» Zuhause gefunden Detailansicht

Chopped (jetzt Toni)

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Bayrischer Gebirgsschweißhund- Mix
  Nein

  geb. ca. 10/2010
  Rüde
  Ja
  ca. 48cm

  Spanien / Andujar
  


15.02.2013

Frauchen schreibt:

Seit Sonntag abend dem 10.02.2013 hat sich unser Leben verändert.

Im Dezember war ich krank daheim und hatte Zeit, wobei ich nie auf die Idee gekommen wäre nach einem Hund zu suchen. Aber eine Freundin hatte nichts besseres zu tun, als mir Fotos von einem BGS im Tierheim zu schicken.

Da wir schon einen haben, dachte ich dem muss ich nachgehen, die Hündin war aber schon weg, aber wozu hat man eine Freundin, die nichts besseres zu tun hat, als daraufhin nach einem BGS in einem Tierheim zu suchen und wo wird sie fündig? In Spanien!!

BGS im Tierheim geht gar nicht, mein Freund sagte auch noch ja und schon war das Schicksal von Chopped jetzt Toni besiegelt. Leider dauert es doch noch eine ganze Weile, bis er jetzt am Sonntag zu uns kam.

Da ich zur Zeit daheim bin passt das optimal, er ist mein zweiter Schatten, stubenrein ist er jetzt auch nach 4 Tagen und hat sich super integriert, auch Max hat ihn sehr freundlich aufgenommen, nicht so eifersüchtig wie ich zuerst dachte.

Er wacht jeden Tag ein bissle mehr auf, dann steht in absehbarer Zeit auch einer jagdlichen Ausbildung nichts mehr im Wege.

-----------------------------------------------------------------------

10.02.2013

Heute geht unser kleiner Jägersmann in sein neues Zuhause nach Stuttgart. Er wird dort mit dem weiteren Bayerischen Gebirgsschweißhund "Max" leben und sicherlich auf einen Gleichgesinnten treffen.

Sein Frauchen hat schon im Dezember sein Bettchen gerichtet und freut sich unglaublich auf ihren Schatz.

Chopped, wir sind sicher, dass Du das große Los gefunden hast und glücklich mit Deiner neuen Familie leben wirst.


Andujar, 16.10.2012

Es gibt Arbeitsplätze für Menschen und es gibt Arbeit für Hunde. Und es sollte, wenn es gerecht zugeht,einen Lohn geben und eine Krankenversicherung, wenn es einem mal nicht so gut geht.

Für mich gab es weder einen Lohn, noch eine Krankenversicherung. Ich lebte bei einem Jäger, der mir gerade so viel zu essen gab, dass ich noch laufen konnte. Und als ich eine Verletzung hatte, nisteten sich Würmer in meiner Haut ein und niemanden kümmerte es. :-((

Aber es gab doch noch so einen Funken von Verantwortung im steinernen Jägerherz, denn ich wurde nicht erschossen oder auf die Straße gejagt. Der Mann ging ins Refugio und gab mich dort ab. Die Kosten für den Tierarzt wollte er aber nicht ausgeben. :-((

Marga blickte mir tief in die Augen und ich blickte ihr traurig und ängstlich entgegen. Ich wurde zum Tierarzt gebracht, der meine äußeren Wunden heilte und Marga half mir meine verletzte Seele zu beruhigen.

Schon bald nahm ich durch die Versorgung im Refugio an Gewicht zu und ich habe meine Zurückhaltung ganz aufgegeben. Ich bin sehr, sehr an allem interessiert, was Marga und ihre Kolleginnen tun und stehe ständig hinter ihnen. Marga sagt, wenn ich Hände hätte, würde ich helfen. :-))

Ich komme gut mit anderen Hunden zurecht, egal ob Jungs oder Mädels.
Jetzt bin ich also hier und warte auf einen Menschen, der sich freut, wenn ich bei ihm sein darf, der mit mir schmust und glücklich ist, wenn wir gemeinsam etwas unternehmen.

Magst Du dieser Mensch sein? Ich verspreche Dir, ich werde Dir stets treu sein und alles möglichst für Dich richtig machen. Du musst mir nur genau zeigen, was Du von mir erwartest. Ich werde Dich stets gern begleiten, wenn Du mich mitnehmen möchtest.

Gib uns beiden doch eine Chance und melde Dich bei mir.
Dein Chopped

Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube