» Regenbogen


Poppet (jetzt Angel)

† 13.06.2022

Angels Herz schlägt nicht mehr. Nach vierzehn Jahren, wovon Angel zwölf nicht glücklicher hätte verleben dürfen, musste sie nun ihre letzte Reise antreten.

Nachdem Angel zunächst einige Zeit bei uns in Spanien geduldig auf ihre Chance warten musste, fand sie 2010 ihr Traumzuhause. Unsere Annett und ihr Mann Stephan verliebten sich in die kleine Hündin und schenkten ihr so die glücklichste Zeit ihres Lebens. Lange Spaziergänge, ein großer Garten und weitere Hundefreunde folgten und die zwölf Jahre vergingen wie ein Wimpernschlag...

Nun heißt es Abschiednehmen. Abschiednehmen von einer Hündin mit einzigartigem Wesen und einer ganz besonderen Art.

Liebe Angel, Du wirst für immer in unseren Herzen und in den Herzen Deiner Familie weiterleben. Versprochen. ♥


♥¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥


Angels Familie schreibt ihrer geliebten Hündin zum Abschied:

"Liebe Angel,

am 05.07.2010 kamst Du in unser Herz geflogen. Wir kannten uns noch nicht, aber Du bist direkt aus der Box heraus in meine Arme gesprungen und hast mich abgeschleckt. Was man abschleckt, darf man behalten, so Dein Motto. Dass Du dieses Motto beibehältst, hast Du mir zuhause gezeigt. Der kurz allein gelassene Wurstsalat auf dem Esstisch war auch direkt Deiner, genauso wie das große Stück Marmorkuchen. Tja, wenn der Papa nicht aufpasst.

Natürlich durftest Du auch direkt im Bett schlafen, das haben wir aber der Mama nicht verraten und sie im Glauben gelassen, dass sie es Dir dann erlaubt hat. Blöd, dass der Papa sich nach 12 Jahren jetzt doch verplappert hat. Naja, es sei ihm verziehen.

Gemeinsam machten wir auf unseren Spaziergängen die Eifel unsicher und das bei jedem Wetter. Nur von der Leine hat Dich der Papa nicht gelassen. Und wenn doch mal, bist Du direkt Wildschweine jagen gegangen oder einfach nur so durch den Wald gebummelt. Jedes Mal war Papa froh, Dich wiederzusehen. Sauer war er nur für einen kurzen Moment. Du hast ihm als Entschuldigung auch ein Herz im Trackingbild gelaufen.

Dass Du gerne einen Hundepartner haben wolltest, stand schnell fest und Du hast Deinen Wunsch auch umgesetzt. Dass nach Bruno noch drei weitere herzensgute Racker kommen, hattest Du nicht geahnt, aber Ara hat alles von Dir gelernt, was Du ihm mit auf dem Weg gegeben hast. Das Buch, welches Du für ihn geschrieben hast, hat er bereits verinnerlicht. Das zeigt er uns mit seinem Verhalten jeden Tag.

Eine treue und warmherzige Begleiterin bist Du uns gewesen. Mit Deiner Art hast Du jeden ins Herz geholt und auch auf der Arbeit warst Du Ruhepol und Zufluchtspunkt für die Kinder, eine Vorzeigedame eben. Gemeinsam sind wir alt und auch etwas ruhiger geworden. Die Runden wurden gemütlicher und kürzer. Auch das Alleinbleiben funktionierte nicht mehr so wie früher. Aber gemeinsam haben wir auch diese Hürde genommen. Viele Male besuchten wir den Tierarzt und meist war eine Untersuchung nur im Arm vom Papa möglich. Tapfer warst Du immer. Und der Not- und Sonntagszuschlag sollte eigentlich Deinen Namen tragen („Angelzuschlag“). Denn immer, wenn es ging, hast Du diesen auch in Anspruch genommen. Aber mit Deiner Art hast Du auch dort das gesamte Praxisteam verzaubert.

Nach vielen Operationen hat jetzt leider der Krebs gesiegt und weitere Operationen waren nicht mehr möglich. Wir kämpften aber weiter bis zum heutigen Tage.

Jetzt sitzen wir hier in Deinem Garten, auf Deiner Wiese, auf Deinem Platz. Die Sonne scheint, die Vögel singen und die Schmetterlinge sind bei uns, wie auf Deinem Halsband. Wir lassen Dich ziehen in Ruhe und Frieden. Wir werden Dich unheimlich vermissen, aber Du wirst von oben über uns wachen und einen Platz für unser Rudel freihalten.

Mach es gut, kleine Maus.
Mama, Papa, und Dein Rudel Bruno, Juri, Washington und Aragorn"
   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube