetzt melde ich mich mal selbst. :-)

Drei Monate sind nun schon vergangen, seitdem ich hier in Deutschland bin.

Bei vielen meiner Kumpels aus Spanien ist es ja so, dass sie eine sehr lange Eingewöhnungszeit brauchen und dass sie sehr ängstlich sind. Aber das trifft auf mich nicht zu. Ich bin unerschrocken und habe vor fast nichts Angst.

Mein Hundefreund und ich sind total toll zusammengewachsen. Wir schlafen entweder gemeinsam auf dem Sofa oder kuscheln uns im Bett an den Bauch von unserem Frauchen.
Aber wir schlafen natürlich nicht immer, ganz im Gegenteil. Wir sind total viel am Toben und das mit lauten Geknurre! Frauchen sagt, wir hören uns dann richtig böse an, hihi!

Wenn wir am Feld spazieren gehen, bin ich nicht mehr zu halten. Jedes Mäuseloch muss ich ganz genau begutachten, bis ich voller Erde und fast verschwunden bin. Das macht mir riesen Spaß und wenn ich so bei der „Arbeit“ bin, dann vergesse ich immer zu hören.
Aber sonst, wenn wir im Park sind, höre ich sehr toll, sagt Frauchen. Wenn ich die Hundepfeife höre, bin ich sofort da, denn dann gibt es immer was besonders leckeres :)

Neulich habe ich Pferde kennengelernt, die habe ich erst mal angebellt, aber an diese großen Tiere kann ich mich vielleicht noch gewöhnen.

Neben „Sitz“ kann ich mittlerweile auch „Platz“ und ein bisschen „Bleib“, jedoch fällt mir das noch schwer, da ich immer so hibbelig bin.

Ich gucke immer viel darauf was Caspa macht, aber andere Hunde, die wir draußen treffen interessieren mich meistens nicht so sehr.
Aber am liebsten mag ich Kumpels in meiner Größe :)

So, jetzt lege ich mich wieder unter die Decke zu meinem Freund. ;)

Bis bald
Josefita

-----------------------------------------------------------------------

Update 03.08.2012

Seit knappen drei Wochen ist Josefita nun in Deutschland. Sie hat sich toll eingelebt und versteht sich prächtig mit ihrem neuen Hundekumpel.

Sie ist ein absoluter Wirbelwind und braucht viel körperliche und geistige Beschäftigung, auch bei Regen – dagegen hat sie nämlich absolut gar nichts. :-)

Beim Agility durfte sie bereits reinschnuppern, das wäre eine super Auslastung für die kleine Maus. Ohne es vorher gesehen zu haben läuft sie durch den Tunnel und springt auch mal über eine Hürde. Aber auch Flyball oder Mantrailing/Fährtensuche könnte ihr Ding sein. Ein bisschen Ball werfen reicht bei ihr nicht, dadurch würde sie auch zu einem absoluten Balljunkie werden.

Eine Auslastung für schlechtes Wetter wäre das Trickdogging, dafür ist sie auf jeden Fall zu begeistern. :-)

Ihr Jagdtrieb ist relativ ausgeprägt, aber er lässt sich noch relativ gut in die Bahnen lenken. Vögeln möchte sie allerdings sofort hinterher, Katzen werden verbellt, Kaninchen hat sie zum fressen gern. Aber mit der Reizangel bekommen wir sie super gut müde. :-)

Mit ihrem Hundekumpel Caspa kommt sie super gut aus. Vor größeren Hunden hat sie allerdings Angst und taut gerade bei Hündinnen nur sehr, sehr langsam auf.

Im Auto fährt sie mit, als wenn sie noch nie etwas anderes gemacht hätte. :-)

Mit Menschen hatte sie bisher absolut keine Probleme, sie geht auf die meisten freundlich zu und ist rund um die Uhr am wedeln.

Sie ist ein liebenswertes, aktives Hundemädchen was unbedingt gefordert werden muss - ist sie ausgelastet liegt sie auch gern mal mit uns auf dem Sofa und genießt ihre Streicheleinheiten. :-)

-----------------------------------------------------------------------

Update 13.07.2012

Heute durfte Josefita ihr Köfferchen packen und nach Deutschland fliegen. Am Flughafen wurde sie sehr herzlich von ihrer Pflegefamilie in Empfang genommen. Die Maus ist auch einfach zum verlieben. Sie schleicht sich sofort in die Herzen von allen. :-)

Zu Hause wartet noch ein vierbeiniger Hundekumpel, mit dem sie sich hoffentlich versteht. :-) Wir wünschen ihr einen guten Start in Deutschland. :-)

-----------------------------------------------------------------------

Update 30.04.2012

Ein Jahr ist es nun her, dass die kleine Josefita im Refugio eingezogen ist. Sie hat sich richtig toll eingelebt.

Sie liebt es mit ihren Hundefreunden im Auslauf rumzutollen. Ganz vernarrt ist sie in Ballspiele. Sobald sie einen Ball sieht, gibt sie ihn nicht mehr her. :-)

Josefita ist eine sehr lebhafte kleine Hündin. Sie verträgt sich mit Rüden und Hündinnen. Sie spielt unheimlich gerne und scheint sehr gelehrig zu sein.

Wer gibt dieser süßen Maus eine Chance?

-----------------------------------------------------------------------

Andujar, 25.04.2011

Das ist unser Neuzugang Josefita.

Marga fand sie an einer Straße sitzend. Da sie Josefita vorher noch nie gesehen hatte, geht sie davon aus, daß ihre Familie sie dort ausgesetzt hat und die kleine Hündin dort geduldig auf sie wartete. Sie konnte ja nicht ahnen, daß ihre Familie niemals wiederkommen würde.

Marga nahm sie selbstverständlich mit und brachte sie ins Refugio, daß eigentlich schon mehr als belegt ist. Aber sie konnte Josefita ja nicht dort sitzen lassen.

Anfangs verstand sie die Welt nicht mehr und war etwas schüchtern, aber inzwischen ist sie aufgetaut, spielt mit ihren Hundefreunden und sucht die Nähe der Menschen. Marga kann nicht begreifen, wie man so einen liebenswerten Hund im Stich lassen kann.

Josefita hat auch viel zu erzählen, sie bellt nämlich recht viel.
Aber wir sind sicher, wenn ihr Mitteilungsbedürfnis gestillt ist, wird sich auch dieses legen.

Josefita wartet jetzt auf ihre Familie, die sie niemals wieder im Stich lassen wird, auf die sie sich bis an ihr Lebendsende verlassen kann. Wird sie lange warten müssen?

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube