» Zuhause gefunden Detailansicht

Frida

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Ratero-Mix
  Nein

  geb. ca. 08/2009
  Hündin
  Ja
  ca. 30cm

  Spanien / Andujar
  


27.12.2012

Die kleine "Miss" Frida hat heute Besuch von einer ganz lieben Familie aus Wendeburg bekommen. Sie haben Frida im Internet entdeckt und sich sofort in sie verliebt. Schnell wurde ein Besuchstermin mit der Pflegefamilie abgesprochen und ab ging die Fahrt zu Frida. Mit im Gepäck: der Rüde Rocky der Familie, denn die beiden sollen sich verstehen. :-)

Schon nach kurzer Zeit bei Frida war klar, sie fährt mit nach Wendeburg und wird dort das große Haus und den tollen Garten mit Rocky und der ganzen Familie teilen. 8 Hände zum Streicheln und einen Hundekumpel, was gibt es Schöneres. :-)

Liebe Frida, wir wünschen Dir und Deiner Familie von Herzen alles Liebe und Gute und ein traumhaftes Leben. Du hast es wirklich verdient.

Ein großes Dankeschön gilt auch der Pflegefamilie, die Frida kurzfristig aufgenommen und ihr eine tolle Zeit beschert hat.


Update 18.12.2012

Hallo Ihr lieben Menschen dort draußen an dem PC. :-)
Ich wollte mal wieder was von mir hören lassen. Es hat sich die letzten Tage so einiges bei mir getan. :-) Am Sonntag kam mich eine ganz liebe Frau besuchen. Sie hat mich die ganze Zeit voller Freude beobachtet und dann beschlossen, dass sie mich mit zu sich nach Hause nimmt. Sie ist nun meine Pflegemama. :-)

In meinem Pflegezuhause habe ich sogar zwei Menschen, die sich um mich kümmern. Das finde ich total super. Ich weiß gar nicht zu wem ich zuerst zum kuscheln gehen soll. Aber nicht nur Zweibeiner gibt es hier sondern auch einige Vierbeiner. Zwei Hunde und auch Katzen. Jawohl, Ihr lest richtig. Es gibt hier auch Katzen. Die sind mir aber total egal. Einmal kurz beschnuppert und schnell als akzeptiert und in Ordnung befunden. :-)

Mit meinen beiden Hundekumpeln verstehe ich mich auch sehr gut. Sie wollen immer gerne mit mir spielen, aber momentan kann ich damit noch nicht viel anfangen, was sie von mir wollen. In meinem alten Zuhause haben die Hunde nie mit mir gespielt. Da war ich immer für mich alleine. Deshalb spiele ich momentan noch lieber für mich. Aber ich bin ja auch erst zwei Tage hier. Das ändert sich bestimmt noch. Heute sind wir zum ersten Mal im Garten um die Wetter gerannt. :-) Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. :-) Und ganz mädchentypisch, bestimme ich wann ich spielen möchte und wann nicht. :-)

Stubenrein war ich hier von Anfang an. Bin halt eine vornehme Lady. :-) Ich weiß, was sich gehört. :-) Jagdtrieb habe ich absolut nicht. Wenn ich mich eingewöhnt habe und wir uns super verstehen, dann kann ich auch bestimmt ohne Leine laufen. Das habe ich bisher noch nicht gemacht, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Ich ziehe auf jeden Fall nicht kreuz und quer an der Leine. Ich laufe lieber entspannt und ruhig und schau mir die Gegend an. Das Leben ist viel zu kurz. Warum soll ich mich abhetzen? :-)

Ich brauche auch nicht unbedingt jemanden, der mit mir zum Joggen gehen will. Es sei denn, Du nimmst mich im Brustbeutel mit. Joggen ist nicht so mein Ding. Viel lieber würde ich mit Dir Fahrrad fahren. Aber auch nicht nebenher laufen sondern schön im Körbchen chauffiert werden. Dann kann ich mir in Ruhe die Gegend angucken. :-) Oder wir fahren mit dem Auto spazieren. Auto fahren finde ich total super. Ich lege mich direkt hin und halte ein Schläfchen oder gucke aus dem Fenster.

Wenn ich regelmäßig spazieren gehen kann, bin ich schon zufrieden. Ich stelle keine großen Ansprüche. Das soll aber nicht heißen, dass ich ein Couchpotatoe bin. Ich bin ein aktiver und wachsamer Hund. So schnell komme ich nicht zur Ruhe. :-) Nur kurz auf die Wiese zum Geschäft machen reicht mir nicht aus. Ich bin noch so jung, ich möchte mehr von der Welt sehen, als nur immer die gleiche Wiese. ;-)

Ich kann zwar auch alleine bleiben, aber viel lieber bin ich überall dabei. Durch meine kompakte Größe kann ich auch mal schnell irgendwo mit hingenommen werden. Ich fall gar nicht auf. :-)

In meinem Pflegezuhause passe ich nach zwei Tagen sogar schon ein wenig auf. Ich habe alles im Blick. :-) Ich bin zwar klein, aber trotzdem kein Stoff- oder Schoßhund. Wenn man mich Hund sein lässt, bin ich die tollste Hündin auf der Welt. :-)

Meine Pflegemama sagt, dass ich eine sehr nette, charmante, witzige und intelligente kleine Prinzessin bin. :-) Ich würde mich freuen, wenn ich in meiner neuen Familie einen Spielgefährten habe. Als Einzelprinzessin würde ich aber auch keine Probleme haben. Dann habe ich alle streichelnden Hände für mich alleine. :-)

Möchtest Du mich besuchen kommen und mich kennen lernen? Dann melde Dich doch bitte bei meiner Vermittlerin um einen Termin auszumachen. Ich freue mich immer über Besuch. :-)

Grüße und Küsse
Eure Frida


Video vom 18.12.2012

Vergessene Pfoten / Frida - MyVideo

Video vom 19.12.2012

Vergessene Pfoten / Frida - MyVideo

Video vom 19.12.2012

Vergessene Pfoten / Frida - MyVideo

-----------------------------------------------------------------------

21.11.2012

Hallo Ihr lieben Menschen dort draußen. Ich bin`s, die Frida. Ihr habt mich sicher damals schon einmal hier gesehen. Das ist auch richtig. Damals war ich aber noch in Spanien und nun bin ich hier in Deutschland. Seit genau 2 Monaten lebe ich zusammen mit einer kleinen Hündin und einem kleinen Rüden. Doch leider klappt das Zusammenleben nicht auf Dauer. Ich möchte viel spielen, aber die beiden möchten das nicht. Also fordere ich sie auf und dadurch fühlen sich die anderen beiden bedrängt. Das gefällt mir überhaupt nicht. :-( Ich liebe es zu laufen, zu toben und zu spielen. Doch leider klappt das hier nicht so wirklich. Wir sind alle sehr unglücklich mit der Situation. :-(

Mein Frauchen meint nun, dass es besser wäre, wenn ich in eine Familie komme, wo ich so richtig ausgelastet werde. Einmal am Tag so richtig rennen können, wäre toll. Auch Agility oder anderen Hundesport wurde ich gerne ausprobieren. Ich kann mir vorstellen, dass ich das gut kann und auch Spaß daran haben werde. Wenn mir gezeigt wird, wie ich am Fahrrad laufen kann, wäre das sicher auch eine tolle Abwechslung für mich, woran ich mich auspowern kann. Hauptsache mir ist nicht mehr langweilig.

Das soll aber jetzt nicht heißen, dass ich hyperaktiv bin. :-)) Ich liebe es halt, wenn ich regelmäßig Beschäftigung habe. Ob in Form von Spielen, Spaziergängen oder als Begleiter beim Joggen. :-)) Und ich bin sehr schmusebedüftig. Ich hole hier alles nach, was ich in Spanien nicht hatte. :-))

Frauchen sagt, dass ich eine wunderschöne kleine Dame bin. Das seht Ihr ja auch auf den aktuellen Fotos von mir. Das Fotoshooting wurde extra für mich organisiert. Deshalb habe ich mich auch so in Pose geschmissen :-)) Heute bin ich noch viel hübscher, als ich eh schon war. :-)) An den Augen haben ich nichts. :-)) Das sieht auf manchen Fotos nur so aus. Das ist wegen dem Blitz. Der spiegelt sich in meinen Augen. :-))

Ich verstehe mich super mit anderen Hunden und mit Menschen (egal ob groß oder klein). Große Hunde liebe ich über alles. An denen kann man so schön hochspringen und mit ihnen raufen. Mit großen Hunden komme ich besser zurecht als mit ganz kleinen Hunden. Es sei denn, ich bin gut ausgelastet, dann klappt es sicher auch mit kleinen Hunden. Momentan ist mir halt oft langweilig. Deshalb müssen die beiden Kleinen hier dran glauben.

Hat Dir mein kleiner Steckbrief gefallen und möchtest Du mich gerne kennen lernen? Dann melde Dich doch bitte schnell bei meiner Vermittlerin. Mit etwas Glück können wir dann vielleicht schon gemeinsam Weihnachten feiern. Mein erstes Weihnachten hier in Deutschland. Das muss doch was Besonderes werden. :-)) Weihnachten ist doch das Fest der Liebe. :-))

Ich warte gespannt und neugierig auf Deinen Besuch.

Alles Liebe
Frida

-----------------------------------------------------------------------

15.08.2012

Ein trauriges Hallo schicke ich Euch. Ich bin Frida. Eigentlich sollte ich sagen, dass ich erst einen Monat alt bin, statt 3 Jahre. Ich habe nämlich vor einem Monat erst angefangen zu leben. Davor war mein Leben die Hölle. Ich wurde rumgeschuppst und von anderen Hunden gemoppt. Wo genau ich geboren bin und wo ich her komme, weiß ich schon gar nicht mehr. Es war so schrecklich, dass ich das alles verdrängt habe.

Nicht nur, dass mein Leben die Hölle war. Nein, es musste noch eine Schippe oben drauf gesetzt werden. Ich wurde in der alten Perrera (der Tötungsstation) abgegeben. Ohne Informationen wer ich bin ich wo ich herkomme. Einfach weggeworfen wie Müll. Könnt Ihr Euch das vorstellen? Ich bin zwar klein, aber trotzdem habe ich ein Herz und Gefühle.

In der alten Perrera lebte ich zusammen mit zwei Hündinnen (O`hara und Nena) und einem Rüden (Baco). Ihr werden die drei auch noch auf dieser Seite kennen lernen. Wir sind Freunde geworden. Denn Freunde halten in schlechten Zeiten zusammen. Wir wussten, dass auf uns nichts Gutes zukommen konnte, wenn wir in den kalten, dunklen Gemäuern einfach abgegeben wurden. Mit dem Schlimmsten war zu rechnen.

Doch einmal in unserem bisherigen Leben hatten wir Glück. Eines Tages ging die Tür auf und ein Engel namens Marga kam herein. Sie schaute sich um, da sie 4 Hunde befreien konnte. Sie musste uns einfach sehen. Ich begann am Gitter hoch zu springen. Immer und immer wieder. Es hat geklappt. Marga hat uns gesehen. Gott sein Dank. Sie nahm O`hara, Nena, Baco und mich mit an einen besseren Ort. Das Refugio. Wir bekamen als erstes Futter und Wasser und einen Schlafplatz, wo wir uns erst mal ausruhen konnten. Die Zeit in der alten Perrera war sehr stressig und kräftezehrend, da wir nie wussten, wann es mit uns zu Ende geht. Doch nun sind wir dank Marga in Sicherheit. Seit dem Tag hat mein Leben begonnen. :-)

Marga meint, dass ich eine liebenswürdige kleine Hündin bin. Ich mag Hündinnen und Rüden gleichermaßen. Auch Menschen liebe ich sehr. Ich bin immer auf ihren Versen. :-) Nur Welpen sind nicht so mein Fall. Die gehen mir am besten aus dem Weg. Ich glaube, sie haben mich damals sehr geärgert, weil ich selber so klein bin wie ein Welpe.

Um mein Leben komplett zu machen, hoffe ich ganz doll, dass ich so schnell wie möglich ein eigenes Zuhause finde, wo ich geliebt werde. Liebe habe ich bisher nie erfahren dürfen. :-( Im Refugio fühle ich mich zwar wohl, doch es ist kein Vergleich mit einem eigenen Zuhause mit streichelnden Händen. Wer hat noch ein Plätzchen auf der Couch frei und zeigt mir wie schön das Leben ist? Ich brauche nicht viel Platz. Nur ganz viel Liebe.
Ich warte auf Dich.

Liebe Grüße
Frida










Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube