Vergessene Pfoten e.V.
Nur mit dem Unmöglichen als Ziel kommt man zum Möglichen
15. Juli 2024
Impressum | Datenschutz

» Regenbogen


Noah

† 11.04.2023

Es gibt keine Worte, die Trost spenden können, wenn man seinen geliebten Hund gehen lassen muss. Auch das Wissen und die Dankbarkeit darüber, dass der eigene Hund ein hohes Alter erreichen durfte, schmälern nicht die Leere, die der Tod in das eigene Herz reißt.

So geht es gerade Noahs Familie, die ihren geliebten Freund an Ostern gehen lassen musste. Fast 16 Jahre lang durften sie gemeinsam verbringen und Noahs Familie und sicherlich auch Noah selbst waren für jeden einzelnen Tag dieser Zeit unendlich dankbar.

Nun ist Noah seine letzte Reise angetreten und passt vom Himmel aus auf seine Menschen auf. Danke, dass Du bei uns warst, Noah, danke für all die schöne Zeit mit Dir. Wir werden Dich nicht vergessen, versprochen. ♥


♥¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥


Noahs Frauchen schreibt:

"Hallo liebes Team der Vergessenen Pfoten,

Ich habe leider sehr traurige Nachrichten. Wir mussten in der Nacht von Ostermontag auf Dienstag unseren über alles geliebten Noah, den wir im November 2007 von euch adoptiert haben, gehen lassen. Die Tierärzte und wir haben seit Karfreitag alles medizinische und menschenmögliche getan, leider hat es nicht gereicht.

Ostersonntag ging es ihm nochmal besser, so dass wir zu hoffen wagten, dass er sich nochmal erholt. In der Nacht von Montag auf Dienstag ging es ihm deutlich schlechter und er hatte Schmerzen, so dass wir nachts in die Tierklinik gefahren sind. Dort bestätigte die Tierärztin die Diagnose Vestibularsyndrom, allerdings nicht das Periphere, wovon die beiden anderen Tierärzte zuvor ausgegangen sind, sondern das Zentrale Vestibularsyndrom. Sie ging von einem Blutgerinnsel im Gehirn oder einem Tumor aus, medizinisch nichts mehr zu machen. Nach Rat der Tierärztin und der Prognose, dass sein Zustand nicht mehr zu verbessern wäre, sich nur noch verschlechtern würde, haben wir ihn schweren Herzens gehen lassen.

Er hinterlässt ein riesen großes Loch bei uns. Fast 16 Jahre war er treu an unserer Seite. Im Februar 2023 ist er 17 Jahre geworden, wir wissen, dass dies ein stolzes Alter ist und wir sicherlich für ihn die richtige Entscheidung getroffen haben und trotzdem ist der Verlust sehr groß. Unsere Welt steht gerade still.

Liebe Grüße Kiara, Eva mit 2.Hund Candy"