» Zuhause Gesucht

Bambú


Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder.

Rasse Labradormischling
Alter geb. ca. 06/2016
Geschlecht Rüde
Kastriert Ja
Herkunft Spanien / Andújar
Aufenthaltsort Spanien / Andújar

Größe ca. 59 cm
Anlagehund Nein
Katzenverträglich Unbekannt

Vermittlung Bundesweit
Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €)
Vermittlerin Samantha Wenzl
E-Mail s.wenzl@vergessene-pfoten.de
Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail

Update 15.01.20

Hey, Du! Hast Du gerade wirklich gesagt, dass ich nicht zu übersehen bin?

Ich hoffe, Du meinst damit nicht mein Bäuchlein. Ich weiß, ich habe etwas zugelegt, aber ich bin einfach so traurig. Ich wünsche mir meine ganz eigene Familie und eine Aufgabe. Etwas Sport wäre toll, genauso wie jemand zum Spielen. Bis ich das alles gefunden habe, sitze ich hier und esse.

Oh, das meintest Du gar nicht? Du meintest, ich bin nicht zu übersehen, weil ich so ein schöner und liebenswerter Kerl bin? Oh, das ist ja toll! Dann habe ich das wohl falsch verstanden, aber dann muss ja bald meine Familie auf mich aufmerksam werden! Hoffentlich besser heute als morgen, ich bin nämlich schon ganz aufgeregt vor Freude.

Also, schreib doch meiner Vermittlerin, sie freut sich schon, meine neue Familie endlich kennenzulernen.

Futtrige Grüße, Bambú

-----------------------------------------------------------------------

Update 22.08.19

Nun beeil dich doch mal. Komm schon. Es ist wirklich nicht mehr weit. Gleich hier um die Ecke. So, hier können wir stehenbleiben. Hab ich es Dir nicht gesagt? Hier hinter dem kleinen Häuschen ist der schönste Platz im Auslauf.
Wenn Du Dich etwas anstrengst, siehst Du sogar die Olivenbäume.
Und das Wichtigste ist, hier habe ich deine alleinige Aufmerksamkeit.

Zumindest so lange, bis meine Freundin Maya uns entdeckt. Ich teile Dich zwar auch mit ihr, aber das können wir ja gleich immer noch besprechen, sie hat uns eh gleich gefunden, bis dahin genieße ich ausgiebig die Streicheleinheiten.

Du willst wissen, was ich sonst noch so mag?
Na ja, ich möchte nicht fordernd wirken, ich bin schließlich ein sehr bescheidener Hund, das sagen jedenfalls alle.
Aber wenn ich schon so direkt gefragt werde, ich liebe Ballspiele, ich hab mal gehört, es gäbe etwas, das man Apportieren nennt, ich verstehe zwar noch nicht so ganz, was das ist, aber ich glaube, wenn Du mir zeigst, wie das geht, dann werde ich daran eine Menge Spaß haben.

Wie alle Hunde esse ich natürlich gern uuuund Spielen finde ich generell klasse, Du solltest aber an Deiner Standfestigkeit arbeiten. Wie soll ich mit jemandem spielen, der dabei umfällt, kannst du mir das bitte verraten? Ich versuche ja schon, nicht zu übermütig zu sein, aber das ist gar nicht so einfach, wie es sich anhört...

Ich freue mich doch so sehr über meinen Besuch, er kommt schließlich nur für mich. Oder für Maya, mag auch sein, aber das ist ja erst mal egal, Freude ist Freude.

Wo wir bei Maya sind, die mag ich natürlich auch. Eigentlich bin ich da nicht wählerisch, andere Hunde sind klasse. Ich beobachte sie auch gern, auf meinen Hinterbeinen kann ich nämlich ganz toll stehen. Ich habe schon gehört, dass es dafür extra Kurse gibt, da können wir gern zusammen hingehen, dann zeige ich allen, wie das geht!

Dafür bin ich schlecht in Wettrennen, Maya gewinnt immer gegen mich. Aber sie ist ja ganz klar im Vorteil, sie ist viel trainierter, also ärgere ich mich darüber nicht, das ist schon okay, dafür bin ich ja sonst der Superhund schlechthin!

Ob ich Kinder mag? Na klar, ich mag jeden und außerdem spielen die doch immer sehr gern. Hauptsache sie fallen dabei nicht um, weißt Du, ich will niemandem weh tun, es macht mich traurig, wenn nicht jeder um mich herum glücklich ist.

Ob sie also schon älter sein sollten?
Ja, ich denke das wäre gut, nicht mehr ganz so klein bedeutet auch nicht mehr ganz so schnell umgefallen und mehr Verständnis für meinen Übermut.
Aber an dem arbeite ich ja eh. Denn ich weiß, man muss sich benehmen, Familien möchten einen Hund, der sich benehmen kann.

Ich verspreche hiermit also, dass ich daran arbeite, nicht mehr so aufgeregt über Besuch zu sein und Du versprichst mir dafür, mir eine ganz tolle, eigene Familie zu suchen?
Unsere Abmachung steht.

Also, wenn Ihr da draußen Euch vorstellen könntet, dass ich zu Euch passen könnte, schreibt meiner Vermittlerin doch bitte eine Mail, ich würde mich so sehr freuen!

-----------------------------------------------------------------------

Andújar, den 08.06.2019

Labbimischling Bambú wurde in Lahiguera, einer kleinen Stadt in der Nähe von Andújar, ausgesetzt. Glücklicherweise gibt es einige Tierschützer vor Ort, die auf die herrenlosen Tiere achtgeben. Da sie jedoch leider über kein eigenes Tierheim verfügen, nehmen wir ihre Tiere auf, insofern wir freie Plätze haben.

Bambú ist ein sehr aufgeschlossener und freundlicher Hund, der auch, als er noch ganz neu im Refugio war, keinerlei Berührungsängste gezeigt hat. Er ist sehr bewegungsfreudig, spielt gerne mit Mensch und Hund und ist ein toller Freund für Kenia, mit der er zusammenlebt.

Wir suchen für Bambú Menschen, die Freude daran haben, einen Hund körperlich und geistig auszulasten. Der Retrievermischling wird bestimmt große Freude am Apportieren und anderen Beschäftigungsformen haben. Er kann auch gerne in eine Familie mit verständigen Kindern und / oder weiteren Hunden ziehen.

Wenn Sie Interesse an Bambú haben sollten und ihm ein Zuhause schenken möchten, kontaktieren Sie uns bitte!

Bitte hilf mir!

Canuto benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube