» Zuhause gefunden Detailansicht

Magui

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Mischling
  Nein

  geb. ca. 11/2011
  Hündin
  Nein
  ca. 43cm

  Spanien / Andujar
  


24.08.2013

Ein Jahr lebte die kleine Magui schon bei Ihrer spanischen Pflegefamilie, sie wurde aufgepäppelt und liebevoll umsorgt.

Nun haben sie sich entschlossen die kleine Maus nie wieder gehen zu lassen.

Liebe Magui wir wünschen Dir und Deiner Familie alles Gute und genieße Dein Leben.

Einen besonderen Dank geht auch an die spanische Pflegefamilie, sie hat Magui aufgenommen und in Ihr Herz geschlossen.


Andujar, 01.08.2012

Ein vorsichtiges Hallo von mir an Euch. Mein Name ist Magui. Ich bin eine zierliche Mischlingshündin, die in ihrem jungen Leben noch nicht viel Freude und Liebe erfahren hat. Wo ich genau herkomme, weiß ich schon gar nicht mehr. Ich wollte es schnell vergessen, weil es mir mit Sicherheit dort nicht gut ging. Ich wollte einfach nur weg von dem schlimmen Ort und rannte und rannte.
Ich war schon ein paar Tage ohne Futter und Wasser unterwegs, als ich ein Haus sah. Ich weiß nicht was mich an diesem Haus anzog. Ich musste einfach dort hin. Es war ein schönes Haus mit großer Veranda. Sehr müde und erschöpft schleppte ich mich zum Haus und legte mich auf die Veranda zum Schlafen. Hier fühlte ich mich in Sicherheit.

Ich merke gar nicht wie die Tür aufging. Eine Frau stand in der Tür und wunderte sich, dass ich auf der Veranda lag und schlief. Sie weckte mich und sagte, dass ich mit rein kommen soll. Ich habe mich so sehr erschrocken. Sollte ich weglaufen oder da bleiben? Das Gefühl der Sicherheit war immer noch in mir. Also ging ich mit ins Haus. Dort sucht ich mir erst mal ein Plätzchen wo ich mich verstecken und alles beobachten konnte. Ich wählte einen Platz unter dem Bett. Dort fühlte ich mich so sicher, dass ich gar nicht mehr rauskommen wollte. Ich hatte Angst, dass ich das Haus wieder verlassen muss.

Die Frau ließ mich in Ruhe ankommen und wartete geduldig, bis ich meinen Platz unter dem Bett verlassen hatte. Der Hunger trieb mich aus meinem Versteck. Ich war sehr unterernährt und scheinbar wollte die Frau mir wirklich nichts Böses. Sie gab mir regelmäßig zu essen, dass ich schnell zunehmen konnte. Ich fasste mit der Zeit Vertrauen zu der Frau.

Nach zwei Wochen kam eine Person zu uns und wollte mich mitnehmen um mir ein neues Zuhause zu geben. Ich ging nicht gerne mit. Kennt Ihr das? Entweder die Chemie stimmt oder nicht. Ich hatte kein gutes Gefühl und ich fühlte mich bei der fremden Person auch nicht wohl. Obwohl sie alles dafür tat, dass es mit gut ging. Ich wollte nicht fressen, war sehr traurig und wollte auch nicht auf die Couch. Ich habe mich sehr zurückgezogen. Das konnte die Person nicht länger mit ansehen. Ich tat ihr sehr leid. Also fasste sie den Entschluss, mich wieder zurück zu der Frau mit dem Haus und der großen Veranda zu bringen. Dafür war ich der Person sehr dankbar. Ich war noch nicht so weit in ein neues Zuhause zu ziehen.

Mittlerweile geht es mir sehr gut. Ich habe schon zugenommen und auch alle Welpenimpfungen erhalten. Ich habe sehr großes Vertrauen zu meiner Pflegemama und laufe ihr wie ein Schatten hinterher. Sie sagt, ich sei sehr anhänglich und immer auf der Suche nach Aufmerksamkeit. :-)) Verspielt bin ich auch. Ich bin ja noch ein junger Hund, der viel nachzuholen hat.
Ich lebe zusammen mit Hunden und Katzen und verstehe mich super mit allen.

Meine Pflegemama wünscht sich für mich ein Zuhause, das mir das Leben bietet, was ich verdient habe. Das wünsche ich mir auch von ganzem Herzen. Mein schlimmes altes Leben habe ich Gott sei Dank schon fast vergessen. Ihr könnt mir dabei helfen, dass es nur noch besser wird. :-))

Habt Ihr noch ein Körbchen für mich frei? Ich werde es mit meiner ganzen Liebe danken. Meldet Euch bitte schnell bei meiner Vermittlerin. Ich kann es gar nicht erwarten, Euch kennen zu lernen.

Hoffentlich bis bald
Eure Magui

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube