» Zuhause gefunden Detailansicht


Garin (jetzt Felix)

RasseMischling
Altergeb. ca. 09/2014
GeschlechtRüde
HerkunftSpanien / Andujar
AufenthaltsortKrefeld
GrößeEndgröße ca. 35-40cm

03.08.2015

Garin hat sein Zuhause gefunden! Eigentlich war es von Anfang klar, denn schon am Flughafen, wo er zunächst als Pflegehund abgeholt wurde, waren alle gleich schwer verliebt. Als dann auch noch das Zusammenleben mit der vorhandenen Hündin super klappte - sie sind inzwischen dicke Freunde -, war endgültig klar, dass der Herzensbrecher nie mehr gehen muss und nun zur Familie gehört. Garin heißt jetzt Felix und wir freuen uns so sehr für ihn. Wir wünschen eine schöne gemeinsame Zeit, alles Liebe und Gesundheit.
Update 14.06.2015

Für Garin ist heute ein aufregender Tag, denn er darf die große Reise nach Deutschland antreten. Ab sofort ist Krefeld seine Heimat, er wird dort erstmal als Pflegehund sein Körbchen beziehen und viel Neues erleben. Lieber Garin, Du wirst Dich sicher sehr schnell einleben und mit Deiner süßen Art alle bezaubern, vielleicht sogar Deine Pflegefamilie um die Pfote wickeln...... Wir wünschen Dir und Deiner Pflegefamilie alles Liebe und Gute und freuen uns, von Dir zu hören!

-----------------------------------------------------------------------

Update 22.04.2015

Garin ist inzwischen etwas gewachsen - aber nicht weniger süß. Er hat das große Glück, dass er bei Rebecca lebt, aber immer mit ins Refugio genommen wird, wenn sie dort arbeitet.

Garin ist ein lieber, zierlicher Kerl. Er ist absolut verträglich mit allen Hunden und kommt auch mit Katzen, die bei Rebekka leben, bestens klar. Er ist zutraulich, lässt sich streicheln, ist welpentypisch verspielt und rennt gerne mit den anderen Hunden durch den Auslauf.

Eventuell wird Garin über mehr oder weniger Jagdtrieb verfügen. Garins Vermittlerin hat ihn am Wochenende kennengelernt und ist ganz verzaubert von ihm.

Wer gibt diesem niedlichen Rüden ein Zuhause?

-----------------------------------------------------------------------

Andujar, 21.11.2014

Huhu, hallo, hier! Du wirst doch wohl nicht mich supersüßen Hundeknopf übersehen?!? Ich möchte nämlich nicht mehr übersehen werden in meinem Leben, niiiiiiie mehr! Es reicht schon, dass unsere Familie mich und meine Schwester uns einfach so zwischen Müllcontainern ausgesetzt hat. Zwischen MÜLLCONTAINERN! Als wären wir einfach Abfall! Du kannst Dir nicht vorstellen, was für eine Riesenangst wir hatten. Ich bin so froh, dass ich nicht alleine war!

Zum Glück hat uns eine Frau zufällig entdeckt und Dani vom Refugio angerufen. Dani ist dann auch gleich losgefahren, um uns zu holen. Inzwischen weiß ich, dass Dani ein sehr guter Mensch ist, aber, als ich ihn das erste Mal gesehen habe, hatte ich doch ein bisschen Angst, dass nun wieder etwas Schlimmes mit uns passieren würde...

Aber unsere Angst war ganz und gar unbegründet, denn Dani sprach ganz ruhig mit uns und streichelte uns am Kinn (das ist eine geniale Stelle, kann ich Dir sagen!) und dann waren wir auch schon im Refugio. Das ist ein Ort, wo gaaanz viele Hunde sind und Dani hat uns erklärt, dass alle diese Hunde kein Zuhause mehr haben und dass sie hier bleiben, bis sie eine liebe Familie gefunden haben, bei der sie für immer bleiben dürfen. So ganz habe ich nicht verstanden wo Dani denn diese vielen Familien herzaubern möchte, aber mir war eh ganz schwummerig und ich war unendlich müde.

Weil das nicht besser wurde, mussten wir in eine Tierklinik, wo man Parvovirose bei uns feststellte. Der Tierarzt guckte ganz ernst, denn diese Krankheit ist wohl bei so kleinen Welpen ganz schön gefährlich, aber was soll ich Euch sagen, wer den Mülleimer überlebt, dem kann auch so ein Virus nichts anhaben!

Meine Schwester ist inzwischen sogar schon in eine tolle Familie vermittelt worden und nun warte ich noch hier auf meine Chance. Meine neuen Freunde im Refugio sagen, ich sei ein sehr süßer und anhänglicher Welpe! Na klar, ich muss ja auch einiges nachholen, Leute!

Mit anderen Hunden verstehe ich mich natürlich auch prima, schließlich möchte ich ganz viel mit ihnen spielen und da muss man schon wissen wie man sich benehmen muss, damit die anderen auch mitspielen! Und weil viel spielen sehr müde macht, suche ich mir dann gerne eine Ersatzmama zum Kuscheln. Bisher war das Joy, aber sie hat nun schon ein Zuhause in Deutschland gefunden, also brauche ich eine neue Kuschelmama.

Möchtest Du vielleicht meine neue Kuschelmama sein?
   RSS-Feed
   Facebook
   Twitter
   Instagram
   Youtube