» Zuhause gefunden Detailansicht

Esperanza (jetzt Lulu)

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder
Rasse
Anlagehund

Alter
Geschlecht
Kastriert
Größe

Herkunft
  Bodeguero-Mix
  Nein

  geb. ca. 09/2011
  Hündin
  Ja
  ca. 25cm

  Spanien / Andujar
  


02.05.2013

Brief von Esperanza (Lulu):

Nach mehreren Tagen habe ich mich jetzt für den Namen Lulu entschieden. Darauf möchte ich künftig hören. Mir geht es gut.
Meine Familie ist nett und meine Geschwister freundlich. Ich muss jetzt nicht mehr aus Angst zittern und ich habe das Gefühl, dass die das auch ernst meinen mit meinem Verbleib.
In den letzten Wochen kanntet ihr mich nur mit eingezogenem Schwanz. Ich kann euch sagen, jetzt trage ich ihn häufiger ganz schön hoch!
Hier ist es schön ruhig, die Spaziergänge sind prima. Am Anfang wollte ich überhaupt nicht mitgehen. Die ersten 15 m habe ich mich ernsthaft mit allen Pfoten gesträubt. Mein Frauchen hat mich gezogen - immer wieder mit mir gesprochen und mich gelobt, wenn ich eine Pfote nach vorn gesetzt habe.
Nach den 15 m habe ich so bei mir gedacht, dass ich es wenigstens mal ausprobieren kann, mitzugehen.
Unser Papa meinte gestern, dass ich die wohlerzogendste von allen vieren bin, weil ich immer in seiner Nähe bleibe. Na, mal sehen. Auf dem Video kann man schon sehen, dass ich auch Lust habe, mitzulaufen. Gebt mir noch ein paar Wochen und ich bin wie ein Wirbelwind.
Heute morgen habe ich meinen ersten Laut von mir gegeben. Mein Frauchen ist aufgestanden und hat allen Guten Morgen gesagt. Alle haben sich gefreut und mit ihren Schwänzen gewedelt.
Ich habe mich auch total gefreut sie zu sehen, wollte zu ihr hin und da kam der Ton von ganz allein heraus. Ehrlich.

Vielen Dank für die Vermittlung meiner neuen Eltern. Ihr habt mein kleines Hundeherz ganz glücklich gemacht. Ich melde mich wieder, wenn ich Neuigkeiten habe. Bis dahin bleibe ich eure
Esperanza - die neue happy Lulu





-----------------------------------------------------------------------

24.04.2013

Unser kleines Sorgenmädchen Esperanza hat nach nur wenig Wochen Aufenthalt in unserem Tierheim ein tolles Zuhause in Deutschland, genauer in Kusel, gefunden. Hier wird die kleine Maus nun endlich ihr sorgenvolles Leben hinter sich lassen können und mit viel Liebe und Geduld die schönen Seiten kennenlernen.

Esperanza hat nun 3 Fellgeschwister die ihr bei den ersten Schritten in ihrem neuen Leben zur Seite stehen werden. Aber auch die neuen Zweibeiner, 2 an der Zahl, werden Esperanza in ihrem neuen Haus mit Garten willkommen heißen.

Esperanza, nun ist es endlich soweit. Du wirst in ein liebevolles Leben mit viel Geborgenheit und Sicherheit starten. Das gesamte Team der vergessenen Pfoten freut sich von ganzem Herzen mit Dir.


Andujar, 14.02.2013

Liebe Freunde der Vergessenen Pfoten,

bei meinem diesjährigen Besuch in Andujar ist mir eine ganz besondere arme Seele ins Auge gefallen und hat sich in mein Herz geschlichen.

Ihr Name ist Esperanza...auf Deutsch Hoffnung. Der Name ist kein Zufall sondern spiegelt einen Teil ihres Lebens wieder. Esperanza lebt die ersten Monate ihres Lebens bei einem Mann bis dieser eines Tages ins Krankenhaus kam. Esperanza ist ihm bis vor das Krankenhaus gefolgt und wartete Tag für Tag auf ihren Freund. Sie legte sich ins Gras und hoffte, dass sie eines Tages wieder in die Arme ihres Freundes springen kann.

Während dieser Zeit gaben ihr die Krankenhausmitarbeiter etwas zu essen. Was Esperanza jedoch nicht wusste, sie wartete vergebens. Denn ihr Freund war im Krankenhaus verstorben. Ganze zwei Wochen wartete Esperanza.

Eine Freundin von Saray hat das mitbekommen, sie hat Saray angerufen und ihr berichtet, dass ein trauriger kleiner Hund vor der Klinik ausharrt und sie gebeten, sie ins Refugio zu holen. Das haben Saray und Marga dann auch getan.

Als ich Esperanza nun kennen lernen durfte habe ich ein kleines Bündelchen Hund vor gefunden in dessen Augen sich viel viel Angst wieder spiegelt. Als ich den Zwinger betreten habe kauerte sie sich zitternd in ein Körbchen und versuchte sich geradezu unsichtbar zu machen.

In den ersten Tagen hat sie mit zwei sehr ruhigen und liebevollen Galgas im Tierheim gelebt. Doch allein ihre Größe löste in Esperanza so viel Angst aus, dass sie sich kaum aus dem Körbchen traute, wenn die Hunde mit im Zwinger waren. Ich habe den Eindruck das Esperanza kaum Kontakt zu großen Hunden hatte und diese ihr sehr unheimlich erscheinen.

Esperanza durfte den Zwinger zu den kleinsten der Kleinen im Tierheim wechseln (siehe Video) und fühlt sich dort sichtlich wohler.

Esperanzas Angst vor Menschen ist sehr groß und ihre zukünftige Familie wird viel mit ihr arbeiten müssen.

Esperanzas Leben wird derzeit von ihrer Angst bestimmt, weshalb sie auch nicht mit den anderen Hunden in den Auslauf geht. Das Tierheim mit seinen über 120 Hunden ist für eine verängstigte Maus wie Esperanza wohl der denkbar schlechteste Ort um die Angst zu verlieren.

Daher suchen wir für Esperanza ganz dringend eine eigene Familie. Allerdings müssen wir bei der Auswahl ihrer Familie umso genauer sein und es müssen einige grundlegenden Bedingungen erfüllt sein um eine möglichst schonende und unproblematische Integration zu ermöglichen.

Esperanzas zukünftige Familie sollte ein sehr ruhiger Haushalt mit einer festen Tagesstruktur sein. Es sollten keine kleinen Kinder im Haushalt leben oder geplant sein. Ein vorhandener, souveräner kleiner bis mittelgroßer Hund, der Esperanza die Welt zeigt wäre toll. Zudem sollte ein eingezäunter, ausbruchsicherer Garten vorhanden sein. Und das wohl wichtigste... Menschen mit viel viel Geduld, Zeit und Liebe.

Esperanza ist momentan in einer Hülle von Angst gefangen, die es nun gilt liebevoll "von ihr zu nehmen". Sie braucht keinen Menschen, der Mitleid mit ihr hat, sondern einen "starken" Freund an ihrer Seite.

Da Esperanza keine Ansätze von Angstaggressionen zeigt, bin ich guter Hoffnung das aus ihr ein fast "normaler" Hund werden kann wenn sie zu den richtigen Menschen kommt. Denn wenn Esperanza Sicherheit bekommt, zeigt sie durchaus Interesse an dem Kontakt zu Menschen, wie auf dem Video (mit dem Sicherheitszaun) zu erkennen ist.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne telefonisch oder per eMail zur Verfügung. (siehe Vermittler Kontakte)


01/2013



02/2013













Bitte hilf mir!

Bryan benötigt Hilfe




Spenderlisten:

  Geldspenden
  Sachspenden

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


  Mitglied werden

Folgen Sie den Vergessenen Pfoten!


   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube