» Zuhause gesucht


Bingo

RasseBrackenmischling
Altergeb. ca. 02/2014
GeschlechtRüde
Kastriertja
HerkunftSpanien / Andújar
AufenthaltsortSpanien / Andújar

Größeca. 60 cm
Listenhundnein
Katzenverträglichnein

VermittlungsgebietBundesweit
Schutzgebühr270 € zzgl. Transportkosten (ca. 110 €)
VermittlerinKira Acquistapace
E-Mailk.acquistapace(at)vergessene-pfoten.de
TelefonBitte um Kontaktaufnahme per E-Mail

Update 29.05.2022

Unser Brackenmischling Bingo hat leider nach wie vor sehr viel Pech im Leben und ist jetzt zum absoluten Notfall geworden.

Nachdem er im Februar 2021 von seinen Besitzern einfach ausgesetzt wurde, hatte er zunächst das Glück, eine tolle Pflegestelle in Spanien zu ergattern. Dort blühte er richtig auf, sein Diabetes war mit täglichen Injektionen gut eingestellt. Sein Sehvermögen ist durch den Diabetes sehr schlecht, doch auch damit kam Bingo gut zurecht.

Dann vor ein paar Wochen ein erneuter Schicksalsschlag: Bingo musste seine Pflegestelle verlassen, da sich dort die Lebensbedingungen geändert hatten. Er zog für ein paar Wochen in eine Hundepension, bis eine neue Pflegestelle in Spanien einen Platz für ihn frei hatte. Am 22. Mai war es dann endlich soweit und Bingo konnte in die Pflegestelle umziehen. Er hatte aber in den Wochen in der Hundepension so stark abgebaut und an Gewicht verloren, dass er direkt in die Klinik gebracht wwerden musste. Dort wurde er behandelt und ein wenig aufgepäppelt und durfte gestern in seine Pflegestelle umziehen.

Doch seine Pechsträhne hält an: Bingo stürzte sich direkt auf die im Haus der Pflegestelle lebende Katze und nur das schnelle Eingreifen seines Pflegefrauchens konnte Schlimmeres verhindern.

Nun steht er wieder mit gepackten Köfferchen da....

Wir suchen nun wirklich sehr dringend eine Pflegestelle/Endstelle für den armen Bingo, in der er endlich zur Ruhe kommen kann. Wir suchen Menschen ohne Samtpfoten, die sich zutrauen, Bingo mit den täglichen Insulinspritzen zu versorgen, mit einem fast blinden Hund zu leben und ihm auf Dauer Sicherheit zu geben, so dass er nicht einen weiteren Verlust erleiden muss.

---------------------------------------------------

Hund des Monats Januar 2022

Im neuen Jahr starten wir direkt wieder mit unserer „Hund des Monats“-Aktion und haben uns überlegt, unserem Handicap-Seelchen Bingo die Chance zu geben, auf sich aufmerksam zu machen.

Bingo hatte es nicht leicht in seinem Leben. Er wurde ausgesetzt und lebte eine Weile auf der Straße. Dort kam er gar nicht gut zurecht, denn als man ihn fand, war er abgemagert und hatte riesigen Durst. Lange hätte er wohl nicht mehr durchgehalten. Bei tierärztlichen Untersuchungen wurde festgestellt, dass Bingo an Diabetes leidet und zudem fast vollständig erblindet ist. Das erklärt auch, warum er – während seiner Zeit auf der Straße – kaum Lebensmittel und Wasser gefunden hat.

Aufgrund seiner gesundheitlichen Verfassung haben wir uns dazu entschieden, Bingo statt im Refugio auf einer Pflegestelle unterzubringen. Dort kann er intensiv betreut werden und ist keinem zusätzlichen Stress ausgesetzt. Eine Dauerlösung ist das leider nicht, von daher suchen wir für den süßen Rüden dringend ein Zuhause. Als Brackenmischling ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er Jagdtrieb aufweist. Dies sollten seine künftigen Adoptanten auf jeden Fall berücksichtigen. Zwar sind seine Augen nicht mehr gut, seine Nase funktioniert aber dennoch bestens, um in der Gegend umherzuschnüffeln.

Wir hoffen, für diesen wundervollen Hund schnell die passenden Menschen zu finden. Bis dahin wünschen wir uns Paten, die uns dabei helfen, Bingos Unterbringung und Versorgung in seiner Pflegefamilie stemmen zu können – und natürlich, um für eine Extraportion Glück zu sorgen. ;-)

---------------------------------------------------

Update 23.08.2021

Bingo hat sich in seiner spanischen Pflegefamilie toll eingelebt. Seine Blutzuckerwerte sind besser und er hat zugenommen. Leider ist er fast vollständig erblindet. Mit Hilfe seiner Pflegefamilie kann er sich im Alltag jedoch sehr gut orientieren.

Bingo wartet noch immer auf seine Herzensmenschen, die dem Rüden die Liebe und Zuwendung schenken, die er so sehr verdient. Seine Vermittlerin freut sich auf Ihre Anfrage!


08/2021



---------------------------------------------------

Andújar, den 12.02.2021

Der arme Bingo wurde von seinem Besitzer ausgesetzt. Es muss ein unvorstellbar schreckliches Gefühl für einen Hund sein, von seinem Menschen, den dieser Hund liebt (egal, ob er ihn gut behandelt hat oder nicht) einfach zurückgelassen zu werden. Anfangs ist der Hund verwirrt, vielleicht überrascht, vielleicht kennt er aber auch das Warten bereits vor Geschäften und er denkt, sein Mensch käme gleich zurück – doch er kommt nicht wieder. Er kommt nie wieder. Wie lange glaubt ein Hund daran, dass sein Mensch ihn wieder abholt? Wann setzt bei ihm die Erkenntnis ein, dass er nicht zurückkommen wird und er nicht mehr an diesem Ort bleiben und warten muss? Wann versteht der Hund, dass er, der seinen Menschen immer geliebt hat, für immer verlassen wurde...?

Bingo lebte eine Weile auf der Straße und lange kümmerte sich niemand um den armen Kerl. Schließlich entdeckte ihn eine tierliebe Frau und sie bat uns um Hilfe. Bingo war inzwischen abgemagert, hatte riesigen Durst und war insgesamt in einem schlechten Zustand.

Sofort brachten wir Bingo in die Tierklinik, wo festgestellt wurde, dass er an Diabetes erkrankt ist. Bei seiner Kastration wurde zudem ein Tumor an den Hoden entdeckt, welcher jedoch glücklicherweise komplett entfernt werden konnte.

Bingo lebt aktuell in einer spanischen Pflegefamilie und wird dort aufgepäppelt und gepflegt. Es geht ihm bereits deutlich besser, er nimmt langsam zu und genießt die Ruhe und die Zuneigung. - Armer Bingo, wann wurdest Du zuletzt so geliebt? Wurdest Du überhaupt schon einmal geliebt?

Der hübsche Bingo ist ein toller Hund, der sich bisher mit allen Hunden – egal ob Rüde oder Hündin – als sehr verträglich zeigt.

Wir suchen für unseren hübschen Jagdhundrüden ein verständiges Zuhause, in dem er sein restliches Leben in Liebe verbringen darf und nie wieder fürchten muss, verlassen zu werden.



Gina Müller hat eine Patenschaft für Bingo übernommen :o)
Vielen lieben Dank dafür!
   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube