» Zuhause Gesucht

Bruno


Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder.

Rasse Shar-Pei-Mischling
Alter geb. ca. 03/2014
Geschlecht Rüde
Kastriert Bei Ausreise
Herkunft Spanien / Andújar
Aufenthaltsort Spanien / Andújar

Größe ca. 63 cm
Anlagehund Nein
Katzenverträglich Unbekannt

Vermittlung Bundesweit
Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €)
Vermittlerin Eileen Mohr
E-Mail e.mohr (at) vergessene-pfoten.de
Telefon 04242 / 66 89 863

Update 14.10.2020

Unser Bruno lebt nun seit knapp sechs Monaten im Refugio und er fühlt sich dort inzwischen sehr wohl. Anfangs war die Umstellung für ihn schwierig, zumal er sein gesamtes vorheriges Leben in den Bergen bei weit weniger Tumult verbracht hat. Er wird daher vermutlich auch einige Zeit brauchen, um sich an sein neues Leben in Deutschland zu gewöhnen.

Als Bruno ins Refugio zog, hatte er einige Hautstellen, die inzwischen verheilt sind. Shar-Peis sind für ihre empfindliche Haut bekannt, sodass darauf auch in seinem neuen Zuhause geachtet werden sollte.

Fremden Menschen gegenüber ist Bruno anfangs ein wenig zurückhaltend, genießt dann aber Streicheleinheiten. Er ist ein sensibler Rüde und möchte nicht grob angefasst werden.

Aktuell lebt Bruno mit einer Hündin zusammen und verbringt den Tag gemeinsam mit Darwin, Mimi und Indira auf dem Auslauf. Er versteht sich sowohl mit Hündinnen als auch mit netten Rüden und spielt fast jeden Tag mit seinem Kumpel Darwin.

So aktiv Bruno draußen ist, so ruhig ist er drinnen. Bruno ist ein Hund mit einem angenehmen Temperament und einem tollen Charakter.

Wir hoffen nun, dass unser toller Bruno schon bald seine Sachen packen und in ein Zuhause ziehen darf, in dem er Liebe, aber auch Erziehung genießen darf und entsprechend ausgelastet wird. Dann wird Bruno ganz sicher ein wundervoller und treuer Begleiter sein.

-----------------------------------------------------------------------

10/2020

-----------------------------------------------------------------------

Andújar, den 02.03.2020

Unser Bruno fällt auf und das nicht nur optisch, auch charakterlich ist er ein ganz besonderer Hund.

Der freundliche etwa sechsjährige Rüde kam letzte Woche in unser Refugio, nachdem der Nachbar seines Besitzers angedroht hatte, ihn zu vergiften. Sein Herrchen gab Bruno dann aus Angst um dessen Leben bei uns ab.

Anfänglich war Bruno ziemlich eingeschüchtert von der Kulisse des Refugios mit all den vielen, bellenden Hunden und den fremden Menschen. Inzwischen fühlt er sich jedoch deutlich besser und taut mehr und mehr auf. Mit den Artgenossen, die Bruno bisher bei uns kennengelernt hat, versteht er sich gut, sodass wir uns vorstellen können, dass er auch in seinem neuen Zuhause als Zweit- oder Dritthund leben kann.

Shar-Peis wurden als Jagdhunde für die Wildschweinjagd und als Bewacher von Haus, Hof und Tierherden gezüchtet. Sie sind Individualisten, friedlich gegenüber freundlichen Menschen, Artgenossen gegenüber hingegen oft eher dominant. Shar-Peis haben einen starken eigenen Willen und benötigen eine gewaltfreie, aber konsequente Erziehung. Wir suchen für Bruno daher hunde-, gerne auch shar-pei-erfahrene Menschen.

Wenn Sie sich in unseren freundlichen Bruno verliebt haben und ihm gerne ein neues Zuhause schenken möchten, melden Sie sich gerne bei seiner Vermittlerin.


Frau Martina Scheffner hat eine Patenschaft für Bruno übernommen :o)
Vielen lieben Dank dafür!

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube