» Regenbogen

Ringo

† 25.05.2020

Ringos Herz hat aufgehört zu schlagen. Ein halbes Jahr, nachdem das Wunder geschah und Ringo ein Zuhause gefunden hatte, musste er diese Welt verlassen. Wie unfair das Leben doch manchmal ist...

Als Ringo 2014 ins Refugio zog, war uns schnell klar, dass er kaum eine Chance haben würde, das Refugio als vermittelter Hund wieder zu verlassen. Als Listenhundmischling war ihm eine Einreise nach Deutschland und in viele andere Länder verboten und die Wahrscheinlichkeit, in Spanien ein Zuhause für ihn zu finden, lag quasi bei Null.

Wie sehr hat sich Ringo bei jedem Besuch unserer Helfer gefreut, wie sehr sehnte er sich nach Zuneigung und Anerkennung. Es brach uns das Herz zu wissen, dass wir, auch wenn wir all unsere Kräfte mobilisieren würden, für ihn vermutlich kein Zuhause finden würden.

Doch dann das riesengroße Glück, DER Sechser im Lotto für Ringo: Eine deutsche Auswanderfamilie adoptierte einige Hunde von uns und dabei fiel ihnen auch Ringo auf. Sofort war ihnen klar, dass sie Ringos einzige Chance waren, das Refugio zu verlassen. Also adoptierten sie unser Sorgenkind und, auch wenn es immer wieder Schwierigkeiten gab, gaben sie nicht auf, sondern schenkten Ringo ein Zuhause.

Umso niederschmetternder dann der Verlauf seiner Leishmaniose. Alle Behandlungsmöglichkeiten wurden unternommen, doch es gab keine Chance. Am 25.05. verstarb unser armer Ringo.

Wir sind unendlich traurig darüber, dass Ringo nach so vielen Jahren im Refugio sein großes Glück für nur so kurze Zeit genießen durfte. Wir hätten ihm doch so viele weitere Jahre gegönnt...

Es ist ein kleiner Trost, dass Ringo vor seinem Tod erfahren durfte, was wirkliche Liebe bedeutet, was es heißt, ein geliebter Hund zu sein.

Wir danken Helmut und Randi von Herzen für ihre Mühe, ihre Liebe und ihr Durchhaltevermögen. Danke, dass Ihr Ringo so glücklich gemacht habt.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei Ringos Paten bedanken, die ihm teilweise über Jahre treu zur Seite gestanden und sich so gefreut haben, als endlich die gute Nachricht kam, dass Ringo ein eigenes Zuhause gefunden hat.


♥¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥


Ringos Familie schreibt:

"Nur ein halbes Jahr konnte Ringo bei uns sein Leben genießen, bevor die Leishmaniose seine Nieren komplett zerstört hat und wir ihn trotz aller Versuche gehen lassen mussten. Durch seine Verhaltensoriginalität war es nicht immer leicht, trotzdem ist er uns und den anderen Hunden so an das Herz gewachsen, dass er eine riesige Lücke hinterlässt. Ringo war ein unglaublich toller Hund und wir vermissen ihn sehr. Run free!"

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube