» Zuhause gefunden Detailansicht

Ronaldo (jetzt Ronny)

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Husky-Mischling
  Nein

  geb. ca. 04/2010
  Rüde
  Ja
  ca. 45 cm

  Spanien / Andujar
  


10.06.2017

Nachdem in diesem Jahr mit Leonard, Kenji und Lex bereits drei Hunde, welche seit einigen Jahren auf ihre Chance warten, ein neues Zuhause gefunden haben, zieht heute Ronaldo nach! Der witzige, charmante und unendlich liebenswürdige "tiefergelegte" Huskymischling hatte nie so recht ernsthafte Anfragen, nie wollte es passen, nie war DIE eine Familie dabei.

Nach unglaublichen fünf (!) Jahren wird nun alles gut und die perfekte Familie hat sich für Ronaldo, der ab jetzt Ronny heißen wird, gemeldet – er sollte es sein und kein anderer! Dies ist der Beginn eines wundervollen Lebens, toller Ronaldo, wir wünschen Dir alles, alles Gute!


Update 17.11.16

Hallo,

ich bin's, Ronaldo! Jetzt melde ich mich mal selbst zu Wort, denn irgendwie klappt es ja mit der Suche nach einem Zuhause für mich nicht. Was habt ihr denn gegen mich, Leute? Ich bin, zugegeben, eine etwas kuriose Mischung aus... ja, aus was? Husky und Dackel? Aber das macht mich zu einem absolut einzigartigen Hund und mit mir werdet ihr auf jedem Spaziergang auffallen, das kann ich euch versprechen!

Alle sagen, ich hätte mich in den letzten Monaten gut entwickelt und dem kann ich nur zustimmen. Ich bin viel ruhiger geworden, bin sehr sozial gegenüber anderen Hunden und ertrage auch kleine Nervensägen mit einer Engelsgeduld. ;-)

Zeit also, den Wirkungsbereich zu verändern und in ein kuscheliges Körbchen zu ziehen. Klar, etwas Hundeerfahrung solltest du bei mir schon mitbringen, das will ich nicht verschweigen, denn, wenn es keine Regeln für mich gibt, nehme ich das Zepter in die Pfote. ;-)

Mit ein wenig Konsequenz und viel Liebe - das verspreche ich dir - werde ich jedoch ein umwerfender Hund sein, den du nie wieder missen möchtest!

Also, wo bleibst du nur?

Dein Ronaldo

-----------------------------------------------------------------------

Update 30.03.16

Ronaldo hat sich im letzten Jahr gut entwickelt. Seine Vermittlerin war überrascht, ihren Schützling so entspannt im Umgang mit anderen Hunden zu erleben. Derzeit lebt der Mischlingsrüde mit mehreren kleineren, jungen Rüden und Hündinnen zusammen und präsentiert sich als verträglicher und geduldiger Hund, der auch dann gelassen bleibt, wenn das junge Gemüse zum dritten Mal über ihn stolpert oder an seinem Schwanz zieht.

Auch ist Ronaldo etwas ruhiger geworden und rempelt die Besucher seines Auslaufs nicht mehr außer Rand und Band vor Freude an, sondern zeigt sich insgesamt ausgeglichener und entspannter.

Dennoch bleibt Ronaldo ein besonderer Hund – nicht nur aufgrund seines Aussehens – und wir suchen für ihn Menschen, die über etwas Hundeerfahrung verfügen und die Führungsrolle im Zusammenleben mit Ronaldo übernehmen. Dann wird der witzige Rüde ein toller Begleiter sein!

Aufgrund seiner Statur sollte Ronaldo nicht zu viele Treppen steigen.

-----------------------------------------------------------------------

Update 21.04.2015

Ronaldos Vermittlerin hat unseren witzigen Mischlingsrüden vergangene Woche im Refugio besucht. Ronaldo ist nach wie vor total menschenbezogen und verschmust. Er hat glänzendes und seidenweiches Fell und genießt die Zeit mit den Menschen sehr.

Ronaldo ist ein sehr selbstbewusster Rüde, der gerne den Posten des Aufpassers einnimmt. Seine zukünftige Familie muss ihm diese Rolle wieder abnehmen, damit er kein Zaun- und Besucherkontrolleur wird. Er ist generell ein sehr selbstständiger und selbstsicherer Hund.

Der witzige Kerl möchte endlich Aufgaben haben, da ihm im Refugio langsam langweilig wird. Sein bisheriges Leben als Kettenhund liegt zum Glück bereits hinter ihm, nun fehlt nur noch eine Familie, die ihm zeigt, dass es auch noch etwas Besseres als das Refugio gibt!

Wo sind Ronaldos Menschen?

-----------------------------------------------------------------------

Update 16.06.2014

„Zack, so schnell ist das zweite Jahr vergangen.“ Das denkt man oft, wenn man an bestimmte Dinge zurückdenkt, oder? So schnell vergeht die Zeit und sie vergeht gefühlt immer schneller und schneller. – Nur für mich waren die letzten zwei Jahre lange Jahre. Wenn man das mal in Hundejahre umrechnet, hättest Du hier ungefähr zehn Jahre lang warten müssen. Ganz schön lange, oder?

Und alle paar Monate soll ich etwas Neues über mich erzählen. Dann heißt es: „Hey, Ronaldo, wir müssen mal wieder etwas über dich schreiben!“ Aber was soll ich denn noch erzählen? Als meine Vermittlerin mich vor zwei Wochen besucht hat, haben wir uns mal unterhalten und ich habe ihr gesagt, dass ich nun wirklich gerne bald in mein endgültiges Zuhause umziehen möchte! Da hat sie ganz zerknirscht geschaut, mich hinter den Ohren gekrault und gesagt, dass sie wirklich ihr Bestes gibt und gar nicht versteht, warum mich dann doch niemand so wirklich haben wollte.

Irgendwie finden alle mein Aussehen ziemlich witzig – ja, HAHA, sehr lustig, großer Körper, kurze Beine, hat man so was schon gesehen?! Immer wieder falle ich auch Menschen auf, aber für ein Plätzchen auf dem Sofa hat es dann doch nie gereicht. Hm, ich weiß wirklich nicht, was ich noch tun könnte. Inzwischen versuche ich, einen der spanischen Helfer um die Pfote zu wickeln, indem ich mich als ganz verschmust und freundlich präsentiere, aber das hat auch nicht geklappt – die meisten haben schon mehrere Hunde bei sich zu Hause. *seufz*

Also muss ich es doch weiter über dieses Internet probieren. Inzwischen bin ich auch nicht mehr ganz so wild wie noch vor zwei Jahren, dafür umso anhänglicher! Derzeit lebe ich mit Vito zusammen und in unserer Männer-WG gibt es auch keinerlei Probleme. Da ihr aber auch nicht bis ins Rentenalter in WGs lebt, möchte auch ich bald umziehen und mich so richtig „niederlassen“ – wer möchte einen netten Kerl wie mich bei sich aufnehmen?!

Euer Ronaldo

-----------------------------------------------------------------------

Update 17.11.2013

Hallo, zukünftige Familie von Ronaldo! Wie passend, dass wir dich hier treffen, denn es wird Zeit, dass unser Witzbold sein eigenes Körbchen bekommt.

Übrigens kannst Du Dich schon einmal darauf gefasst werden, auf Spaziergängen oft nach Ronaldos Rasse gefragt zu werden. Du kannst Dir etwas ausdenken, denn „Mischling“ ist doch etwas langweilig. Wie wäre es mit „Siberian Dackel“ oder „Schäferdackelhusky“?

Unser witziger Ronaldo macht sich im Refugio übrigens gut, benötigt aber mehr Aufmerksamkeit, als er von unseren Helfern vor Ort bekommen kann. Ronaldo ist ein sehr selbstbewusster Hund, der sich beim Streicheln gerne einmal vordrängelt, um nicht zu kurz zu kommen. Außerdem zeigte sich inzwischen, dass er Hündinnen doch nicht so besonders mag. Er sucht sich ganz gezielt die Damen seines Geschmacks aus, während er sich mit Rüden bis auf einige Ausnahmen meistens gut versteht.

Eine konsequente, aber liebevolle Erziehung wird unserem Ronaldo also sehr gut tun; Hundeerfahrung ist bei ihm also von Vorteil. Da er ein cleverer Hund ist, benötigt er entsprechende körperliche und geistige Beschäftigung. Bei Beschäftigungen wie Fährtensuchen, Obedience oder Kunststückchenlernen wäre er sicherlich mit Begeisterung dabei. Hundeschulen bieten Kurse und Seminare zu den verschiedensten Themen an.

Gefallen wird Dir, Familie von Ronaldo, sein seidenweiches Fell, was auf den Fotos leider nicht so gut zur Geltung kommt. Das kommt den stundenlangen Kuschelstunden zugute, die Ronaldo gerne in Zukunft genießen möchte – schließlich hat er drei Jahre Kuscheln und Streicheln aufzuholen.

Also, suchst Du einen einzigartigen, unverwechselbaren Hund? Dann nichts wie Ronaldos Vermittlerin angerufen! :-)

-----------------------------------------------------------------------

Update 10.07.2013

Unser hübscher Ronaldo macht sich gut im Refugio. Es zeigt sich, dass er ein eher dominanter Hund ist. Am Zaun passt er genau auf und macht seine Schäferhundeigenschaften deutlich. Auf sein künftiges Zuhause wird Ronaldo sicherlich gut aufpassen. Diese Eigenschaften muss seine künftige Familie einschätzen und beherrschen lernen. Gerne gibt Ihnen Ronaldos Vermittlerin hierzu Tipps und steht Ihnen auch nach der Vermittlung mit Rat und Tat zur Seite.

Mit Hündinnen versteht er sich sehr gut und auch mit den meisten Rüden. Ab und an trifft er mal einen, den er nicht so gerne mag – aber das kennen wir Menschen ja auch.

Mit Katzen kann Ronaldo jedoch leider nicht zusammenleben, da ihn schon ihr Anblick aufregt. Für Begegnungen draußen mit Katzen besteht hier also noch Trainingsbedarf – im Haus sollte dafür auf Katzen verzichtet werden.

Der „tiefergelegte“ Ronaldo, der alleine optisch ein echter Hingucker und ein einzigartiger und unverwechselbarer Hund ist, ist ausgesprochen menschenbezogen und kuschelt für sein Leben gerne! Auch zu den Kindern im Refugio zeigt er sich sehr freundlich. Kinder in einer zukünftigen Familie sollten jedoch nicht zu klein sein, damit sie bereits ein gewisses Hundeverständnis aufbringen können.

-----------------------------------------------------------------------

Andujár, November 2012

So, Leute. Nun habe ich es endlich geschafft und bin nicht mehr an die Kette gefesselt. Am Anfang hatte ich keine Ahnung, was das ist: ein Refugio. So viele Hunde und dann das Gebelle die ganze Zeit, oje. Aber nach ein paar Tagen habe ich gemerkt, dass es hier super ist!!! Ich sag’s euch, es gibt JEDEN Tag Futter! Und ich kann ganz frei herumlaufen!!! Ohne Kette. Marga sagt, ich werde nie wieder an der Kette leben müssen. Wow, das wäre… einfach wunderbar!

Wie Du in den Videos sehen kannst, bin ich sehr menschenbezogen. Ich bin gerne überall mit dabei und helfe Dir, wo ich kann. ;-) Mit anderen Hunden habe ich auch keine Probleme, allerdings bin zugegebenermaßen ein kleiner Macho. Ich muss wohl noch lernen, dass ich nicht der allergrößte Hund auf der Wiese bin. ;-)

Ich wiege ungefähr 15 kg und ich muss zugeben, ich habe schon eine etwas besondere Figur. Ich sollte nicht unbedingt mein Leben lang Treppen bis in den dritten Stock laufen müssen, das macht mein Rücken sicher nicht mit. Ebenerdig wäre super oder du trägst mich eben später, wenn ich älter bin. :-) Ich bin ja leicht!

Ich liebe es, bei Menschen zu sein. Ich bin so eine große Schmusebacke! Den ganzen Tag könnte ich mit lieben Menschen herumliegen und kuscheln. Klar, ich muss noch einiges lernen, aber da ich ein Schäferhundmischling bin, bin ich clever und begreife schnell. Was hat da bei mir noch so mitgemischt…? Dackel und Husky? Wer weiß. Jedenfalls bin ich einzigartig!!!! Schau dir alleine meine verschiedenfarbigen Augen an!

Zu Dir reise ich kastriert, geimpft, gechipt und auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Ich hoffe, dass das schon bald sein wird und Du mir helfen kannst, meine schlimme Vergangenheit endgültig zu vergessen.

-----------------------------------------------------------------------

Andujar, 13.04.2012

Von der Straße an die Kette,

.......... aber immerhin werde ich jetzt zumindest erstmal gefüttert und versorgt!!!!!!!!

Das ist in Spanien schon viel wert, Futter auf der Straße findet man nicht immer, manchmal muss man tagelang hungern :-((
Mich hat ein Mann auf der Straße in Marmolejo aufgegabelt und glücklicherweise erstmal mit zu sich nach Hause genommen. Da er aber schon einen eigenen Hund hat, kann er mich nicht behalten und hat Inma and Loli aus Margas Team um Hilfe gebeten. Die wohnen nämlich auch in Marmolejo.

Bei Marga im Refugio wird erst im Juni ein Platz für mich frei, solange darf ich zwar bei meinem Retter bleiben, aber leider nicht mit im Hause des Mannes, nur draußen auf dem Hof an einer Kette :-(
Na ja, ich will mich ja gar nicht beklagen, zumindest bekomme ich jeden Tag Futter und Wasser, was auf dieser Welt nicht wirklich selbstverständlich ist.

Ich würde so wahnsinnig gerne auch einmal spüren wie es ist, wenn man geliebt wird!! Ich kenne es nicht, stelle es mir aber unendlich schön vor, liebe Hände, die einen streicheln und liebenswerte Menschen, die mit einem schmusen.
Das Leben könnte so schön sein, auch für einen kleinen Hund wie mich, hätte ich nur endlich ein eigenes Zuhause.
Ich habe einen sehr liebenswerten Charakter, bin sehr anhänglich und würde dir sofort mein Herz zu Füßen legen. Jedes Lebewesen braucht doch eine Familie und Liebe und es ist das Einzige auf dieser Welt, wonach ich mich wirklich sehne.

Einen ganz lieben Gruß vom kleinen Kettenhund
Ronaldo


04/2017


06/2015


11/2013


03/2013




11/2012



Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube