Gästebuch

Liebe Freunde der Vergessenen Pfoten,

hier haben Sie die Möglichkeit, uns eine Nachricht zu hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihren „Pfotenabdruck“!

 

Eintrag hinzufügen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen, denen Sie mit einem Gästebucheintrag zustimmen.


*

 

948 Einträge in “Pfotenabdrücke

  • Chris am :

    Das sind ja tolle Neuigkeiten von Morgan!! Ich hatte gehofft, dass er vielleicht in seiner Pflegefamilie bleiben darf. Freu mich sehr für Morgan und seine Familie :-)

  • Familie Diaz mit Dana, Isco & Kansas am :

    Hola ihr Lieben Zeit,einmal über unsere Kansas zu berichten… Sie hat sich gut eingelebt und kommt auch mit ihren beiden Hundefreunden gut zurecht. In den ersten paar Tagen war sie sehr ängstlich und verkroch sich nach den Gassirunden immer gleich direkt hinter das Sofa. Ich legte ihr eine Decke dort hin, damit es nicht ganz so ungemütlich war. Aber nach einer Woche kam sie immer öfter aus ihrem Versteck. Mittlerweile hat sie schon ihren Lieblingsplatz gefunden, den sie auch gerne mit den beiden anderen teilt. Wenn es morgens zur ersten Runde losgeht, springt sie einem voller Freude entgegen, schmeißt sich auf den Rücken und lässt sich erst einmal ihr Bäuchlein kraulen. Beim fressen muss man ein wenig aufpassen, gerne würde sie alle drei Näpfe leer futtern. Und Einkäufe sollten direkt verstaut werden, ansonsten ist Kansas blitzschnell zur Stelle. Große Angst hat sie vor Fremden und draußen, wenn ihr zu viele Menschen auf einmal entgegenkommen. Sie spielt und tobt und ich glaube, dass sie zufrieden und glücklich ist. Und wir sind es auch. Kansas ist ein ganz tolles, liebes und wunderschönes Mädchen. Wir sind froh, dass wir sie zu uns geholt haben. Wir lieben sie sehr… bis bald und liebe Grüße von Familie Diaz mit Isco, Dana & Kansas ❤❤❤

  • Anja mit Nora und KleinPody am :

    ….welcher Hundebesitzer kennt das nicht: wenn die Hunde in ihren Körbchen liegen, man sie streichelt und ihnen ein ganz leiser Seufzer entweicht…..ich liebe diese Momente, weiß ich doch, dass es ihnen gut geht und sie sich wohlfühlen.
    Und da unsere Nora dieser Tage schon das 10.Lebensjahr erreicht, wird mir wieder bewußt wie schnell die letzten 8 Jahre mit ihr vergangen sind und wie kostbar diese Momente sind.

    So und nun zum Alttag: Gummistiefel an, Pudelmütze auf,raus bei Wind und Wetter, Hundedecken waschen, Näpfe putzen, Futter schleppen.
    Essen verteidigen und Couch zurückerobern.
    Euch allen eine schöne Herbstzeit.

  • Eileen am :

    Liebe Silvia, lieber Udo,
    im Namen von Guapa möchte ich Euch von Herzen Danke sagen für Eure Patenschaft!
    Viele Grüße, Eileen

  • Udo Inden Silvia Klein am :

    Hallo liebe Guapa, du Schöne,dein erstes Foto und die ersten Zeilen, die wir über dich lesen, berühren unsere Herzen in einer besonderen Art. Daher ist es uns nach einem Tag überlegen ein Bedürfnis eine Patenschaft für dich zu übernehmen. Wir werden mit einem kleinen Beitrag monatlich, die lieben Menschen um dich herum unterstützen, dass es dir hoffentlich gesundheitlich bald besser geht. Eines können wir dir sagen, du bist jetzt auf der sicheren Seite deines Lebens angekommen, und wer weiß, vielleicht begegnen wir uns ja einmal im Leben. Sei tapfer kleine Guapa, es wird alles für dich getan. Silvia +Udo + Adri

  • Elisabeth Bichler am :

    …..nur ganz kurz: Frauchen liebt mich!

    Hola und Moin, euer Jean-Paul.

  • Heike knittel am :

    Heike knittel 18.9.19
    Moin und liebe Grüße von der Insel Rügen von Herrn Winter.
    Ich bin ja zum erstenmal mit meiner Familie in Urlaub. Aber ich finde es richtig toll hier.Die Strände, die Luft,das Wetter und die lieben Menschen die mir begegnen.Nicht zu vergessen auch die wunderschönen Spaziergänge mit meiner Familie.Nä is dat schön.Ich bin sehr glücklich.Aber Blödsinn mach ich immer noch.Frauchen schimpft auch immer noch.Hmmm… aber manchmal muss sie auch lachen.Ich bin doch so glücklich,da gehen mir schon mal die Pferde durch.Sie ist trotzdem nie lange böse.Aber auch ein wundervolles Herrchen habe ich.Der übt sehr viel mit mir und sagt immer….Achtung:Ich bin ein toller Hund.Hach dafür liebe ich ihn.So,jetzt ist aber genug. Ich muss entspannen.
    Liebe Grüße an alle.Euer Herr Winter. ❤

  • Familie Diaz mit Dana & Isco am :

    Endlich…das lange warten hat ein Ende!
    Unser Mädchen Kansas macht sich auf den Weg.
    Wir warten voller Freude und wünschen dem ganzen Pfötchen Transport eine gute Reise!
    Bis morgen…alles Liebe!

  • Heike knittel am :

    Hallo,ich bin’s Winter,jetzt Herr Winter
    Nun bin ich 12 Tage bei meiner neuen Familie und mir geht es so richtig gut.
    Ich habe schon so viel gelernt.Ich glaube sie sind sehr zufrieden mit mir.Frauchen sagt immer pausenclown oder riesenbaby zu mir.
    Ja,ich mache schon mal Blödsinn, dann schimpft sie schon mal mit mir.Aber sie ist niemals lange böse.Ein bisschen Spaß muss halt sein.Lange und häufig gehen wir Gassi.Da treffen wir sooo…viele hundekumpel,und haben viel Freude.In einer Woche geht es in den Urlaub an die Ostsee. Ich freue mich schon. Alles in einem bin ich wieder ein glücklicher Hund. Ich spüre ganz,ganz viel Liebe und Geduld von meiner Familie und deshalb liebe ich sie auch so sehr.Ich melde mich mal aus dem Urlaub.Liebe grüße an das Pfoten Team.
    Bis bald euer Herr Winter.❤❤❤

  • Udo Inden am :

    Hallo ihr Lieben alle, ich bin es endlich mal wieder, Adri.Ja,ich weiß, ich habe mich lange nicht gemeldet, aber jetzt ist es soweit. Also,ich komme gerade frisch aus dem Urlaub. Ich war mit meinen Hundeeltern 3 Wochen mit dem Wohnmobil in Österreich. Das war ganz schön aufregend und manchmal auch ziemlich unheimlich für mich, die vielen großen weißen Autos und Zelte auf den Campingplätzen, aber meine Familie hat mich nie alleine gelassen und so hab ich verdammt viel erlebt. Wir sind ganz viel gelaufen, immer auf die Berge, die sind ganz hoch da und wenn wir abends zurück gekommen sind, bin ich nur noch auf die Seite gefallen und hab geschlafen. Morgens bin ich immer ganz früh aufgestanden, so um 6.00 Uhr, ich hab gedacht das ist normal im Urlaub, gut, meine Familie hätte lieber etwas länger geschlafen, aber ich hab mich da auf nichts eingelassen, ich wollte raus in die Natur, dafür waren wir ja schließlich da. Ansonsten habe ich mich natürlich von meiner besten Seite gezeigt, ich will ja das nächste Mal wieder mit. Ja,hier zu Hause, mache ich gerade den 2. Kurs in der Hundeschule mit und Ende September gehe ich mit meiner Hundemami in einen neuen Kurs, der heißt Benimm dich Kurs, keine Ahnung was ich da soll, ich bin doch perfekt, okay, ich begrüße meine Hundekumpels gerne schon mal als erstes und dann muss meine Mami ganz schnell hinter mir herlaufen, aber ich kann ja nichts dafür, dass ich 4 Beine habe und sie nur 2, und wenn ich meinen Allrad einschalte, bin ich nun mal ganz schön flott unterwegs. Naja, ich werde euch berichten. So, das war es mal wieder von mir,ich glaube ich bin einer der glücklichsten Hunde der Welt und mittlerweile weiß ich auch, dass ich das nicht träume, denn hier haben mich alle gaaaanz doll lieb. Dicken Hundekuss ADRI

  • Ilona Trimborn am :

    Hallöchen ich bin es Mücke ehemals Terence.mir geht’s saugut in Kernen,zur Zeit bin Ich im Urlaub in Italien auf dem campingplatz.da gibt’s für mich und für meine Kumpels einen eigenen großen Strand.ich schicke euch ganz viele Pfotenabdrücke und hoffe es finden viele vergessene Pfoten ein neues tolles Zuhause wie ich.euer Mücke

  • Sabrina Franke und motte am :

    Hallo ihr lieben
    Gestern vor 9 Jahren hat mein Frauchen mich in Hamburg vom Flughafen abgeholt. Danke das ih mir mein Frauchen ausgesucht habt . Die letzten 9 Jahre waren toll bis vor 11 wochen mein großer Bruder gestorben ist , Frauchen, Herrchen, und ich haben ihn über die Regenbogenbrücke begleitet . Er fehlt uns ganz doll. Nächsten Samstag geht es wieder nach Dänemark ohne meinen Bruder das wird schon komisch, er hat Dänemark geliebt. Jetzt werde ich ganz doll verwöhnt und noch mehr gekuschelt.

    Eure motte ( Fatima)

  • Corinna mit Paul, Cara, Emily und Finja am :

    Liebes Pfotenteam, liebe Leser,
    ich möchte eine Bitte an alle aussprechen, die unerwartet Schwierigkeiten im Zusammenleben mit ihrem Hund haben:
    Bitte schaut‘ Euch das ganze Wesen an! Gebt klare Linien vor und haltet Euch konsequent an diese. Gebt Euch und dem Tier Zeit, habt Geduld, es lohnt sich so sehr!
    Meine neue angstaggressive Hündin brachte uns viele Tage zur Verzweiflung, weil wir nur die Teilausschnitte – die Aggression – betrachtet haben. Und weil der erwünschte Traum der vollkommenen Harmonie durch jedes Knurren erneut platzte… Enttäuschungen und „Betriebsblindheit“ wegen der eigenen Erwartungen waren die Folge. Schaut in die Augen Eures Vierbeiners und erfühlt seine Seele, sein Wesen, das Euch doch berührt hat und ihr das Leben mit ihm teilen wollt. Das ganze Leben. Nicht nur die Höhenflüge, auch die dunklen Täler. Ihr werdet belohnt, wenn Ihr Geduld + Konsequenz zeigt, Ihr werdet belohnt mit der Liebe von Eurem Fellkind. So ein Leben ist es doch wert, dafür zu kämpfen, nicht aufzugeben und immer, immer wieder die eigene Liebe dem Vierbeiner zu schenken…

  • Croinna mit Paul, Cara, Emily und auf jeden Fall mit Finja am :

    Liebes Pfotenteam,
    es stimmt, am Ende wird alles gut!
    Aber wann ist „Ende“?
    Bei uns sah es lange nicht nach „gut“ aus. Finja, unser Neuzugang, knurrte die anderen drei Hunde gefährlich an und zeigte kein Interesse an einem harmonischen Zusammenleben. Zu uns Menschen war sie ungeheuer sanftmütig, das passte nicht zu ihrem sonstigen Verhalten… Wo steckte die Lösung? Also viel gelesen, viele Gespräche geführt (danke an dieser Stelle an das Pfoten-Team), Fachleute zu Rate gezogen… Dabei war es so einfach und offensichtlich, als wir Finja als GANZES und nicht in Teilausschnitten betrachteten! Sie, die sensible, sanfte hatte aufgrund ihrer persönlichen Geschichte schlichtweg Angst vor den anderen Hunden! Diese galt es abzubauen.
    Sechs Wochen intensive Stunden liegen nun hinter uns, nachts schlich sich manchmal der Gedanke ein aufzugeben, weil kein Vorwärtskommen, keine Weiterentwicklung sichtbar war… Am Morgen, wenn ich dann in die Hundeaugen des „Störenfrieds“ gesehen habe, schämte ich mich wegen der nächtlichen Gedanken…
    Die winzigen Schritte hatte ich gar nicht alle bemerkt und plötzlich ging es ganz schnell, Finja fasste Vertrauen, in meine Führung, in das Leben und dass sie von den anderen nicht gefressen wird…
    Und jetzt, genau jetzt in diesem Augenblick liegen 4 entspannte Hunde unter und neben dem Schreibtisch – in perfekter Harmonie!!!
    Mein Glück kennt keine Grenzen,
    denn am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es auch nicht zu Ende!

  • Heike knittel am :

    Heike28.8.19
    Hallo Liebes vergessene Pfoten Team.
    Ich möchte mich erst mal nur kurz melden.

    Wir haben letzten Sonntag unseren Winter bekommen. Wir haben erst den 3. Tag zusammen, und sind baff.Winter hat sich so toll schon eingelebt. Wau.. Wir sind dankbar und glücklich. Vielen Dank an alle.Mehr in Kürze.

  • Britta am :

    Liebe Yumi, Du hast nichts falsch gemacht!!!!! Deine beiden bisherigen Familien, die haben die Fehler gemacht!!!! Unvorstellbar, Dich im Stich zu lassen. Von Herzen wünsche ich Dir alles Glück der Welt und das schönste Zuhause überhaupt – ein Zuhause für immer und ewig !!!!!

    Die Hoffnung stirbt zuletzt und ich wünsche mir so sehr, dass Du nicht allzu lange warten musst und endlich ankommen kannst.

    Liebe Grüße von Britta mit Kessy und Baco

  • Chris am :

    Habe gerade den süßen „Neuzugang“ Lupo entdeckt. Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass du bald von deiner zukünftigen Familie entdeckt wirst!

  • Elisabeth Bichler am :

    Hola und Moin!
    Hier ist euer Jean Paul. Lebe jetzt seit 4 Wochen in Schleswig-Holstein, und alle fragen Frauchen immer, „wie ich mich mache und benehme“. Soso, und wer fragt endlich mal mich? Mein neues Frauchen hat eine Riesenmacke: sie ist Vegetarierin und als sie mir eine Nahrungsumstellung ankündigte, hatte ich erstmal Panik, dass es ab sofort nur noch Grünzeug für mich geben könnte. Dann haben meine beiden Hundekumpels mir verraten, dass Mum die beste Kundin an der Fleischtheke ist – und das nur für uns! Rindfleisch, Hühnchen, Pansen, Fisch – mal roh, mal gebraten oder gedünstet….okay, den Reis, die Karotten und den faden Hüttenkäse könnte sie sich sparen.
    Absolut doof von ihr ist, dass sie mich nicht von der Leine lässt; dabei könnte ich mich sooo gut an der Beschaffung von Frischfleisch beteiligen. Dazu jammert sie rum, dass es keine gemütlichen Spaziergänge mehr gibt, sondern nur noch Quick-Walking – einfach lächerlich, wenn ihr mich fragt….eher snail-creeping….die lahme Ente, haha!
    Damit ich frei laufen kann, fahren wir jeden Tag in den großen Hundewald, da treffe ich dann meine Landsleute aus der gesamten Umgebung: Podencos und Galgos und sonstige Jagd interessierte Kollegen.
    Alles in Allem gefällt es mir recht gut hier, und ich melde mich bald wieder und erzähle euch mehr aus meinem Leben mit Lisa, Horst-Helmut und Alphooons.
    Bis bald, Euer Jean Paul.

  • Karin Hesse am :

    Hallo
    Ich bin’s,Sky .
    Bald bin ich schon 1 Jahr in meiner Familie.
    Das Leben ist schön
    Ich hab so viele Freunde gewonnen und alle in der Familie lieben mich und ich liebe sie.
    Täglich gehen wir lange Spaziergänge und treffen uns mit anderen Hundefreunden.
    Nato ist meine grösste Liebe, ein schwarzer Labrador.
    Wenn wir in der Ruhr schwimmen können, ist das so klasse.
    Unsere letzte Runde geht immer ins Feld.
    Da treffen wir Lennox, Kaipy,Guiness und Betty.
    Die Urlaube am Meer finde ich klasse und Frauchen hat sich extra ein grosses Auto gekauft, damit ich’s bequem habe.
    Das Treffen der Pfoten war interessant.
    Es wurde viel geboten und alle Hunde sahen glücklich aus.
    Ich möchte mich bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, dass ich nun so glücklich sein darf.
    Ich hoffe, dass noch aus vielen vergessenen Pfoten glückliche Geschöpfe werden.
    Bis dahin grüsse ich Euch.
    Wuff Eure Sky

  • X am :

    Liebes Team, vielen Dank, dass Ihr unseren kleinen Hund gerettet habt. Wir lieben ihn sehr und sind froh, dass sich immer jemand um ihn gekümmert hat bevor er bei uns angekommen ist. Danke.

  • Sabrina Wendler am :

    Lieber Monty, ich freue mich unendlich für dich.
    Hab ein wundervoller Leben!
    Knuddler von Sabrina mit Zoe, Dilara und Atreju

  • Familie Diaz am :

    Liebe Kansas,

    jetzt ist es bald soweit…

    Deine Menschen haben dich gefunden! In ein paar Wochen wirst du auf die große Reise in „dein“ zuhause gehen. Aber du brauchst dich nicht zu fürchten, denn du bist hier nicht allein. Mit einem manchmal übermütigen, aber doch liebevollen Hundekumpel und einer kleinen schüchternen Hundefreundin an deiner Seite, werden wir es gemeinsam schon meistern.
    Freue dich auf ein wohlbehütetes Nest und tolle Ausflüge durch Wald und Wiesen. Wir kennen dich noch nicht, aber haben dich jetzt schon ganz dolle lieb. Wir freuen uns schon sehr auf dich, bis bald und liebe Grüße von Mama, Papa, Enrique, Isco & Dana

    Querida Kansas, ten paciencia, valdrá la pena la espera. Te lo prometemos!

  • Tommy (früher Andy ) am :

    Hallo ihr Lieben, Ich bin es der Tommy ,(früher Andy) nun bin ich schon fast 3 Monate in meinem neuen Zuhause und muss sagen…Ich habe mich richtig gut eingelebt. Fremde Menschen sind nicht immer so meins. Ich muss jeden erstmal kennen lernen bevor ich ihm vertraue aber Herrchen und Frauchen finden das nicht schlimm und geben mir da die Zeit, die ich brauche und sagen das den „Fremden“ Leuten auch. Ich darf bestimmen wann ich jemanden mal genauer beschnuppern möchte…jawohl! Herrchen und Frauchen liebe ich dafür um so mehr und sie sind ansonsten auch sehr zufrieden mit mir und ich lerne jeden Tag etwas dazu. Von Anfang an fand ich sowieso mit den beiden kuscheln am besten. Inzwischen spiele ich aber auch mal ganz gerne,sogar schon draussen! Ja, am Anfang war alles andere so spannend draussen und eigentlich wusste ich auch garnicht was ich machen soll, wenn da irgendwas geworfen wurde. Ich hab mir das dann immer angeguckt und dann haben Herrchen und Frauchen gerufen, dann bin ich gekommen…. aber ohne dass Ding. Jetzt hab ich verstanden, dass die sich ganz doll freuen, wenn ich das Ding dann auch noch wieder zurückbringe. Wenn ich das dann abgebe freuen sie sich immer so doll und dann gibt es sogar noch einen Keks! Aber gut die Kekse müssen schon die Richtigen sein, sonst möchte ich lieber nur gefeiert werden und kann auf den Keks auch mal verzichten. Zwei neue Hundefreunde habe ich auch schon gefunden. Mit denen verabredet Frauchen schonmal, dass wir alle zusammen spazieren gehen. Das find ich klasse! In die Hundeschule gehen wir auch. Da sind immer so sehr stürmische andere Hunde. Ich mag lieber die ruhigen Artgenossen aber gut das geht schon… mir geht es jedenfalls sehr gut in meinem zuhause und ich bin seeeeeeehr glücklich. Ausserdem habe ich mich total gefreut, als Frauchen mir erzählt hat, dass mein Bruder Curro jetzt auch ein schönes zuhause gefunden hat! Ich hoffe das Ich das gleiche auch bald von Mateo höre. Aber ich weiss ja, dass er noch gut aufgehoben bei unserer liebsten Pflegemama bleibt bis dahin. ( ihr Schickt mein Frauchen auch immer mal Fotos damit sie auch weiss, dass es mir wirklich gut geht) so ihr Lieben. Das erstmal von mir. Ich muss jetzt dringend mal eine Runde schlafen bevor wir wieder spazieren gehen! Bis bald!


Bitte hilf mir!

Maneta benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube