» Zuhause gefunden Detailansicht

Monchito

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Mischling
  Nein

  Geb. ca. 08/2010
  Rüde
  Ja
  ca. 37 cm

  Spanien / Andujar
  


14.03.2016

Unsere kleine wilde Hummel Monchito hat es geschafft. Er hat die Herzen seiner Pflegefamilie im Sturm erobert und seine Köfferchen dürfen ausgepackt bleiben. Von nun an wird er Rodgau unsicher machen und erhält dabei tatkräftige Unterstützung von seinem neuen Freund Zotti. Die beiden können nun ungehemmt den ganzen Tag rennen und toben und Monchito wird nun endlich das richtige Leben kennen lernen, dass er so mächtig vermisst hat und so unendlich verdient hat. Lieber Monchi, wir wünschen Dir von ganzem Herzen alles Liebe und Gute. Viel Spaß und ein langes Leben in Deiner neuen Familie.


Update 29.01.2016

Unsere kleine wilde Hummel Monchito hat es auch endlich geschafft und kann in den Flieger steigen. Freudig wird er von der Familie erwartet, die ihn erst mal als Pflegehund liebevoll aufnimmt. Monchito wird nun in Rodgau das wahre Hundeleben und viel Neues kennenlernen. Unterstützung erhält er dabei von seinem neuen Hundekumpel, der auch in der Familie lebt und ihm zeigen wird, wie das Leben so läuft. Wir drücken Monchito heute schon die Daumen, dass der Funke überspringt und er für immer seine Köfferchen auspacken darf.

-----------------------------------------------------------------------

Update 07.04.2015

Buenos Dias. Ich bins mal wieder der kleine Monchito. Ich bin immer noch eine kleine wilde Hummel. Ich spiele und tobe sehr gerne mit meinen Kumpels. Am liebsten mit Juanxi. Naja manchmal treiben wir es auch ein bisschen zu doll. Aber wir sind zur Zeit einfach nicht genug ausgelastet. Ich kann aber auch sehr charmant sein ;-) und bleibe immer freundlich. Ich weiß doch, was sich gehört.

Ich suche ein Zuhause bei sportlichen Menschen, die mein Temperament zu schätzen wissen und mich auslasten.

Bitte meldet Euch bei meiner Vermittlerin.

-----------------------------------------------------------------------

Update 01.06.2014

Hola amigos, ich bins eurer kleiner wilder Watz, der Monchito. Ich bin zwar ziemlich stürmig aber sehr lieb und freundlich. Aber leider im Moment ziemlich unterfordert, am liebsten will ich den ganzen Tag nur rennen, toben aber auch kuscheln.

Wo sind meine sportlichen Menschen, die mir ein eigenes Zuhause schenken, wo ich ausgelastet werde und mit denen ich abends auf dem Sofa kuscheln kann? Ich würde mich sehr über eine eigene Familie freuen.

Euer Monchito

-----------------------------------------------------------------------

Update 13.12.2013

Holá, ich bin`s mal wieder – Euer Monchito. Stellt Euch mal vor, da waren doch vor Kurzem ganz liebe Teammitglieder aus Deutschland hier bei uns in Andujar, nur um mich zu besuchen ;-) naja, nicht so ganz ;-) meine Hundekumpels haben sie wohl auch besucht, aber ich kann Euch berichten, dass ich bereits ein Herz gebrochen habe ;-)))

Da ich ein pfiffiges kleines Kerlchen bin, weiß ich ganz genau, wie ich so ein Menschenherz gewinne. Ok, ich verrate es Euch: Erst springe ich sie an, dann bücken sie sich und halten mir ihre Arme nach unten, dann halte ich mich einfach mit meinen Vorderbeinchen ganz fest und klettere an ihnen hoch und schwups bin ich auf ihren Armen – hi hi. Das klappt immer.

Und wenn Du Lust hast, dann zeige ich Dir wie es geht. Ruf einfach meine Vermittlerin an und dann kann ich vielleicht auch Dein Herz gewinnen. Ich wünsche mir doch so sehr ein eigenes Zuhause bei lieben Menschen.

-----------------------------------------------------------------------

Andujar, 14.08.2012

Buenos días. Mein Name ist Monchito. Ich bin ein waschechter Spanier. :-) Wie viele andere spanische Hunde, lebte ich lange Zeit auf der Straße und habe ums Überleben gekämpft. Es gab Tage, da wusste ich nicht wo ich schlafen sollte und hatte auch kein Futter und kein Wasser. So alt bin ich zwar noch nicht, doch ich habe schon so viel erlebt. Das meiste war nicht schön. Viele Menschen sind sehr böse zu uns. Vor ihnen müssen wir immer schnell weg laufen.

Meine Lieblingsstelle ist der Park gewesen. Dort sind jeden Tag sehr viele Menschen. Ich habe die Hoffnung nämlich nicht aufgegeben, dass es auch liebe Menschen gibt, die sich für mich interssieren.

Ich dachte mir, dass ich einfach mal hinter den Menschen her laufe und sie ganz lieb ansehe. Dann wird mich sicher jemand mit zu sich nach Hause nehmen und um mich kümmern und mich einfach nur lieb haben. Tja, das war gar nicht so einfach. Ich bin so vielen Menschen hinterher gelaufen, doch keiner hat mich angeschaut und sich von mir verzaubern lassen. Bin ich etwa unsichtbar oder warum möchte mir niemand helfen?

An einem Tag lag ich wieder im Park auf der nassen Wiese, weil es so unerträglich heiß war. Ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben einen lieben Menschen zu finden, als mich plötzlich ein Engel ansah und mit mir sprach. Sie sagte zu mir, dass sie mich schon ein paar Tage beobachtet hat. Sie konnte mich allerdings nie mitnehmen, da ihr Hund mich nicht mochte. Deshalb sei sie nun extra alleine gekommen um mich mit zu nehmen. Ihr Name ist Marga.
Ich konnte mein Glück kaum glauben. Doch bevor sie es sich anders überlegen konnte, bin ich natürlich direkt mit ihr gegangen.

Marga nahm mich nicht mit zu sich nach Hause. Sie brachte mich in eine Auffangstation (das Refugio), wo ganz viele andere Hunde ebenfalls ein Dach über dem Kopf bekommen, versorgt werden und vor allem sicher sind. Anfangs war ich sehr überrascht, sooo viele Hunde auf einmal zu sehen. Das machte mir etwas Angst, da ich auf der Straße immer ein Einzelkämpfer war. Ich bekam Futter, Wasser und einen tollen Schlafplatz. Am nächsten Tag sah die Welt aber schon ganz anders aus.

Ich freue mich riesig, dass ich nun Spielkammeraden habe. Mit Rüden und Hündinnen komme ich bestens klar. Am liebsten spiele ich mit den Welpen. Vielleicht, weil sie nicht wirklich kleiner sind als ich. :-)) Aber auf die Größe kommt es ja nicht an. :-))

Marga sagt, dass ich einen sehr guten Charakter habe. Ich sei ein wunderschöner, liebevoller, netter kleiner Kerl. :-))
Ich liebe die Menschen im Refugio. Sobald sie kommen, bin ich ihnen auf den Versen und will immer bei ihnen sein.

Ich würde mich auch gerne in Dich verlieben. Dazu müssen wir uns nur kennen lernen. :-)) Gib Deinem Herzen einen Ruck und melde Dich bitte ganz schnell bei meiner Vermittlerin. Hier im Refugio bin ich zwar gut aufgehoben, aber es ist nichts im Vergleich zu einem eigenen Zuhause mit eigenen Menschen, die mich knuddeln, mit mir spielen und mich einfach nur lieb haben. Danach sehne ich mich so sehr.

Ich warte auf Dich.

Hoffnungsvoll
Dein Monchito


11/2015



06/2015



03/2015



03/2013







01/2013

Bitte hilf mir!

Zipi benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube