» Regenbogen


Buri

† 18.04.2022

Wenn eine unheilbare Erkrankung den eigenen Hund aus dem Leben reißt, steht die Welt still. Buri durfte seit neun Jahren ein wunderbares Leben bei ihrer Familie in Deutschland leben, doch leider durfte sie keine Hundeoma werden mit ganz grauen Augen, dem Wunsch nach mehr Sonnenbaden als Spazierengehen und vielen, vielen Schlafstunden im gemütlichen Körbchen.

Zehn jahre ist für Hunde kein Alter und wir hätten uns sehr gewünscht, dass Buri ihr wunderbares Leben noch viel länger hätte genießen können. Umso dankbarer sind wir Annette und ihrer Familie, dass sie Buri immer geliebt und bestens umsorgt haben.

Sie wird uns allen fehlen. ♥


♥¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥


Buris Frauchen schreibt:

"Mein großes Mädchen, oder wie alles begann!

Liebe Buri, ohne Dich würde es mich heute nicht so geben, wie ich jetzt bin! Es würde Jacky und Toni nicht geben und auch den Dogstyler Hilden nicht! Du hast mich auf den Hund gebracht und dafür bin ich Dir und den vergessenen Pfoten für immer dankbar! Auch wenn Du die letzten Jahre bei Thomas gelebt hast, habe ich Dich fast jeden Tag gesehen und Du bist immer mein großes Mädchen gewesen. Heute mussten wir Dich schweren Herzens auf Deine letzte Reise schicken, viel zu früh mit knapp 10 Jahren! Run free, meine Große, grüß unseren Sammy, wir werden Dich immer lieben! ♥
Thomas, Annette, Socke, Jacky und Toni!"


♥¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥


Buris Herrchen schreibt:

"Buri hat mir sehr viel bedeutet, morgens beim Aufstehen habe ich zuerst an sie gedacht, war auch nicht schwer, denn sie hat neben oder an mir geschlafen und das Erste was ich gesehen habe, waren ihre wunderschönen Augen.

Im Winter war es sehr schön, wenn sie unter meiner Bettdecke geschlafen hat, denn dann hat sie mich gewärmt. Dagegen im Sommer war es nicht immer schön, im eigenen Saft aufzuwachen, weil es unter der Bettdecke ca. 80 Grad warm war, aber egal, ich hätte ja schließlich eine Klimaanlage einbauen können.

Mein Mädchen war die größte Kampf-Schmuserin und für sie war es ganz wichtig Körperkontakt zu haben. Wenn wir auf der Couch gesessen haben, musste immer ein Körperteil Kontakt mit uns haben und dann war die Welt in Ordnung (nicht nur für sie).

Durch Buri konnte ich viel mehr von den einzelnen Jahreszeiten mitbekommen und dafür bin ich ihr sehr dankbar.

Am Anfang war ich mir unsicher, ob ich einen Hund annehmen könnte, der ja schon immerhin 8 Monate alt war. Nonsens, wir haben diesen Hund so sehr geliebt, wie man einen Hund nur lieben kann.

Nun ist Buri wieder mit ihrem Kater Sam (Simeon) vereint. Beide habe ich im Frühjahr 2013 aus Spanien zu uns geholt. Leider ist Sam viel zu früh verstorben. Sam und Buri waren wirklich ein Dream-Team, beide hatten einen Charakter, der mit der Sonne Spaniens vergleichbar war. Wenn sie einen Raum betreten haben, wurde es in diesem Raum wärmer und gemütlicher.

Vielen Dank an Euch, dass wir so viele schöne Stunden mit dieser Hundedame verbringen durften."


♥¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥


"Wenn Du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von Ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache! Du allein wirst Sterne haben, die lachen können!"

(Antoine de Saint Exupéry)
   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube