» Regenbogen


Martin

† 24.03.2021

In Spanien von seinen Besitzern einfach aus dem Auto geworfen, dachte Martin vermutlich noch, das Leben als Hund könne nicht besonders lebenswert sein, doch er sollte bald eines Besseren belehrt werden und über zehn glückliche Jahre in seiner Familie in Deutschland verbringen dürfen.

Eigentlich sollte Martin ja nur ein Pflegehund sein, doch nachdem ihn auch nach vier Monaten in Deutschland niemand adoptieren wollte und die Liebe zu ihm nach dieser Zeit ohnehin schon riesengroß gewesen war, durfte Martin für immer in seinem Rudel bleiben.

Wir sind sehr froh, dass der süße Kerl ein so tolles Leben in Deutschland genießen durfte und er trotz seiner Herzprobleme knapp dreizehn Jahre alt geworden ist.

Martin, wir werden Dich und Deine Fröhlichkeit vermissen. ♥


♥¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥ ¸.•*•.¸♥


Martins Frauchen schreibt:

"Unser kleiner Martin hat uns am 24. März 21 für immer verlassen.

Martins Herz war sehr krank. Der kleine tapfere Junge ließ sich dadurch allerdings nicht vom Rennen und Blödsinn machen abhalten. Er war ein richtiger Clown.

Ich brachte Martin im August 2010 aus Andujar mit 5 weiteren Hunden mit nach Frankfurt. Marga gab mir den Kleinen mit, der längst ausreisefertig war, es aber leider keine PS oder Endstelle für ihn gab. So nahm ich ihn erst mal als PS mit. Martin saß zusammen mit Simon (Rudel von Chechu) in einer Box.
Tatsächlich hatte ich nie vor einen dritten Hund zu behalten, aber diesen Kasper hätte niemand mehr gehen lassen.

Martin war innerhalb kürzester Zeit hier im Rudel angekommen. Ich glaube es dauerte so ungefähr 5 Minuten.....meine Beiden freuten sich über den quirligen Kasper. So lief er am ersten Abend einfach Franky (Andujar) und Laddy (Tirnau) hinterher und lernte super schnell die Hausregeln. Aber zu allererst lernte er, dass man nicht zwingend im Körbchen schlafen muss, sondern so ein Bett oder auch die Couch recht bequem sein können.

Der Martin hatte viele tolle Eigenschaften, die wir alle schrecklich vermissen werden.
Wir sind dankbar für mehr als 10 tolle Jahre mit einem wundervollen Freund, dankbar für diese Bereicherung unseres Lebens.
Nun war Martin der letzte Lebende von unserem wunderschönen Rudel und unsere Trauer ist nicht in Worte zu fassen.
Manchmal würde man so gerne die Zeit zurück drehen. Jeder Tag mit Martin und seinem Rudel war ein kostbarer Tag....kostbarer als Gold und Diamanaten."
   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube