» Zuhause Gesucht

Kika


Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder.

Rasse Mischling
Alter geb. ca. 02/2019
Geschlecht Hündin
Kastriert Bei Ausreise
Herkunft Spanien / Andújar
Aufenthaltsort Spanien / Andújar

Größe Endgröße ca. 40 cm
Anlagehund Nein
Katzenverträglich Unbekannt

Vermittlung Bundesweit
Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €)
Vermittlerin Saskia Rogge
E-Mail s.rogge@vergessene-pfoten.de
Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail

Update 18.12.19

Die kleine Kika ist zu einer hübschen Junghündin herangewachsen. Doch das Refugio ist besonders für solch eine sensible und ängstliche Hündin nicht der richtige Ort, um groß zu werden und Vertrauen zum Menschen zu fassen.

Wir wünschen uns für Kika eine ruhige Pflege- oder Endstelle, welche viel Zeit und Verständnis für die ängstliche Hündin aufbringt. Sie wird sicherlich ein besonderes Maß an Zeit, Geduld und Verständnis benötigen, um sich an die schönen Seiten eines Hundelebens heranzutasten. Auch ein souveräner Ersthund könnte ihr helfen, Sicherheit zu gewinnen.

Wir wünschen uns, dass Kika ganz bald die Chance bekommt, dem Leben im Refugio den Rücken zu kehren. Kikas Vermittlerin freut sich auf Ihre Nachricht.

-----------------------------------------------------------------------

Andújar, den 23.07.2019

Die fünf Monate alte Kika und sechs weitere Hunde haben wir aus der Tötungsstation in Linares übernommen, kurz bevor ihr Tötungstermin angesetzt wurde...

Die Perrera in Linares ist wirklich ein trauriger Ort – nicht nur dürfen Hunde in Linares im Gegensatz zu Andújar noch getötet werden, nein, auch leben die Hunde dort unter keinen besonders guten Bedingungen. Als Marga unsere neuen Schützlinge abholte, brach es ihr das Herz, nicht alle Tiere von dort retten zu können…

Kika war extrem ängstlich, als wir sie zu uns holten. Der Mitarbeiter der Perrera berichtete, sie wäre zusammen mit einem anderen Hund auf dem Feld gefunden worden. Aktuell lebt sie mit anderen Hunden zusammen in unserer Quarantäne. Noch kann sie nicht mit den anderen Hunden in den normalen Boxen zusammenleben, da die ängstliche Hündin sich nach der Freilaufzeit in den Ausläufen nicht mehr einfangen lassen würde.

Unsere spanischen Tierschutzkollegen bemühen sich aktuell darum, Kikas Vertrauen zu gewinnen, und dies klappt Tag für Tag mit Würstchen und Makkaroni immer besser. ;-)

Die kleine Maus wird noch Zeit brauchen, um viele positive Erfahrungen mit Menschen und ihrer Umgebung zu machen, doch sie wird immer mutiger werden und sich sicherlich bei entsprechend sensiblem Vorgehen gut entwickeln.

Mit ihren Artgenossen geht Kika sehr sanft und freundlich um. Gerne könnte sie zu einem entspannten Ersthund ziehen, der ihr die Eingewöhnung erleichtert.

Möchten Sie unserer Kika ein Zuhause schenken, in dem sie mit viel Liebe und Geduld lernen darf, wie schön das Leben ist? Haben Sie Fragen zum Umgang mit unsicheren Hunden? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

Bitte hilf mir!

Canuto benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube